Uniklinikum Würzburg

Uniklinikum Würzburg: Eröffnung der Kunstausstellung aus Belarus

Würzburg | 28.03.2018

Uniklinikum Würzburg: Eröffnung der Kunstausstellung aus Belarus
Foto: Angie Wolf / Uniklinikum Würzburg

Die Vernissage zur Ausstellung „Erweiterte Realitäten“ am 16. März dieses Jahres am Uniklinikum Würzburg stieß auf hohes Besucherinteresse.

Drei Monate lang sind jetzt Werke der Belarussischen Staatlichen Akademie der Künste und der Künstlervereinigung Studentisches Zentrum für aktuelle Kunst „Alla prima“ aus Minsk im Zentrum für Operative Medizin zu sehen.

Fast 50 Interessierte kamen am 16. März dieses Jahres zur Eröffnung der Schau „Erweiterte Realitäten“ in die Magistrale des Zentrums für Operative Medizin (ZOM) des Uniklinikums Würzburg (UKW). Ihnen bot sich in 38 Werken – überwiegend Gemälde und Grafiken – ein facettenreiches Bild zeitgenössischer Kunst aus der Republik Belarus. Geschaffen wurden die Arbeiten von zwölf Künstlerinnen und Künstlern der Belarussischen Staatlichen Akademie der Künste und des Studentischen Zentrums für aktuelle Kunst „Alla prima“, beide aus Minsk.

Getragen vom Geist der Völkerverständigung

Bei den Ansprachen anlässlich der Vernissage wurde deutlich, dass das Ausstellungsprojekt getragen wird von einem Geist der Verständigung zwischen Belarus und Deutschland. Generalkonsul Andrei Kulazhanka, der Leiter des Generalkonsulats der Republik Belarus in München, betonte, dass diese Freundschaft nicht zuletzt auf dem hohen Engagement deutscher Medizinerinnen und Mediziner beruht, die sich wie Prof. Dr. Christoph Reiners, Nuklearmediziner und ehemaliger Ärztlicher Direktor des UKW, für die Betroffenen der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl einsetzten.

Den Denkraum mit Kunst erweitern

Die Kuratorin der Schau, Dr. Ekaterina Kenigsberg, arbeitete bei ihrem Ausstellungsrundgang heraus, wie es darstellender Kunst immer wieder gelingt, durch die persönliche Wahrnehmung und Interpretation des Betrachters den Denkraum zu erweitern, den Pluralismus zu stärken und so gleichsam zu „erweiterten Realitäten“ zu kommen.

Prof. Reiners dankte im Namen des UKW für dieses Projekt und rechnete vor, dass dessen Botschaften allein über die Patienten-, Besucher- und Mitarbeiterzahlen des ZOM die Chance haben, in den kommenden drei Monaten bis zum Ausstellungsende am 13. Juli mehrere Zehntausend Menschen zu erreichen.

 

Bildunterschrift:

Andrei Kulazhanka, der Leiter des Generalkonsulats der Republik Belarus in München, Dr. Ekaterina Kenigsberg, die Kuratorin der Schau, und Prof. Dr. Christoph Reiners, der ehemalige Ärztliche Direktor des Uniklinikums Würzburg (von links) (Foto: Angie Wolf / Uniklinikum Würzburg).

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Fast 2.000 Entbindungen an der Würzburger Universitäts-Frauenklinik 2017 Fast 2.000 Entbindungen an der Würzburger Universitäts-Frauenklinik 2017

Im Jahr 2017 fanden an der Frauenklinik des Würzburger Universitätsklinikums 1.983 Entbindungen statt. Dabei kamen 2.053 Kinder zur Welt. [ zum Artikel » ]

Das Uniklinikum Würzburg engagiert sich im Energieeffizienz-Netzwerk Das Uniklinikum Würzburg engagiert sich im Energieeffizienz-Netzwerk

Vor kurzem trafen sich die Mitglieder der Energieeffizienz-Initiative Unterfranken 4 am Uniklinikum Würzburg (UKW) zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch. [ zum Artikel » ]

Würzburger Lehrstuhl für Allgemeinmedizin mit weiblicher Doppelspitze Würzburger Lehrstuhl für Allgemeinmedizin mit weiblicher Doppelspitze

Im Januar dieses Jahres wurde der bisherige Lehrbereich für Allgemeinmedizin der Medizinischen Fakultät der Uni Würzburg durch einen Lehrstuhl ersetzt, An dessen ... [ zum Artikel » ]

Neuer Ausbildungskurs an der Würzburger OTA-Schule gestartet Neuer Ausbildungskurs an der Würzburger OTA-Schule gestartet

Anfang Oktober dieses Jahres startete der inzwischen fünfte Ausbildungsjahrgang an der OTA-Schule des Uniklinikums Würzburg. [ zum Artikel » ]

Focus-Klinikliste 2018: Uniklinik Würzburg in Bayern auf dem vierten Platz Focus-Klinikliste 2018: Uniklinik Würzburg in Bayern auf dem vierten Platz

Platz 14 unter mehr als 1.100 deutschen Krankenhäusern - so schnitt das Universitätsklinikum Würzburg in der aktuellen Klinikliste des Nachrichtenmagazins Focus ab. [ zum Artikel » ]

Anzeige

Neuestes Video

IHK-TV präsentiert Ausbildungsberufe.

Fit for JOB!

FFJ Mainfranken 2017

Karrierestart in Mainfranken: fit for JOB!, die Broschüre der IHK für Schulabgänger und Berufseinsteiger liefert alle Antworten zu Karrierefragen.

Anzeige

Firma der Woche

TakeNet GmbH

Als dynamisches und innovatives IT-Dienstleistungsunternehmen plant, realisiert und betreut die TakeNet GmbH individuelle IT-Umgebungen. Komplexe Netzwerke werden von einem sympathischen Team über Systemgrenzen hinaus betreut.

B4B WISSEN

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Digitalisierung: Mainfranken 4.0

Kompetenz bündeln, Wissen verfügbar machen, regionale Nähe ins Spiel bringen – in unserer neuesten Ausgabe von
B4B WIRTSCHAFTSLEBEN MAINFRANKEN WISSEN dreht sich alles um Digitalisierung.

IHK Magazin

Titelbild Wirtschaft in Mainfranken April 2018, Bild: B4BMainfranken

Die aktuelle Ausgabe der "Wirtschaft in Mainfranken" jetzt online zum Blättern!

Neue Ausgabe "Wirtschaft in Mainfranken"

Bildergalerien