Platzierungen

Erfolge auf Bundes- und Europaebene

Die Handwerkskammer für Unterfranken ehrte am Dienstag, 5. Februar 2019, die besten Junghandwerkerinnen und Junghandwerker des Jahres 2018. Im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks hatten sie eine Platzierung auf Bundesebene erreicht. Ausgezeichnet wurden zudem die unterfränkischen Teilnehmer der Europameisterschaft der Berufe „EuroSkills“.

Die erfolgreichen unterfränkischen Junghandwerkerinnen und Junghandwerker des Jahres 2018 zeichnete die Handwerkskammer für Unterfranken bei einer Feierstunde am Dienstag, 5. Februar 2019, in Würzburg aus. „Erfolge, wie wir sie heute noch einmal feiern möchten, sind einfach wichtig für das Handwerk. Denn sie zeigen, was man als junger Mensch mit einer Ausbildung im Handwerk erreichen kann“, betonte Walter Heußlein, Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken, in seinem Grußwort. Er würdigte zudem ausdrücklich die Leistung der regionalen Ausbildungsbetriebe. „Sie haben einen großen Anteil an den Erfolgen des Nachwuchses. Und ihr Einsatz ist von unschätzbarem Wert für das gesamte Ausbildungssystem des Handwerks“, so Walter Heußlein.

Verschiedene Auszeichnungen wurden verliehen

Für ihre Platzierung im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks erhielten vier Junghandwerker das Silberne Siegel der Handwerkskammer für Unterfranken: Büchsenmacher Philipp Gottstein (1. Bundessieger), Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker Robert Winter (1. Bundes-sieger), Uhrmacher Moritz Faller (1. Rang auf Bundesebene) und Dachdecker Jonas Schäfner (3. Bundessieger).

Bei der Feierstunde ehrte die Handwerkskammer für Unterfranken auch die unterfränkischen Teilnehmer der Europameisterschaft der Berufe 2018: Diana Reuter, Elektronikerin für Energie- und Gebäudetechnik aus Hammelburg, sowie Benno Uhlmann, Spengler aus Karlstadt.

Diana Reuter hatte bei den EuroSkills die Silbermedaille gewonnen und war als beste deutsche Teilnehmerin mit dem Titel „Best of Nation“ geehrt worden. Spengler Benno Uhlmann erkämpfte sich eine „Medalof Excellence“, eine Auszeichnung für herausragende Leistungen. Die EuroSkills waren im September 2018 in der ungarischen Hauptstadt Budapest ausgetragen worden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Platzierungen

Erfolge auf Bundes- und Europaebene

Die Handwerkskammer für Unterfranken ehrte am Dienstag, 5. Februar 2019, die besten Junghandwerkerinnen und Junghandwerker des Jahres 2018. Im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks hatten sie eine Platzierung auf Bundesebene erreicht. Ausgezeichnet wurden zudem die unterfränkischen Teilnehmer der Europameisterschaft der Berufe „EuroSkills“.

Die erfolgreichen unterfränkischen Junghandwerkerinnen und Junghandwerker des Jahres 2018 zeichnete die Handwerkskammer für Unterfranken bei einer Feierstunde am Dienstag, 5. Februar 2019, in Würzburg aus. „Erfolge, wie wir sie heute noch einmal feiern möchten, sind einfach wichtig für das Handwerk. Denn sie zeigen, was man als junger Mensch mit einer Ausbildung im Handwerk erreichen kann“, betonte Walter Heußlein, Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken, in seinem Grußwort. Er würdigte zudem ausdrücklich die Leistung der regionalen Ausbildungsbetriebe. „Sie haben einen großen Anteil an den Erfolgen des Nachwuchses. Und ihr Einsatz ist von unschätzbarem Wert für das gesamte Ausbildungssystem des Handwerks“, so Walter Heußlein.

Verschiedene Auszeichnungen wurden verliehen

Für ihre Platzierung im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks erhielten vier Junghandwerker das Silberne Siegel der Handwerkskammer für Unterfranken: Büchsenmacher Philipp Gottstein (1. Bundessieger), Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker Robert Winter (1. Bundes-sieger), Uhrmacher Moritz Faller (1. Rang auf Bundesebene) und Dachdecker Jonas Schäfner (3. Bundessieger).

Bei der Feierstunde ehrte die Handwerkskammer für Unterfranken auch die unterfränkischen Teilnehmer der Europameisterschaft der Berufe 2018: Diana Reuter, Elektronikerin für Energie- und Gebäudetechnik aus Hammelburg, sowie Benno Uhlmann, Spengler aus Karlstadt.

Diana Reuter hatte bei den EuroSkills die Silbermedaille gewonnen und war als beste deutsche Teilnehmerin mit dem Titel „Best of Nation“ geehrt worden. Spengler Benno Uhlmann erkämpfte sich eine „Medalof Excellence“, eine Auszeichnung für herausragende Leistungen. Die EuroSkills waren im September 2018 in der ungarischen Hauptstadt Budapest ausgetragen worden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben