Digitalisierung: Mainfranken 4.0
In unserer neuesten Ausgabe von B4B WIRTSCHAFTSLEBEN MAINFRANKEN WISSEN dreht sich alles um Digitalisierung.

Digitalisierungspartner: Würzburger Business Coach Akademie

Business Coach in der Welt von Arbeit 4.0

Digitalisierung: Mainfranken 4.0 | 30.11.2017

Foto: Würzburger Business Coach Akademie
Foto: Würzburger Business Coach Akademie

Einzigartig in Deutschland: Die Würzburger Business Coach Akademie macht Personaler, Führungskräfte und Projektleiter fit fürs Coaching im Kontext von Digitalisierung, virtuellen Teams und agilem Management.

Was bedeutet Arbeit 4.0 für eine Ausbildung zum Business Coach? Die Ausbildung an der Würzburger Business Coach Akademie ist zunächst einmal eine „klassische“ Ausbildung mit sieben dreitägigen Präsenzmodulen. Inklusive Praxistransfer, Supervision, Intervision und Lehrcoaching bietet die WBCA ganze 250 Stunden Training. Sie erfüllt damit einen Qualitätsanspruch, der weit über den Anforderungen der führenden Coachingverbände liegt. Die Ausbildung ist so konzipiert, dass die Teilnehmer bereits nach dem ersten Modul eigene Coachinggespräche führen können. Überhaupt stehen die praktische Umsetzung des Gelernten und viel Selbsterfahrung im Mittelpunkt des Zertifikatslehrgangs.

Während etablierte Coachingausbildungen keine Antworten auf die Herausforderungen von Arbeit 4.0 bieten, steht dieses Anwendungsfeld bei der WBCA im Fokus. Das hat fünf konkrete Konsequenzen:

1. Blended Learning

Das Präsenztraining wird selbstverständlich durch eine eLearning-Plattform ergänzt. Der Lernprozess geht über das ganze Jahr weiter und wird durch Online-Material und diverse Möglichkeiten zum gemeinsamen Lernen angereichert.

2. Intervision, Lehrcoaching und Coachingpraxis – auch virtuell

Die Teilnehmer treffen sich zwischen den Modulen in realen oder virtuellen Peer Groups zur gegenseitigen Intervision. Das Lehrcoaching durch Supervisoren kann Face-to-Face, aber eben auch über Skype oder Telefon stattfinden. Außerdem führt jeder Teilnehmer 10 einstündige Coachinggespräche mit eigenen Klienten durch – auch das kann online geschehen.

3. Transfer bewährter Methoden in den virtuellen Raum

Voraussetzung zum Coaching im virtuellen Raum ist nicht nur der kompetente Umgang mit geeigneten Onlinetools, die im Seminar besprochen und geübt werden, sondern auch der Transfer bewährter Coaching-Interventionen in den virtuellen Raum. Wie muss man diese Methoden anpassen und abwandeln, damit man sie online einsetzen kann? Was sind die Chancen und Besonderheiten, aber auch Grenzen? Wann sollte man darauf verzichten?

4. Coaching im Kontext der Transformation

Die digitale Transformation, die Schaffung von virtuellen Teams über mehrere Standorte, die Einführung von agilen Strukturen und Führungsmethoden – all das bedeutet ständige Veränderung und damit Herausforderungen für Mitarbeiter, Führungskräfte und HR. Bei der Ausbildung der WBCA werden die Teilnehmer zur Selbstreflexion und Selbsterfahrung angeleitet, um damit coachend umgehen zu können. Das Spannende: Die Rolle eines Coachs ist prädestiniert für ein Umfeld, in dem es um Empowerment geht – und nicht darum, alle Antworten zu haben und Ansagen von oben zu machen.

5. Wechselnde Rollen

Last but not least ist Arbeit 4.0 dadurch gekennzeichnet, dass Führungskräfte, Personaler, Projektleiter und auch das obere Management ständig zwischen unterschiedlichen Rollen jonglieren müssen: Mal Prozessbegleiter, mal Vorgesetzter, mal Moderator, dann wieder Coach oder Berater. Und vieles mehr. Ein klares Rollenbewusstsein ist eines der zentralen Lernziele der Ausbildung zum Business Coach. Entsprechend lernen die Teilnehmer, Coachingfähigkeiten in die für sie relevanten Rollen bewusst zu integrieren und flexibel angemessene Rollen einnehmen zu können.

 

Mehr Informationen:

Würzburger Business Coach Akademie
Helmut Martin und Christoph Schalk GbR
Sterenstr. 27
97074 Würzburg
Tel.: 0931 73041758
gf(at)business-coach-akademie.de
www.business-coach-akademie.de

Schwerpunkte

  • Coach-Ausbildung
  • Führungskräfte-Coaching
  • Consulting
zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige

Neuestes Video

IHK-TV präsentiert Ausbildungsberufe.

Fit for JOB!

FFJ Mainfranken 2017

Karrierestart in Mainfranken: fit for JOB!, die Broschüre der IHK für Schulabgänger und Berufseinsteiger liefert alle Antworten zu Karrierefragen.

Magazin bestellen

Für B4B MAINFRANKEN.de-Leser kostenfrei!

Gebündeltes Expertenwissen als Print-Magazin:

  • Kompendium praxisbezogener und nützlicher Fachartikel
  • Hinweise und Impulse für den betrieblichen Alltag
  • Porträts von Top-Unternehmen und der Experten aus der Region