Traditionelle Aktion

Aus Schokolade werden Bäume

Valentinstag: Marktheidenfelds Schüler verschenken fair gehandelte Schokolade.

Auch in diesem Jahr führen die Schülermitverwaltungen (SMV) der weiterführenden Schulen in Marktheidenfeld gemeinsam mit der Stadtjugendpflege die traditionelle Aktion zum Valentinstag durch. Neu ist, dass statt fair gehandelter Rosen diesmal fair gehandelte Bio-Schokolade verschenkt wird.

„Zusammen mit den Schülermitverwaltungen haben wir beschlossen, dass wir uns an der Aktion „Plant for the Planet“  beteiligen“, erläutert Stephanie Namyslo, Leiterin der städtischen Jugendarbeit, das neue Konzept. Wie genau man es beim Organisations-Team mit der Idee nimmt, zeigt die Tatsache, dass man eine eigene Verkostung vornahm, um die geeignetste Schokolade auszuwählen. „Zeig der Welt Deine Schokoladen-Seite“ ist die bundesweite Initiative überschrieben, deren Intention und Erfolgsgeschichte unter plant-for-the-planet.org nachgelesen werden kann.

Drei Bio-Schokoladen für einen Baum

„Wir finden, dass unsere Aktion sehr gut zur zertifizierten FairTrade-Stadt Marktheidenfeld passt“, betont Mitorganisatorin Namyslo für das Organisationsteam.

Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen in Marktheidenfeld konnten in den Wochen vor dem Valentinstag Tafeln an fair gehandelter Bio-Schokolade erwerben, die von den Schülersprechern am 14. Februar der jeweiligen „Wunschperson“ überreicht wird. Unterstützt wird die Aktion vom Drogeriemarkt dm in Marktheidenfeld, wo die fair gehandelte Bio-Schokolade auch nach der Aktion erhältlich ist.

Spannend bleibt, wie viele Bio-Schokoladen in diesem Jahr an den Mann oder die Frau gebracht werden. „Mit drei erworbenen Bio-Schokoladen kann ein Baum gepflanzt werden“, erklärt Stephanie Namyslo die Vorgehensweise. Sie wird die genaue Zahl der erworbenen Bio-Schokoladen und die daraus folgenden Baumspenden nach dem Valentinstag bekannt geben.   

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Traditionelle Aktion

Aus Schokolade werden Bäume

Valentinstag: Marktheidenfelds Schüler verschenken fair gehandelte Schokolade.

Auch in diesem Jahr führen die Schülermitverwaltungen (SMV) der weiterführenden Schulen in Marktheidenfeld gemeinsam mit der Stadtjugendpflege die traditionelle Aktion zum Valentinstag durch. Neu ist, dass statt fair gehandelter Rosen diesmal fair gehandelte Bio-Schokolade verschenkt wird.

„Zusammen mit den Schülermitverwaltungen haben wir beschlossen, dass wir uns an der Aktion „Plant for the Planet“  beteiligen“, erläutert Stephanie Namyslo, Leiterin der städtischen Jugendarbeit, das neue Konzept. Wie genau man es beim Organisations-Team mit der Idee nimmt, zeigt die Tatsache, dass man eine eigene Verkostung vornahm, um die geeignetste Schokolade auszuwählen. „Zeig der Welt Deine Schokoladen-Seite“ ist die bundesweite Initiative überschrieben, deren Intention und Erfolgsgeschichte unter plant-for-the-planet.org nachgelesen werden kann.

Drei Bio-Schokoladen für einen Baum

„Wir finden, dass unsere Aktion sehr gut zur zertifizierten FairTrade-Stadt Marktheidenfeld passt“, betont Mitorganisatorin Namyslo für das Organisationsteam.

Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen in Marktheidenfeld konnten in den Wochen vor dem Valentinstag Tafeln an fair gehandelter Bio-Schokolade erwerben, die von den Schülersprechern am 14. Februar der jeweiligen „Wunschperson“ überreicht wird. Unterstützt wird die Aktion vom Drogeriemarkt dm in Marktheidenfeld, wo die fair gehandelte Bio-Schokolade auch nach der Aktion erhältlich ist.

Spannend bleibt, wie viele Bio-Schokoladen in diesem Jahr an den Mann oder die Frau gebracht werden. „Mit drei erworbenen Bio-Schokoladen kann ein Baum gepflanzt werden“, erklärt Stephanie Namyslo die Vorgehensweise. Sie wird die genaue Zahl der erworbenen Bio-Schokoladen und die daraus folgenden Baumspenden nach dem Valentinstag bekannt geben.   

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben