Bosch Rexroth AG

Lohr: Hightech zum Anfassen

Main-Spessart | 01.08.2017

Lohr: Hightech zum Anfassen
Foto: Bosch Rexroth AG

Hydraulik-Truck von Bosch Rexroth machte erstmals an Schulen in der Region Station

Eine besondere Attraktion erwartete Acht- bis Zehntklässler von zehn Schulen im Landkreis Main-Spessart in der vergangenen Woche: Der Hydraulik-Truck von Bosch Rexroth, der sonst nur Kunden und Messen aufsucht, machte auf seiner zweijährigen Europatour bei Schulen in der Region Station.

Rexroth-Mitarbeiter aus den Bereichen Ausbildung und Industriehydraulik waren jeweils vor Ort und erläuterten den Schülern und Schülerinnen die im Truck gezeigten hydraulischen Produkte und Systeme. Auszubildende des Unternehmens beantworteten zudem Fragen rund um das Thema Ausbildung und Studium.

„Ziel dieser Aktion war es, Jugendliche frühzeitig für Technik zu interessieren. Zugleich haben wir die Gelegenheit genutzt, über Ausbildung und Studium bei Bosch Rexroth zu informieren. Wir freuen uns sehr, dass unser Hydraulik-Truck auf so großes Interesse bei unseren Partnerschulen gestoßen ist“, sagt Andreas Fröhlich, Leiter Weiterbildung und kaufmännische Ausbildung bei Bosch Rexroth in Lohr.

In Lohr stand der Hydraulik-Truck jeweils einen Vormittag vor dem Schulzentrum Nägelsee (Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasium und Gustav-Woehrnitz-Mittelschule) und bei Bosch Rexroth im Werk 1 (für die Georg-Ludwig-Rexroth-Realschule). Weitere Stationen waren Gemünden (Mittelschule, Staatliche Realschule und Friedrich-List-Gymnasium), Marktheidenfeld (Staatliche Realschule und Balthasar-Neumann-Gymnasium) sowie Karlstadt (Konrad-von-Querfurt-Mittelschule und Johann-Schöner-Gymnasium). Jede teilnehmende Schulklasse hatte eine halbe Stunde Zeit, um sich einer Führung durch den Truck anzuschließen und den Schulbotschaftern ihre Fragen zu stellen. In Summe fanden so 70 Führungen für 900 Schüler und Schülerinnen statt.

Das Thema wurde bereits im Unterricht behandelt

Drei 8. Klassen des Gymnasiums Karlstadt haben im Vorfeld des Besuchs eigens das Thema „Druck und Hydraulik“ im Unterricht behandelt und 15 verschiedene Experimente durchgeführt. Dabei ermittelten sie beispielsweise, wie Druck Kraft weiterleiten kann oder dass Luft auch etwas wiegt. Einen Teil dieser Experimente haben die Schüler dann der Truck-Besatzung vorgestellt. „Der Besuch des Hydraulik-Trucks hat uns die Möglichkeit gegeben, den Schulunterricht durch einen lehrreichen Ausflug in die spätere berufliche Praxis zu bereichern. Dies unterstreicht einmal mehr, wie wichtig es ist, dass Schulen und lokale Unternehmen eng zusammenarbeiten“, so Dr. Johannes Günther, Fachbetreuer Physik am Johann-Schöner-Gymnasium in Karlstadt.

Der mehr als 16 Meter lange Lkw ist eine Art rollendes Schaufenster, in dem der Antriebs- und Steuerungsspezialist europaweit ausgewählte Produkte und Systeme seiner Hydraulik zeigt. Dazu zählen unter anderem vernetzbare Aggregate, kompakte Motoren und Pumpen, Zylinder sowie intelligente Steuerungen. Einige Funktionsmodelle zeigen die Technik auch in Aktion. Prominente Beispiele für den Einsatz der Industriehydraulik von Bosch Rexroth sind der Panama Kanal oder der Aufzug des Pariser Eiffelturms.

 

Über das Unternehmen

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 29.500 Mitarbeiter 2016 einen Umsatz von rund 5 Milliarden Euro.

 

Bildunterschrift:

Industriehydraulik kommt an die Schule: Der Hydraulik-Truck von Bosch Rexroth öffnete erstmals seine Türen für Schülerinnen und Schüler aus der Region.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige

Neuestes Video

IHK-TV präsentiert Ausbildungsberufe.

Fit for JOB!

FFJ Mainfranken 2017

Karrierestart in Mainfranken: fit for JOB!, die Broschüre der IHK für Schulabgänger und Berufseinsteiger liefert alle Antworten zu Karrierefragen.

Anzeige

Firma der Woche

TakeNet GmbH

Als dynamisches und innovatives IT-Dienstleistungsunternehmen plant, realisiert und betreut die TakeNet GmbH individuelle IT-Umgebungen. Komplexe Netzwerke werden von einem sympathischen Team über Systemgrenzen hinaus betreut.

B4B WISSEN

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Kompetenz bündeln, Wissen verfügbar machen, regionale Nähe ins Spiel bringen – in unserer neuesten Ausgabe von
B4B WIRTSCHAFTSLEBEN MAINFRANKEN WISSEN dreht sich alles um Digitalisierung.

IHK Magazin

Titelbild Wirtschaft in Mainfranken April 2018, Bild: B4BMainfranken

Die aktuelle Ausgabe der "Wirtschaft in Mainfranken" jetzt online zum Blättern!

Neue Ausgabe "Wirtschaft in Mainfranken"

Bildergalerien