Bosch Rexroth AG

Industrieexperte Marc Wucherer neu im Vorstand von Bosch Rexroth

Main-Spessart | 10.04.2017

Industrieexperte Marc Wucherer neu im Vorstand von Bosch Rexroth
Foto: Bosch Rexroth AG. Industrieexperte Marc Wucherer

Bosch Rexroth setzt Neuausrichtung konsequent weiter um

Zum 10. April 2017 wird Dr. Marc Wucherer (47) Mitglied im Vorstand des Antriebs- und Steuerungsanbieters Bosch Rexroth. Er übernimmt die Verantwortung für den weltweiten Vertrieb. Das Unternehmen setzt damit die 2016 von dem Vorstandsvorsitzenden Rolf Najork gestartete Neuausrichtung konsequent weiter um.

Nach Abschluss seines Studiums der Allgemeinen Elektrotechnik an der Universität Erlangen-Nürnberg stieg Wucherer 1996 als technischer Vertriebsingenieur in die Siemens AG ein. Dort hatte er in der Folge verschiedene Fach- und Führungsaufgaben in Entwicklung, Fertigung und vor allem im Vertrieb in Deutschland und China. Zusätzlich studierte er berufsbegleitend Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hagen und promovierte an der Fakultät Maschinenbau der Technischen Universität Chemnitz. Zuletzt war er für die Siemens AG als Sektor Industrie Präsident Nordostasien in China und danach als Geschäftsleiter Industrieanwendungen im Bereich Großantriebe und -motoren in Nürnberg eingesetzt. Anschließend wechselte er in seine jetzige Aufgabe als Geschäftsführer der wucherer consulting-technology.innovation.strategy.

Die ideale Besetzung auf dem Weg zur Industrie 4.0

„Ich freue mich sehr, dass wir Herrn Wucherer für Bosch Rexroth gewinnen konnten“, so Rolf Najork, Vorstandsvorsitzender von Bosch Rexroth. „Mit seiner Expertise im Bereich der industriellen Automatisierungs- und Antriebstechnik ist er die ideale Besetzung, um unsere gestarteten Initiativen im Bereich Industrie 4.0 voranzutreiben.“

Mit seiner Ernennung zum Vorstandsvorsitzenden Anfang 2016 hat Rolf Najork bei Bosch Rexroth eine umfassende Neuausrichtung gestartet, welche neben einer neuen Unternehmenskultur und Strategie auch eine organisatorische Neuausrichtung beinhaltet. Ziel der Veränderungen ist es, das Unternehmen kundenorientierter, schneller und flexibler zu machen. „Wir setzen dabei in erster Linie auf zwei Aspekte“, so Najork. „Stärkung der Exzellenz in allen Bereichen unseres Unternehmens, von der Entwicklung und Fertigung bis hin zum Vertrieb. Darüber hinaus werden wir unsere Innovationskraft signifikant verstärken und damit den erfolgreichen Konsolidierungskurs weiter beschleunigen.“

 

Über das Unternehmen

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 31.100 Mitarbeiter 2015 einen Umsatz von rund 5,4 Mrd. Euro.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 390 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2016). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 73,1 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 450 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 59 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 120 Standorten.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige

Neuestes Video

IHK-TV präsentiert Ausbildungsberufe.

Fit for JOB! 2017

FFJ Mainfranken

Karrierestart in Mainfranken: fit for JOB!, die Broschüre der IHK für Schulabgänger und Berufseinsteiger liefert alle Antworten zu Karrierefragen.

Anzeige

Firma der Woche

Uponor GmbH

Uponor GmbH

Uponor ist einer der weltweit führenden Anbieter von Systemen und Lösungen für die hygienische Trinkwasserversorgung, energieeffizientes Heizen und Kühlen und eine zuverlässige Infrastruktur.

 


Bildergalerien

Anzeige

IHK Magazin

Titelbild Wirtschaft in Mainfranken September 2017. Bild: B4B MAINFRANKEN

Die aktuelle Ausgabe der "Wirtschaft in Mainfranken" jetzt online zum Blättern!

Neue Ausgabe "Wirtschaft in Mainfranken"

Gesundheit

Gesunde Mischung aus Mainfranken. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN MAINFRANKEN

Gesunde Mischung aus Mainfranken

Die Gesundheit von Mitarbeitern & Chefs, Alt & Jung, Frauen & Männern liegt in der Region Mainfranken vielen engagierten Unternehmen, Kliniken und Therapieeinrichtungen am Herzen. Eine Auswahl der Highlights finden Sie in dieser Ausgabe von B4B WIRTSCHAFTSLEBEN MAINFRANKEN WISSEN.

Anzeige