Gesundheit 2017
Die Gesundheit liegt in der Region Mainfranken vielen engagierten Unternehmen, Kliniken und Therapieeinrichtungen am Herzen.

b-active EMS-Training

Stöhnen, Schwitzen, Ekstase

Gesundheit | 03.11.2016

Training ohne Kabel. Foto: Fotolia/konradbak
Training ohne Kabel. Foto: Fotolia/konradbak

Schluss mit dem "Rumstehen" und an einem Kabel fest verbunden zu sein, wie ein Hund an der Leine!

Das Unternehmerpaar Klaudia und Robert Becker eröffnete 2014 das „b-active“ in Würzburg. Sie waren das erste funktionelle EMS Studio in Würzburg, welches mit Kleingerä- ten auf 260 m² trainiert. Das gößte EMS Studio Süddeutschlands hat sich auf kundenindividuelles, persönliches EMS-Training spezialisiert: „Wir bieten EMS-Training in allen Frequenzbereichen an. Damit können wir nicht nur Muskelaufbau trainieren, sondern auch Ziele wie Ausdauer, Abnehmen, Kraftausdauer und sogar Massage anbieten“, erläutert Klaudia Becker. Dies passiert bei einer Frequenz von 7-125 Hz. „Normal kennen die Kunden nur Schnellkrafttraining bei 80-85 Hz. Das ist sehr schade, weil EMS kann so viel mehr“, erklärt Robert Becker. Ihre Kunden repräsentieren einen Querschnitt aus allen Bereichen: von der Hausfrau über Leistungssportler bis hin zu Kunden, die eine spezielle medizinische Betreuung benötigen (z.B. Arthrose- und Reha Patienten). Robert Becker ist Sporttherapeut und kennt sich in diesen Bereichen sehr gut aus und arbeitet mit seinem Team sehr eng zusammen.

Wie funktioniert EMS

Mithilfe des EMS-Geräts werden Elektroimpulse an die Muskeln abgegeben, die Impulstaktung entspricht 20 : 10 (Impulszeit/~pause). Während des Impulses werden die Übungen absolviert. Diese können je nach individuellem Ziel variieren, umfassen häufig aber alle großen Muskelgruppen. Durch den Reizstrom wird die natürliche Kontraktion der Muskeln von außen verstärkt, die Anstrengung ist deutlich erhöht und selbst vermeintlich leichte Kniebeugen können je nach Impulsstärke zur Zitterpartie werden. Dafür erreicht der Strom auch tiefer liegende Muskelschichten.

Kombination mit Functional Training

Von Anfang an war klar, dass EMS Training nicht nur stehen bedeutet.
Seine Lösung: b-active kombiniert EMS-Training mit Functional Training oder alternativ auch mit Ausdauereinheiten auf dem Crosstrainer bzw. demnächst auch outdoor. „Wir möchten frei in unserem Training sein, deshalb haben wir kein lästiges Kabel und können frei im Raum trainieren,“ spricht Klaudia Becker. Somit kann ein sehr komfortables EMS Training angeboten werden.
Vor einem Probetraining wird mit dem Kunden eine Anamnese durchgeführt, um sicherzustellen, dass es keine Kontraindikationen gibt. Darauf basierend, stimmt Klaudia Becker und Ihr Team, das Training individuell ab. In jedem Aufnahmegespräch ist auch eine BIA-Analyse enthalten.

Kleingeräte statt Fäuste ballen

Normalerweise wird das Training im Rahmen eines statischen Trainings angeboten. Hier muss man die Fäuste ballen, damit man die Spannung im Muskel aufbaut. b-active geht zu Kleingeräten, um das Training so alltagsnah wie möglich zu machen. „Wenn sie eine Wasserkiste tragen möchten, muss auch die Motorik und Koordination des Muskels angesteuert werden. Dies kann ich nicht durch die Faust erreichen sondern muss mit kleinen Hanteln, TRX, etc. arbeiten“, so Inhaber Robert.

Ernährung trifft Sport

Ein wichtiger Baustein bei b-active ist die Ernährung. Hier bekommt der Kunde beim Start sofort eine sehr unkomplizierte Ernährungsanalyse an die Hand, welche fachmännisch ausgewertet wird. Somit ist eine ganzheitliche Betreuung möglich! Danach kann man mehrere Ansätze wie Ernährungspläne, Entsäuerung oder eine Kur verfolgen.

Für wen ist EMS Training geeignet

Grundsätzlich für fast Jeden; im Zweifel gilt: immer erst einen Check beim Hausarzt machen! Generell ist EMS-Training nicht für Schwangere und Menschen mit Herzschrittmachern geeignet.  

Kontakt:

b-active EMS-Training
Theaterstr.20
97070 Würzburg T
www.b-active-ems.de

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige

Neuestes Video

IHK-TV präsentiert Ausbildungsberufe.

Fit for JOB!

FFJ Mainfranken 2017

Karrierestart in Mainfranken: fit for JOB!, die Broschüre der IHK für Schulabgänger und Berufseinsteiger liefert alle Antworten zu Karrierefragen.

Magazin bestellen

Für B4B MAINFRANKEN.de-Leser kostenfrei!

Gebündeltes Expertenwissen als Print-Magazin:

  • Kompendium praxisbezogener und nützlicher Fachartikel
  • Hinweise und Impulse für den betrieblichen Alltag
  • Porträts von Top-Unternehmen und der Experten aus der Region