IHK Würzburg-Schweinfurt

Ein bundesbester Azubi kommt aus Mainfranken

Würzburg | 22.12.2017

 Ein bundesbester Azubi kommt aus Mainfranken
Foto: IHK Würzburg-Schweinfurt

Nationale Auszeichnungsfeier.

Insgesamt 4.208 junge Menschen haben an den IHK-Abschlussprüfungen Winter 2016/2017 und Sommer 2017 in Mainfranken teilgenommen. 100 von ihnen hoben sich als Sieger in ihrem Beruf besonders hervor - und einer ist sogar der Beste seines Fachs in ganz Deutschland.

Er heißt Vlastimil Sarközy und wurde bereits im Oktober in der Stadthalle in Bad Neustadt a.d. Saale von IHK-Präsident Otto Kirchner als mainfränkischer Prüfungsbester ausgezeichnet. Nun stand er in Berlin im Rampenlicht – als Bester in seinem Ausbildungsberuf unter den deutschlandweit rund 300.000 Prüfungsteilnehmern seines Jahrgangs. Bei der „12. Nationalen Bestenehrung in den IHK-Berufen“ des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) in Berlin, die von Barbara Schöneberger moderiert wurde, haben DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer und EU-Kommissar Günther Oettinger die Leistungen der TOP-Azubis gewürdigt.

Seit 2006 insgesamt 27 Bundesbeste aus Mainfranken

Vlastimil Sarközy aus Hofheim i.Ufr. ist der Beste unter den deutschen Nachwuchsfachkräften für Metalltechnik in der Fachrichtung Zerspanungstechnik seines Jahrgangs. Seine Ausbildung hat er beim Arbeitsförderungszentrum e.V. in Schweinfurt absolviert. Mit ihm freuen sich auch seine ehemalige Ausbilderin Beatrice Höra und die mainfränkische IHK: „Wir sind stolz darauf, dass sich erneut ein hervorragender Absolvent aus Mainfranken auf Bundesebene durchgesetzt hat und die Leistungsfähigkeit mainfränkischer Unternehmen und Auszubildender in Berlin demonstriert.“, so IHK-Präsident Otto Kirchner. „Seit der ersten Bundesbestenehrung im Jahr 2006 ist dies nun insgesamt 27 ehemaligen Auszubildenden aus Mainfranken gelungen.“

Die mainfränkischen Spitzen-Azubis wurden von Max-Martin W. Deinhard, stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer, und Dr. Lukas Kagerbauer, IHK-Bereichsleiter Berufsausbildung, zur Auszeichnungsfeier nach Berlin begleitet. Von den insgesamt 211 Bundesbesten in ihrem Beruf kommen 51 aus Bayern und einer aus Mainfranken.

Informationen: Dr. Lukas Kagerbauer, IHK, E-Mail:
lukas.kagerbauer(at)wuerzburg.ihk.de oder unter www.wuerzburg.ihk.de

 

Bildunterschrift:

Im Vorfeld der Veranstaltung gratulierten IHK-Präsident Otto Kirchner (links im Bild) und stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Würzburg-Schweinfurt Max-Martin W. Deinhard (rechts im Bild) dem mainfränkischen Bundesbesten Vlastimil Sarközy und seiner Ausbildungsleiterin Beatrice Höra vom Arbeitsförderungszentrum e.V. (Bild: IHK Würzburg-Schweinfurt).

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Mit Verantwortung starten Mit Verantwortung starten

IHK-Workshop „CSR & Nachhaltigkeit“. [ zum Artikel » ]

Rotary-Berufspraktika für Gymnasiasten Rotary-Berufspraktika für Gymnasiasten

Rotary Club und IHK informieren am 19.01.2018 – 170 freie Plätze. [ zum Artikel » ]

Nebenbei Geschäfte machen Nebenbei Geschäfte machen

IHK-Tutorial für Gründung im Nebenerwerb. [ zum Artikel » ]

Chef dringend gesucht Chef dringend gesucht

Herausforderung Unternehmensnachfolge in Mainfranken. [ zum Artikel » ]

Wie mache ich mich selbstständig? Wie mache ich mich selbstständig?

IHK erklärt das Einmaleins der Existenzgründung. [ zum Artikel » ]

Anzeige

Neuestes Video

IHK-TV präsentiert Ausbildungsberufe.

Fit for JOB!

FFJ Mainfranken 2017

Karrierestart in Mainfranken: fit for JOB!, die Broschüre der IHK für Schulabgänger und Berufseinsteiger liefert alle Antworten zu Karrierefragen.

Firma der Woche

FRÄNKISCHE ROHRWERKE Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG

FRÄNKISCHE ROHRWERKE Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG

FRÄNKISCHE ist führend in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Rohren, Schächten und Systemkomponenten aus Kunststoff für vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.

B4B WISSEN

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Kompetenz bündeln, Wissen verfügbar machen, regionale Nähe ins Spiel bringen – in unserer neuesten Ausgabe von
B4B WIRTSCHAFTSLEBEN MAINFRANKEN WISSEN dreht sich alles um Digitalisierung.

IHK Magazin

Titelbild Wirtschaft in Mainfranken Januar 2018: B4B MAINFRANKEN

Die aktuelle Ausgabe der "Wirtschaft in Mainfranken" jetzt online zum Blättern!

Neue Ausgabe "Wirtschaft in Mainfranken"

Bildergalerien