FHWS - Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Digitaler Wissenstransfer zwischen Hochschule und Unternehmen: FHWS erhält 508.000 Euro an EU-Mitteln

Schweinfurt | 16.10.2017

Digitaler Wissenstransfer zwischen Hochschule und Unternehmen: FHWS erhält 508.000 Euro an EU-Mitteln
Foto: FHWS-Archiv. Die Hochschule am Standort in Schweinfurt, Campus I

Wissenschaftsminister Dr. Spaenle vergibt Fördermittel aus Europäischem Sozialfonds für Konzept zu Messtechniken

Die Hochschule Würzburg-Schweinfurt erhält rund 508.000 Euro aus dem Europäischen Sozialfonds für die Entwicklung und Realisierung eines digitalen Fortbildungskonzepts zu Messtechniken.

„Die FHWS“, so die drei Professoren Dr. Johannes Paulus, Dr. Stephan Sommer sowie Dr. Winfried Wilke, „verfügt über innovative Messsysteme sowie über motivierte Spezialisten, um durch Wissenstransfer zu den kleinen und mittleren Unternehmen der Region Nordbayern einen signifikanten Beitrag zur Strukturentwicklung zu leisten. Für diesen Wissenstransfer und die digitale Bereitstellung des Know-hows in den neuen Medien ist ein erheblicher personeller Aufwand nötig.“

Ziel des FHWS-Projekts „Digitaler Wissenstransfer innovativer Messtechnik für klein- und mittelständische Unternehmen“ ist es, neue Forschungsergebnisse zu Messtechnologien mittels digitaler Lehr- und Lernformen in die Region weiterzugeben. Die Hochschule entwickelt hierzu Kurzfilme und bietet Workshops sowie Webinare an. Im Rahmen der Online-Schulung erhalten Mitarbeiter der Partnerunternehmen Hilfestellung bei der praktischen Anwendung der Technologien in den Betrieben. Die digitalen Lehr- und Lernmethoden ermöglichen es, sich zeit- und ortsunabhängig fortzubilden.

Zum Hintergrund

Die Europäische Union stellt über den Europäischen Sozialfonds Fördermittel für Bildungs-, Ausbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen zur Verfügung, um die Beschäftigungschancen der Menschen in Europa zu verbessern. Im Mittelpunkt der Initiative im Hochschulbereich steht die verbesserte Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft, für die bis zum Jahr 2020 siebzehn Millionen Euro bereitgestellt werden.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige

Neuestes Video

IHK-TV präsentiert Ausbildungsberufe.

Fit for JOB!

FFJ Mainfranken 2017

Karrierestart in Mainfranken: fit for JOB!, die Broschüre der IHK für Schulabgänger und Berufseinsteiger liefert alle Antworten zu Karrierefragen.

Firma der Woche

FRÄNKISCHE ROHRWERKE Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG

FRÄNKISCHE ROHRWERKE Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG

FRÄNKISCHE ist führend in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Rohren, Schächten und Systemkomponenten aus Kunststoff für vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.

B4B WISSEN

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Kompetenz bündeln, Wissen verfügbar machen, regionale Nähe ins Spiel bringen – in unserer neuesten Ausgabe von
B4B WIRTSCHAFTSLEBEN MAINFRANKEN WISSEN dreht sich alles um Digitalisierung.

IHK Magazin

Titelbild Wirtschaft in Mainfranken Januar 2018: B4B MAINFRANKEN

Die aktuelle Ausgabe der "Wirtschaft in Mainfranken" jetzt online zum Blättern!

Neue Ausgabe "Wirtschaft in Mainfranken"

Bildergalerien