Uponor GmbH

Uponor erneut unter den TOP Arbeitgebern Deutschlands

Hassberge | 12.02.2018

Uponor erneut unter den TOP Arbeitgebern Deutschlands
Bild: Frank Schönfelder, Uponor

Grund zum Feiern gibt es aktuell bei Uponor in der Haßfurter Industriestraße: Das Unternehmen, das als einer der weltweit führenden Anbieter von Systemen und Lösungen für die hygienische Trinkwasserversorgung sowie zum energieeffizienten Heizen und Kühlen auch zu den größten Arbeitgebern der Region gehört, wurde gerade zum zweiten Mal in Folge von der renommierten Zeitschrift FOCUS-BUSINESS als einer der besten 1.000 Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet.

„Wir sind wahnsinnig stolz darauf, auch 2018 wieder zu den Siegern zu gehören“, freut sich Guido Scharch, Personalleiter Deutschland, sichtlich. Und das zu Recht: In der größten Untersuchung dieser Art wurden in Kooperation mit dem Arbeitgeber-Bewertungsportal Kununu, der Business-Plattform Xing und dem Marktforschungsinstitut Statista mehr als 127.000 Beurteilungen von Arbeitnehmern ausgewertet. Entscheidend war dabei vor allem, ob Arbeitnehmer ihren eigenen Arbeitgeber weiterempfehlen würden. Und das tut man bei Uponor ganz offensichtlich.

Mitarbeiterzufriedenheit ist ein ganz zentraler Faktor

„Die Auszeichnung spiegelt allein die Meinung der Mitarbeiter wider“, so Guido Scharch über das Abschneiden von Uponor. Das Unternehmen selbst hatte keinerlei Einfluss auf die Erhebung. „Mitarbeiterzufriedenheit ist für uns ein ganz zentraler Faktor für den Unternehmenserfolg. Dafür tun wir auch eine ganze Menge“ erläutert der Personalchef weiter. Neben der Schaffung eines möglichst optimalen und wertschätzenden Arbeitsumfeldes, zahlreichen Sozialleistungen und einer familienfreundlichen Einstellung, gehöre dazu vor allem ein umfangreiches Engagement in Sachen Ausbildung und Weiterqualifizierung.

Am deutschen Hauptsitz in Haßfurt bietet Uponor Ausbildungs- und Arbeitsplätze in verschiedensten Berufsfeldern und Arbeitsbereichen: Experten für Gebäudetechnik, Spezialisten in Produktion und Logistik, aber auch Arbeitsplätze im Finanz- und Personalwesen, Informationstechnologie, Marketing und Vertrieb. „Die Vielfalt der Menschen und die Talente, die sie einbringen, machen das Arbeiten bei Uponor so bereichernd“, betont Scharch. Dies gelte nicht nur für den hiesigen Standort, sondern die Uponor Gruppe eröffne auch auf internationaler Ebene für Mitarbeiter hervorragende Entwicklungsperspektiven in einem spannenden und zukunftsweisenden Geschäftszweig.

Über das Unternehmen

Uponor ist einer der weltweit führenden Anbieter von Systemen und Lösungen für die hygienische Trinkwasserversorgung, energieeffizientes Heizen und Kühlen und eine zuverlässige Infrastruktur. Das Unternehmen ist in einer Vielzahl von Märkten im Bausektor aktiv – vom Wohnungs- und Gewerbebau bis hin zu Industrie und Tiefbau. Uponor beschäftigt rund 3.900 Mitarbeiter in 30 Ländern, hauptsächlich in Europa und Nordamerika. 2016 hat das Unternehmen einen Umsatz von rund 1,1 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die Konzernzentrale befindet sich in Finnland. Uponor ist börsennotiert an der Nasdaq, Helsinki.

 

Bildunterschrift:

Über die offizielle Urkunde von FOCUS-BUSINESS und den dazugehörigen Pokal freuten sich stellvertretend für das gesamte Unternehmen vlnr: Pascal Köhler (Mitarbeiter Logistik), Guido Scharch (Personalleiter), Florian Dietz (Azubi Logistik), Norbert Müller (Mitarbeiter Fittingproduktion), Sabine Ullrich (Mitarbeiterin Vertriebsinnendienst), Bianca Smuda (Mitarbeiterin Vertriebsinnendienst), Richard Kraus (Geschäftsführung) und Michael Hau (Mitarbeiter Fittingproduktion).

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige

Neuestes Video

IHK-TV präsentiert Ausbildungsberufe.

Fit for JOB!

FFJ Mainfranken 2017

Karrierestart in Mainfranken: fit for JOB!, die Broschüre der IHK für Schulabgänger und Berufseinsteiger liefert alle Antworten zu Karrierefragen.

Anzeige

Firma der Woche

DB Regio Franken

DB Regio Franken – Aus der Region, für die Region

DB Regio Franken mit Niederlassungen in Nürnberg und Würzburg ist ein verlässlicher Ansprechpartner für Kunden, Kommunen, Landkreise und Tourismusverbände.

B4B WISSEN

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Kompetenz bündeln, Wissen verfügbar machen, regionale Nähe ins Spiel bringen – in unserer neuesten Ausgabe von
B4B WIRTSCHAFTSLEBEN MAINFRANKEN WISSEN dreht sich alles um Digitalisierung.

IHK Magazin

Titelbild Wirtschaft in Mainfranken Mai 2018: Bild: B4B MAINFRANKEN

Die aktuelle Ausgabe der "Wirtschaft in Mainfranken" jetzt online zum Blättern!

Neue Ausgabe "Wirtschaft in Mainfranken"

Bildergalerien