Stadt Würzburg

Ehrung für Willi Dürrnagel und Jürgen Weber: Den Stadtrat 45 Jahre mitgeprägt

Würzburg | 09.08.2017

Ehrung für Willi Dürrnagel und Jürgen Weber: Den Stadtrat 45 Jahre mitgeprägt
Bild: Georg Wagenbrenner

In der letzten Stadtratssitzung vor der Sommerpause gratulierte Oberbürgermeister Christian Schuchardt zwei gestandenen Kommunalpolitikern zu Jubiläen, die bayernweit Seltenheit haben dürften. 1972, als Jürgen Weber und Willi Dürrnagel das erste Mal in den Stadtrat gewählt wurden, finden in München die Olympischen Sommerspiele statt und unter Bundeskanzler Willy Brandt schließen BRD und DDR Transitabkommen und Grundlagenvertrag ab.

Das außergewöhnliche ehrenamtliche Engagement der beiden Stadträte begann also in einer Epoche, die manche nur aus dem Geschichtsbuch kennen, und es dauert bis heute an. „Über einen Zeitraum, der ein Berufsleben ausmacht - oder schlicht: ein Leben lang - begleiten Sie die Würzburger Politik und das Stadtgeschehen“, würdigte Schuchardt im Ratssaal diese beeindruckende Ausdauer.

Bis heute ein geschätzter Ratgeber

Bei Alt-OB Weber kommen zu seinen zwölf Jahren an der Spitze der Stadtverwaltung 33 Jahre als ehrenamtlicher Stadtrat. Er war als 2. hauptamtlicher Bürgermeister unter anderem zuständig für Wirtschaftsförderung, Stadtentwicklung und Sport, später noch für die städtischen Liegenschaften. Auch im Deutschen und im Bayerischen Städtetag wirkte der Gründer der Würzburger Liste und war beispielsweise jahrelang der Vorsitzende des Schulausschusses. „Aufgrund Ihrer intimen Kenntnis der städtischen Verhältnisse sind Sie bis heute auch für mich ein geschätzter Ratgeber“, würdigte Schuchardt seinen Vorgänger im Amt, der von der Stadt Würzburg bereits mit dem Goldenen Stadtsiegel und vielen weiteren nationalen und internationalen Ehrungen bedacht wurde.

Auch Willi Dürrnagels Engagement im Stadtrat war bereits der Anlass zahlreicher Ehrungen durch die Stadt, den Freistaat oder etwa in Form des Bundesverdienstkreuzes am Bande. Schuchardt würdigte neben dem Politiker nun auch den Vereinsmenschen Dürrnagel, der in 56 aktive Mitgliedschaften pflegt. In vielen Vereinen hatte er über lange Zeiträume sogar den Vorsitz inne. Zudem sei Dürrnagel „Würzburgs bekanntester Denkmalschützer mit der größten privaten Sammlung an Wirciburgensia“. Außergewöhnlich sei auch die Bereitschaft, diese Sammlung mit der Öffentlichkeit stets zu teilen. In unzähligen Führungen und Vorträgen gibt Dürrnagel dieses einmalige Wissen mit großer Begeisterung an Interessierte weiter.

 

Bildunterschrift:

Seltenes Jubiläum: Seit 45 Jahren gehören Willi Dürrnagel (links) und Alt-Oberbürgermeister Jürgen Weber (Mitte) dem Würzburger Stadtrat. Oberbürgermeister Christian Schuchardt gratulierte zu Beginn der letzten Sitzung vor dem Sommerpause.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige

Neuestes Video

IHK-TV präsentiert Ausbildungsberufe.

Fit for JOB! 2017

FFJ Mainfranken

Karrierestart in Mainfranken: fit for JOB!, die Broschüre der IHK für Schulabgänger und Berufseinsteiger liefert alle Antworten zu Karrierefragen.

Anzeige

Firma der Woche

kl,company

kl,company Würzburg

Als Full-Service Agentur ist unser Anspruch der Kundenerfolg. Mit strategischem Markenaufbau und zielgerichteter crossmedialer Kommunikationsstrategie verschaffen wir Produkten, Dienstleistung und Unternehmen den entscheidenden Mehrwert.

 


Bildergalerien

Anzeige

IHK Magazin

Titelbild Wirtschaft in Mainfranken Oktober 2017. Bild: B4B Mainfranken

Die aktuelle Ausgabe der "Wirtschaft in Mainfranken" jetzt online zum Blättern!

Neue Ausgabe "Wirtschaft in Mainfranken"

Gesundheit

Gesunde Mischung aus Mainfranken. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN MAINFRANKEN

Gesunde Mischung aus Mainfranken

Die Gesundheit von Mitarbeitern & Chefs, Alt & Jung, Frauen & Männern liegt in der Region Mainfranken vielen engagierten Unternehmen, Kliniken und Therapieeinrichtungen am Herzen. Eine Auswahl der Highlights finden Sie in dieser Ausgabe von B4B WIRTSCHAFTSLEBEN MAINFRANKEN WISSEN.

Anzeige