Meefisch-Jury wieder komplett

Cornelia Haas und Marco Wagner neu im Juroren-Team

Pünktlich zur heißen Phase der Ausschreibung zum Marktheidenfelder „Meefisch“, unterfränkisch für „Mainfisch“, ist die sechsköpfige Jury des namhaften Bilderbuchillustrations-Wettbewerbs wieder komplett.

Dem Gremium gehören seit Jahren Dr. Mareile Oetken von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, die Programmleiterin des Arena Verlags Isa-Maria Röhrig-Roth, die Lektorin Rebecca Schmalz vom Arena-Verlag sowie die Leiterin der Stadtbibliothek Marktheidenfeld Susanne Wunderlich an. Aus beruflichen und altersbedingten Gründen zogen sich Prof. Jürgen Rieckhoff von der Hochschule Anhalt und der Grafiker Jan Buchholz aus Hamburg zurück. Neu in die Jury aufgenommen wurden nun die Illustratorin Prof. Cornelia Haas von der University Of Applied Sciences Münster sowie der Würzburger Kommunikationsdesigner, Illustrator und Hochschuldozent Marco Wagner.

Preis wird zum achten Mal vergeben

„Wir sind sehr froh, dass es uns gelungen ist, für die Nachfolge zwei Juroren mit hoher Expertise und großem Fingerspitzengefühl zu gewinnen“, betont Inge Albert, die Kulturbeauftragte der Stadt Marktheidenfeld. 

Die neu besetzte Fachjury begutachtet die bis zum 15. April 2019 eingereichten Projekte und wählt die besten für eine Ausstellung im Kulturzentrum Franck-Haus in Marktheidenfeld aus. Die Jury entscheidet auch über den Gewinner des Bilderbuchillustrations-Wettbewerbs Meefisch. Die Stadt Marktheidenfeld und der Würzburger Arena Verlag prämieren dann Ende 2019 das beste unveröffentlichte Bilderbuchprojekt im deutschsprachigen Raum, die Ausschreibung läuft noch bis 15. April 2019.

Der Preis für Bilderbuchillustration wird 2019 zum achten Mal vergeben. Der „Meefisch“ ist mit 2.000 Euro dotiert, das ausgezeichnete Bilderbuch wird zudem im Programm des Arena-Verlages Würzburg publiziert. Neben dem „Meefisch“  wird auch der mit 500 Euro dotierte Publikumspreis vergeben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Meefisch-Jury wieder komplett

Cornelia Haas und Marco Wagner neu im Juroren-Team

Pünktlich zur heißen Phase der Ausschreibung zum Marktheidenfelder „Meefisch“, unterfränkisch für „Mainfisch“, ist die sechsköpfige Jury des namhaften Bilderbuchillustrations-Wettbewerbs wieder komplett.

Dem Gremium gehören seit Jahren Dr. Mareile Oetken von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, die Programmleiterin des Arena Verlags Isa-Maria Röhrig-Roth, die Lektorin Rebecca Schmalz vom Arena-Verlag sowie die Leiterin der Stadtbibliothek Marktheidenfeld Susanne Wunderlich an. Aus beruflichen und altersbedingten Gründen zogen sich Prof. Jürgen Rieckhoff von der Hochschule Anhalt und der Grafiker Jan Buchholz aus Hamburg zurück. Neu in die Jury aufgenommen wurden nun die Illustratorin Prof. Cornelia Haas von der University Of Applied Sciences Münster sowie der Würzburger Kommunikationsdesigner, Illustrator und Hochschuldozent Marco Wagner.

Preis wird zum achten Mal vergeben

„Wir sind sehr froh, dass es uns gelungen ist, für die Nachfolge zwei Juroren mit hoher Expertise und großem Fingerspitzengefühl zu gewinnen“, betont Inge Albert, die Kulturbeauftragte der Stadt Marktheidenfeld. 

Die neu besetzte Fachjury begutachtet die bis zum 15. April 2019 eingereichten Projekte und wählt die besten für eine Ausstellung im Kulturzentrum Franck-Haus in Marktheidenfeld aus. Die Jury entscheidet auch über den Gewinner des Bilderbuchillustrations-Wettbewerbs Meefisch. Die Stadt Marktheidenfeld und der Würzburger Arena Verlag prämieren dann Ende 2019 das beste unveröffentlichte Bilderbuchprojekt im deutschsprachigen Raum, die Ausschreibung läuft noch bis 15. April 2019.

Der Preis für Bilderbuchillustration wird 2019 zum achten Mal vergeben. Der „Meefisch“ ist mit 2.000 Euro dotiert, das ausgezeichnete Bilderbuch wird zudem im Programm des Arena-Verlages Würzburg publiziert. Neben dem „Meefisch“  wird auch der mit 500 Euro dotierte Publikumspreis vergeben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben