KKH Kaufmännische Krankenkasse

Puzzeln macht Kinder schlau

Würzburg | 27.01.2017

Puzzeln macht Kinder schlau
Foto: KKH Kaufmännische Krankenkasse

Weniger Aufmerksamkeitsstörungen und verbesserte Lernfähigkeit

Es fördert die Motorik, steigert das Denkvermögen und erhöht die Konzentrationsfähigkeit: Puzzeln macht laut Wissenschaftlern Kinder schlau und hilft sogar Erwachsenen beim Stressabbau. Auf diese positiven Eigenschaften weist die KKH anlässlich des Internationalen Puzzletages am 29. Januar hin.

„Ob jung oder alt – wer erst einmal in die Welt des Puzzles abgetaucht ist, kann darin völlig versinken und alles um sich herum vergessen“, sagt Simone Riß vom Serviceteam der KKH Kaufmännische Krankenkasse in Würzburg. „Für Kinder bedeutet diese Fokussierung eine enorme Konzentrationsleistung und für Erwachsene ist das Puzzeln eine willkommene Entschleunigung in unserem oft so hektischen Alltag.“

Puzzles sind in jedem Alter beliebt

Schon die Kleinsten puzzeln gerne: Bereits im Krippenalter sind erste Holzpuzzle mit wenigen Teilen bei den Ein- bis Dreijährigen äußerst beliebt. Mit Neugier werden die unterschiedlichen Formen ertastet und inspiziert. Fühlen, riechen, ausprobieren sind hier die vorrangigen Lernmuster. Kindergartenkinder versuchen hingegen bei der Lösung des Puzzles bereits das visuelle Gesamtbild heranzuziehen und die Teile nach Farben und Formen zu sortieren. Schnell stellen sich dabei Übungseffekte ein. „Wenn Kinder mehrmals ein Puzzle mit wenigen Teilen erfolgreich gelöst haben, trauen sie sich auch an schwierigere Puzzleaufgaben heran“, sagt Riß. Kinder, die im Puzzeln geübt sind, sollen laut wissenschaftlichen Untersuchungen beim Lernen in der Schule Vorteile haben und weniger unter Aufmerksamkeitsstörungen leiden.

Puzzeln kann außerdem die Kommunikation und den Zusammenhalt fördern. „Ob zwischen gleichaltrigen Freunden, zwischen Geschwistern oder mit den Eltern – in der Gemeinschaft ein Puzzle zu legen, kann für alle ein schönes Erlebnis sein. Besonders bei Puzzeln mit vielen Teilen wird die Unterstützung der anderen gern angenommen“, so Riß. Allerdings sollten gerade Eltern darauf achten, dass sie ihren Kindern die Lösungsstrategien nicht vorweg nehmen. Wer sich auf ein Puzzle einlässt, wird schnell merken, dass er sämtliche Störreize ausblendet. Nicht ohne Grund ist Puzzeln deshalb auch für viele Erwachsene ein besonders beliebtes Hobby.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige

Neuestes Video

IHK-TV präsentiert Ausbildungsberufe.

Fit for JOB!

FFJ Mainfranken 2017

Karrierestart in Mainfranken: fit for JOB!, die Broschüre der IHK für Schulabgänger und Berufseinsteiger liefert alle Antworten zu Karrierefragen.

Anzeige

Firma der Woche

TakeNet GmbH

Als dynamisches und innovatives IT-Dienstleistungsunternehmen plant, realisiert und betreut die TakeNet GmbH individuelle IT-Umgebungen. Komplexe Netzwerke werden von einem sympathischen Team über Systemgrenzen hinaus betreut.

B4B WISSEN

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Kompetenz bündeln, Wissen verfügbar machen, regionale Nähe ins Spiel bringen – in unserer neuesten Ausgabe von
B4B WIRTSCHAFTSLEBEN MAINFRANKEN WISSEN dreht sich alles um Digitalisierung.

IHK Magazin

Titelbild Wirtschaft in Mainfranken April 2018, Bild: B4BMainfranken

Die aktuelle Ausgabe der "Wirtschaft in Mainfranken" jetzt online zum Blättern!

Neue Ausgabe "Wirtschaft in Mainfranken"

Bildergalerien