Tag der offenen Tür

Eröffnung und Tag der offenen Türe im neuen Beratungszentrum Arbeit | Bildung | Wohnen

Am 01.02.2019 eröffnete der Unternehmensverbund Mainfränkischer Werkstätten sein neues Beratungszentrum inmitten der Würzburger Innenstadt und lud am Nachmittag zu einem Tag der offenen Türe.

Nach rund drei Jahren Vorbereitungszeit war es am vergangenen Freitag so weit: die neue zentrale Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung mitten in der Würzburger Innenstadt wurde offiziell eröffnet.

Auf rund 600 Quadratmetern können sich Menschen mit Behinderung sowie deren Angehörige, Betreuer und Unterstützer über alle Möglichkeiten der Teilhabe in den Bereichen Arbeit, Bildung und Wohnen zentral informieren.

Auch Holger Kiesel, dem neu ernannten Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung, gefielen die hell und freundlich gestalteten Räumlichkeiten. Bei seinem Grußwort anlässlich der offiziellen Eröffnung des Beratungszentrums dankte er dem Unternehmensverbund für seine Arbeit und den Mut neue Wege zu gehen und zeigte sich beeindruckt über die Vielfalt an Möglichkeiten, die das Beratungszentrum Menschen mit Behinderung, aber auch deren Angehörigen, Betreuern und Unterstützern eröffnet.

Tag der offenen Tür im Beratungszentrum

Prof. Dr. Dr. h.c. Ulli Arnold, Aufsichtsratsvorsitzender der Mainfränkischen Werkstätten, äußerte sich bei seiner Rede stolz über dieses einmalige Projekt: „Mit der heutigen Eröffnung verbessern wir maßgeblich den Zugang und die Erreichbarkeit von Informationen und Unterstützungssystemen für Menschen mit Behinderung sowie deren Angehörige und geben Ihnen die Möglichkeit sich barrierefrei und niederschwellig zu informieren.“

Zu den weiteren Gratulanten bei der Eröffnung gehörten unter vielen anderen, der Bezirkstagspräsident von Unterfranken Erwin Dotzel, die 3. Bürgermeisterin der Stadt Würzburg Marion Schäfer-Blake sowie Hildegard Metzger, stellvertretende Vorsitzende des Lebenshilfe-Landesverband Bayern e.V.

Im Anschluss gab es am Nachmittag einen Tag der offenen Türe im Beratungszentrum. Die zahlreichen Besucher konnten sich bei Kurzvorträgen über die verschiedenen Ansprechpartner und Abteilungen informieren, auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, dank der InCa –Inklusion Catering GmbH einer Tochterfirma der Mainfränkischen Werkstätten.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Tag der offenen Tür

Eröffnung und Tag der offenen Türe im neuen Beratungszentrum Arbeit | Bildung | Wohnen

Am 01.02.2019 eröffnete der Unternehmensverbund Mainfränkischer Werkstätten sein neues Beratungszentrum inmitten der Würzburger Innenstadt und lud am Nachmittag zu einem Tag der offenen Türe.

Nach rund drei Jahren Vorbereitungszeit war es am vergangenen Freitag so weit: die neue zentrale Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung mitten in der Würzburger Innenstadt wurde offiziell eröffnet.

Auf rund 600 Quadratmetern können sich Menschen mit Behinderung sowie deren Angehörige, Betreuer und Unterstützer über alle Möglichkeiten der Teilhabe in den Bereichen Arbeit, Bildung und Wohnen zentral informieren.

Auch Holger Kiesel, dem neu ernannten Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung, gefielen die hell und freundlich gestalteten Räumlichkeiten. Bei seinem Grußwort anlässlich der offiziellen Eröffnung des Beratungszentrums dankte er dem Unternehmensverbund für seine Arbeit und den Mut neue Wege zu gehen und zeigte sich beeindruckt über die Vielfalt an Möglichkeiten, die das Beratungszentrum Menschen mit Behinderung, aber auch deren Angehörigen, Betreuern und Unterstützern eröffnet.

Tag der offenen Tür im Beratungszentrum

Prof. Dr. Dr. h.c. Ulli Arnold, Aufsichtsratsvorsitzender der Mainfränkischen Werkstätten, äußerte sich bei seiner Rede stolz über dieses einmalige Projekt: „Mit der heutigen Eröffnung verbessern wir maßgeblich den Zugang und die Erreichbarkeit von Informationen und Unterstützungssystemen für Menschen mit Behinderung sowie deren Angehörige und geben Ihnen die Möglichkeit sich barrierefrei und niederschwellig zu informieren.“

Zu den weiteren Gratulanten bei der Eröffnung gehörten unter vielen anderen, der Bezirkstagspräsident von Unterfranken Erwin Dotzel, die 3. Bürgermeisterin der Stadt Würzburg Marion Schäfer-Blake sowie Hildegard Metzger, stellvertretende Vorsitzende des Lebenshilfe-Landesverband Bayern e.V.

Im Anschluss gab es am Nachmittag einen Tag der offenen Türe im Beratungszentrum. Die zahlreichen Besucher konnten sich bei Kurzvorträgen über die verschiedenen Ansprechpartner und Abteilungen informieren, auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, dank der InCa –Inklusion Catering GmbH einer Tochterfirma der Mainfränkischen Werkstätten.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben