Labor L+S AG

Zeugnisübergabe: Auszubildende der Labor L+S AG mit erfolgreichem Abschluss

Bad Kissingen | 21.04.2017

Zeugnisübergabe: Auszubildende der Labor L+S AG mit erfolgreichem Abschluss
Foto: Labor L+S AG

Die drei Auszubildenden bei der Labor LS AG haben ihre Ausbildung zur Biologielaboratin und zum Biologielaboranten am 21. Februar mit der Prüfung bei der IHK Würzburg-Schweinfurt erfolgreich beendet. Nun erhielten sie am 29. März ihre Zeugnisse von ihren Ausbildern. Franziska Hein aus Großenbrach schloss als Klassenbeste der Berufsschule ab. Die Absolventin und beide Absolventen sind von der Labor L+S AG in ein festes Anstellungsverhältnis übernommen worden.

Die Zufriedenheit ist ihnen anzusehen: nach zweieinhalb bzw. dreieinhalb Jahren haben sie es geschafft - die fertige Biologielaborantin Franziska Hein und die beiden Biologielaboranten Joshua Lörzel und Felix Warmuth halten stolz ihre IHK-Prüfungszeugnisse in den Händen. Dabei ist die Leistung von Franziska Hein besonders hervorzuheben. Nachdem sie wie ihr Mitschüler Joshua Lörzel die Ausbildung um ein Jahr auf zweieinhalb Jahre verkürzt hatte, schloss sie die Berufsschule mit einem Notendurschnitt von 1,1 ab. Für alle drei beginnt nun ein neuer Berufsabschnitt bei ihrem alten und neuen Arbeitgeber. Für Franziska Hein in der Qualitätssicherung, für Joshua Lörzel im Bereich Prüfung auf Pyrogene und für Felix Warmuth in der Abteilung Wertbestimmung der Labor L+S AG.

Eine Grundlage, um dauerhaft im Wettbewerb bestehen zu können

„Wir gratulieren den Absolventen zu ihrer bestanden Prüfung und den guten Ergebnissen und bedanken uns bei unseren Ausbilderinnen Kristin Schindelmann und Anna Späth für ihr Engagement“, so Dr. Jürgen Balles, Prokurist und - zusammen mit seinem Kollegen Frank Kugler - Ausbildungsverantwortlicher bei der Labor L+S AG. „Für uns ist Ausbildung die Grundlage, um dauerhaft im Wettbewerb bestehen zu können“, so Balles weiter. Zum 1. September habe man daher bereits zehn Biologielaborantinnen und Biologielaboranten sowie einen Chemielaboranten fest unter Vertrag, die den Nachwuchs bei einem der größten Arbeitgeber der Region sichern. Somit erhöht sich die Anzahl der Auszubildenden ab September von derzeit 33 auf 44 Auszubildende in drei Ausbildungsberufen. Angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels seien die jungen Nachwuchskräfte die beste und nachhaltigste Lebensversicherung des Unternehmens. Deshalb wird der Labordienstleister sein Engagement im Bereich der Aus- und Weiterbildung in den kommenden Jahren auch weiter verstärken. „Aber nicht nur die Anzahl der Auszubildenden ist uns wichtig, sondern wir legen auch Wert auf sehr gute Ausbildungsinhalte“, so Balles. Eigens für seine Nachwuchskräfte hat das Unternehmen daher im Rahmen des auf dem Gelände in Bad Bocklet/Großenbrach neu entstandenen Labor- und Bürogebäudes das bisherige Lehrlabor deutlich vergößert und bietet damit noch bessere Ausbildungsbedingungen.

Die für nationale und internationale Firmen tätige Labor L+S AG ist als offizieller Ausbildungsbetrieb 2017 der IHK Mainfranken einer der größten Ausbilder der Region und bietet Plätze in den Ausbildungsberufen Biologie- und Chemielaborant/in sowie Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement an.

 

Über das Unternehmen

Das Kerngeschäft der Labor L+S AG bilden mikrobiologische Dienstleistungen und Beratung. Bei dem Unternehmen arbeiten rund 440 Mitarbeiter in den vielfältigen Bereichen kompetenter Labordienstleistung. Die deutschen pharmazeutischen Unternehmen sind mit einem Anteil von mehr als 70 Prozent im Kundenkreis der Labor L+S AG repräsentiert. Als mikrobiologisches Prüflabor hat sich das Unternehmen auch europaweit bei Institutionen, Kunden und Partnern positioniert. Die Eigentümer, Dr. Rüdiger Leimbeck und Prof. Dr. Bernd Sonnenschein, haben das Unternehmen 1987 gegründet, heute erwirtschaftet es einen Jahresumsatz von rund 32 Millionen Euro.

 

Bildunterschrift:

Die Labor L+S AG gratuliert den Absolventinnen und Absolventen an ihrem alten und neuen Arbeitsplatz. Von links nach rechts: Anna Späth (Ausbilderin), Frank Kugler (Ausbilder und Prokurist), Franziska Hein, Joshua Lörzel, Felix Warmuth (Absolventen), Dr. Jürgen Balles (Ausbilder und Prokurist), Kristin Schindelmann (Ausbilderin).

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige

Neuestes Video

IHK-TV präsentiert Ausbildungsberufe.

Fit for JOB!

FFJ Mainfranken 2017

Karrierestart in Mainfranken: fit for JOB!, die Broschüre der IHK für Schulabgänger und Berufseinsteiger liefert alle Antworten zu Karrierefragen.

Firma der Woche

FRÄNKISCHE ROHRWERKE Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG

FRÄNKISCHE ROHRWERKE Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG

FRÄNKISCHE ist führend in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Rohren, Schächten und Systemkomponenten aus Kunststoff für vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.

B4B WISSEN

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Kompetenz bündeln, Wissen verfügbar machen, regionale Nähe ins Spiel bringen – in unserer neuesten Ausgabe von
B4B WIRTSCHAFTSLEBEN MAINFRANKEN WISSEN dreht sich alles um Digitalisierung.

IHK Magazin

Titelbild Wirtschaft in Mainfranken Januar 2018: B4B MAINFRANKEN

Die aktuelle Ausgabe der "Wirtschaft in Mainfranken" jetzt online zum Blättern!

Neue Ausgabe "Wirtschaft in Mainfranken"

Bildergalerien