Uniklinikum Würzburg

Öffentliche Infoveranstaltung zur Diagnostik und Therapie von Hirntumoren

Würzburg | 28.08.2017

Öffentliche Infoveranstaltung zur Diagnostik und Therapie von Hirntumoren
Bild: Uniklinikum Würzburg

Bei einer kostenlosen „Abendsprechstunde“ am Mittwoch, 20. September 2017, schildern fünf Experten des Neuroonkologischen Tumorzentrums des Uniklinikums Würzburg allgemeinverständlich die aktuellen Diagnostik-, Therapie- und Unterstützungsmöglichkeiten bei Hirntumoren.

Die „Abendsprechstunde“ ist eine Veranstaltungsserie, die das Uniklinikum Würzburg (UKW) gemeinsam mit der Main-Post-Akademie organisiert. Beim nächsten Termin – am Mittwoch, den 20. September 2017 – stehen die Fortschritte in der Diagnostik und Therapie von Hirntumoren im Mittelpunkt.

Pro Jahr erkranken in Deutschland mehr als 15.000 Menschen an einem Hirntumor. Das UKW ist bei der Behandlung und Betreuung dieser Patienten und ihrer Angehörigen der zentrale Leistungsträger in Unterfranken und teilweise weit darüber hinaus. Zum Comprehensive Cancer Center (CCC) Mainfranken und zum Onkologischen Zentrum des UKW gehört ein Neuroonkologisches Tumorzentrum, in dem unter neurochirurgischer Leitung Fachleute verschiedener Fachdisziplinen eng zusammenarbeiten.

Erkennen und Behandeln von Hirntumoren

Fünf dieser Experten werden bei der Abendsprechstunde laienverständlich referieren und sich den Fragen der Teilnehmer/innen stellen. Die neurochirurgische Perspektive bringen Prof. Dr. Ralf-Ingo Ernestus, der Direktor der Neurochirurgischen Klinik und Poliklinik des Uniklinikums Würzburg, sowie Privatdozent Dr. Mario Löhr, Dr. Thomas Linsenmann und Dr. Almuth F. Keßler ein. Hinzu kommt die Neuro-Psychoonkologin Dr. Elisabeth Jentschke.

Sie werden zum einen die modernsten Verfahren zum Erkennen und Behandeln von Hirntumoren darstellen. Zum anderen soll es um die Möglichkeiten zur sonstigen Unterstützung der Patienten und ihrer Angehörigen gehen. Denn auch wenn Hirntumoren eher selten und nicht grundsätzlich bösartig sind, stellen sie doch oft eine erhebliche Belastung nicht nur für die Erkrankten selbst, sondern auch für deren Familien und Freunde dar.

Fragen schon bei der Anmeldung einreichen

Die Abendsprechstunde findet am 20.9.2017 im Hörsaal 1 der Würzburger Universitäts-Zahnklinik am Pleicherwall 2 statt. Sie beginnt um 18:00 Uhr und endet gegen 19:30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wichtig ist eine Anmeldung unter www.akademie.mainpost.de. Eine besondere Chance: Zusammen mit der Anmeldung können Fragen eingereicht werden, die die Experten dann bei der Veranstaltung beantworten werden.

 

Bildunterschrift:

Die Magnetresonanztomographie-Aufnahme mit Kontrastmittel zeigt einen großen, gutartigen und gut abgegrenzten Tumor, der von den Hirnhäuten ausgeht und das Gehirn verdrängt (Bild: Uniklinikum Würzburg).

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Neuer Ausbildungskurs an der Würzburger OTA-Schule gestartet Neuer Ausbildungskurs an der Würzburger OTA-Schule gestartet

Anfang Oktober dieses Jahres startete der inzwischen fünfte Ausbildungsjahrgang an der OTA-Schule des Uniklinikums Würzburg. [ zum Artikel » ]

Focus-Klinikliste 2018: Uniklinik Würzburg in Bayern auf dem vierten Platz Focus-Klinikliste 2018: Uniklinik Würzburg in Bayern auf dem vierten Platz

Platz 14 unter mehr als 1.100 deutschen Krankenhäusern - so schnitt das Universitätsklinikum Würzburg in der aktuellen Klinikliste des Nachrichtenmagazins Focus ab. [ zum Artikel » ]

Uniklinikum Würzburg weiterhin Arzneimittelinformationsstelle Uniklinikum Würzburg weiterhin Arzneimittelinformationsstelle

Die Apotheke des Uniklinikums Würzburgs ist seit dem Jahr 2003 eine von drei Arzneimittelinformationsstellen der Bayerischen Landesapothekerkammer im Freistaat - jetzt wurde ... [ zum Artikel » ]

Das Uniklinikum Würzburg engagiert sich im Energieeffizienz-Netzwerk Das Uniklinikum Würzburg engagiert sich im Energieeffizienz-Netzwerk

Vor kurzem trafen sich die Mitglieder der Energieeffizienz-Initiative Unterfranken 4 am Uniklinikum Würzburg (UKW) zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch. [ zum Artikel » ]

Ärzte des Uniklinikums Würzburg erhalten fast 400.000 Euro Förderung Ärzte des Uniklinikums Würzburg erhalten fast 400.000 Euro Förderung

Die Transfusionsmediziner erhalten diesen Betrag von der Deutschen Forschungsgemeinschaft für die Thrombozytenforschung. [ zum Artikel » ]

Energiemanagement des Uniklinikums Würzburg jetzt zertifiziert Energiemanagement des Uniklinikums Würzburg jetzt zertifiziert

Das Energiemanagement des Uniklinikums Würzburg wurde im Mai dieses Jahres erfolgreich nach DIN EN ISO 50001 zertifiziert. [ zum Artikel » ]

Anzeige

Neuestes Video

IHK-TV präsentiert Ausbildungsberufe.

Fit for JOB!

FFJ Mainfranken 2017

Karrierestart in Mainfranken: fit for JOB!, die Broschüre der IHK für Schulabgänger und Berufseinsteiger liefert alle Antworten zu Karrierefragen.

Firma der Woche

Dipl.-Kffr. Birgit Kieselbach Steuerberaterin

Steuerberatungskanzlei Birgit Kieselbach

Die Steuerberatungskanzlei Birgit Kieselbach mit Sitz in Volkach besteht seit April 1997. Seit dieser Zeit betreut die Steuerexpertin mit ihren 13 ausgebildeten und qualifizierten Mitarbeitern Mandanten vor Ort, in der Region und deutschlandweit – darunter Freiberufler, Gewerbetreibende sowie kleine und mittelständische Unternehmen.

B4B WISSEN

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Kompetenz bündeln, Wissen verfügbar machen, regionale Nähe ins Spiel bringen – in unserer neuesten Ausgabe von
B4B WIRTSCHAFTSLEBEN MAINFRANKEN WISSEN dreht sich alles um Digitalisierung.

IHK Magazin

Titelbild Wirtschaft in Mainfranken Dezember 2017. Bild: B4B MAINFRANKEN

Die aktuelle Ausgabe der "Wirtschaft in Mainfranken" jetzt online zum Blättern!

Neue Ausgabe "Wirtschaft in Mainfranken"

Bildergalerien