Landratsamt Haßberge

Landkreis Haßberge: Appetit auf mehr geweckt

Hassberge | 09.03.2018

Landkreis Haßberge: Appetit auf mehr geweckt
Foto: Matthias Röper

Wein und Bier aus dem Landkreis Haßberge traf voll den Geschmack der Messebesucher auf der „Land & Genuss“ in Frankfurt.

Zum ersten Mal präsentierte sich der Landkreis Haßberge mit Wein und Bier auf der Er-lebnismesse „Land & Genuss“ der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e. V. (DLG) in Frankfurt. Einige Tage nach Abschluss der Messe ziehen Bierprinz Sebastian Gocker und die Sander Weinprinzessin positive Bilanz: „Unser Ziel war es, unseren Landkreis, in dem Bier und Wein aufeinander treffen als attraktives Ausflugsziel und Genussregion näher zu bringen“. Mit Weinen aus dem Abt-Degen-Weintal und Bieren der heimischen Privat-Brauereien, die sich unter dem Dach von „Natürlich von hier“ zusammengeschlossen ha-ben, erhielten die Besucherinnen und Besucher einen kleinen Eindruck von der kulinari-schen Vielfalt des Landkreises Haßberge.

Das Interesse an dem Stand der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Königinnen e.V. war groß, bestätigen auch die beiden Sander Winzer Rudi Ruß und Stefan Goger, die die Majestäten bei ihrem zweitägigen Messeeinsatz tatkräftig unterstützten. Sie nutzten vor allem auch die Gelegenheit, um für die wunderschöne Landschaft und die vielseitigen Sehenswürdigkeiten ihrer Heimat zu werben.

Wein und Bier gehören eng zusammen

Wein und Bier gehören im Landkreis Haßberge eng zusammen, davon konnten sich auch die Messebesucher überzeugen. Symbolisch für das Verschmelzen dieser beiden Kulturgüter steht der „Vinator“ aus der Brauerei Bayer (Theinheim). Der Wein-Bier-Hybrid kam bei der Verköstigung sehr gut an, wie auch die übrigen Bierspezialitäten Blütengeheimnis (Craft-Bier) und Sauerkirschgeheimnis (nach belgischem Vorbild). Aber auch die klassischen Biersorten, wie der Kaiser Heinrich Urstoff aus der Brauerei Göller (Zeil) und das Pils von der Brauerei Raab (Hofheim) machten Appetit auf mehr.

„Viele Leute haben angekündigt, demnächst in den Landkreis Haßberge zu fahren, um die Brauereien und die Biervielfalt zu entdecken“, berichtet Bierprinz Sebastian. Und auch die Winzer haben mit ihren Weinen die Neugierde geweckt. „Die Messe war eine ganz große Werbung für uns“, fasst Rudi Russ, 2. Vorsitzende des Weinbauvereins Haßberge, zusammen. Die Messebesucher waren hin und weg von den edlen Tropfen.

„Wirklich ein außergewöhnlich guter Geschmack“, urteilt eine 35-jährige Hessin und lässt sich direkt noch ein Schlückchen von der im Barrique gereiften Grauburgunder Auslese vom Weingut Goger aus Sand am Main ins Glas einschenken. „Ein im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichneter Wein“, erklärt ihr Weinprinzessin Anna-Lena Gottschalk, denn für diesen erstklassigen Rebensaft hat Winzer Stefan Goger den Internationalen Weinpreis MUNDUS VINI 2017 Silber erhalten – MUNDUS VINI ist einer der bedeutendsten Wein-wettbewerbe der Welt. Und auch bei der Fränkischen Weinprämierung sahnte der Wein eine Goldmedaille ab.

Ein älteres Ehepaar am Messestand bevorzugt lieber Rotwein und hat mit dem „Pinotin“ aus dem Weingut Gottschalk seinen neuen Lieblingswein entdeckt. „Die robinrote Farbe; der Duft nach schwarzen Kirschen und der milde Geschmack sind einzigartig“, schwärmen die beiden Rentner und sind überzeugt: Der Wein hat die Silber-Medaille der Fränkischen Weinprämierung wirklich verdient!

Begeistert waren die Messebesucher aber auch von den anderen klassischen Frankenweinen, wie zum Beispiel von der Domina (Silber-Medaille, Weinbau Jasmin und Rudi Ruß) und vom Grünen Silvaner (Weingut Gottschalk).

Höhepunkt der Messepremiere in Frankfurt war dann noch ein halbstündiger Bühnenauftritt der Weinprinzessin Anna-Lena Gottschalk und des Bierprinzen Sebastian Gocker, moderiert vom Hessischen Rundfunk. Gemeinsam mit den beiden Winzern Rudi Russ und Stefan Goger rührten die beiden Hoheiten dabei kräftig die Werbetrommel für Wein und Bier aus dem Landkreis Haßberge und priesen die wunderschöne Landschaft und die vielen Sehenswürdigkeiten an, die es in ihrer Heimat zu entdecken gibt. Die Botschaft ist bei vielen Genießern angekommen, sie sind auf den Geschmack gekommen – die Planung für den nächsten Ausflug von Hessen nach Unterfranken steht.

 

Bildunterschrift:

Bliesen kräftig für den Landkreis ins Werbehorn: Stefan Goger, Weinprinzessin Anna-Lena Gottschalk, Bierprinz Sebastian Gocker und Rudi Russ.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige

Neuestes Video

IHK-TV präsentiert Ausbildungsberufe.

Fit for JOB!

FFJ Mainfranken 2017

Karrierestart in Mainfranken: fit for JOB!, die Broschüre der IHK für Schulabgänger und Berufseinsteiger liefert alle Antworten zu Karrierefragen.

Anzeige

Firma der Woche

TISCHER GmbH

Tischer GmbH Freizeitfahrzeuge

Camping Leidenschaft "Made in Germany".

B4B WISSEN

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Kompetenz bündeln, Wissen verfügbar machen, regionale Nähe ins Spiel bringen – in unserer neuesten Ausgabe von
B4B WIRTSCHAFTSLEBEN MAINFRANKEN WISSEN dreht sich alles um Digitalisierung.

IHK Magazin

Titelbild Wirtschaft in Mainfranken Juni 2018. Bild: B4B MAINFRANKEN

Die aktuelle Ausgabe der "Wirtschaft in Mainfranken" jetzt online zum Blättern!

Neue Ausgabe "Wirtschaft in Mainfranken"

Bildergalerien