Solide Basis für die Zukunft

Fünf neue Auszubildende bei MSB Schmittwerke

Zum Start des neuen Ausbildungsjahres hat das Unternehmen MSB Schmittwerke in Bischofsheim fünf neue Auszubildende begrüßt. Zwei Industriemechaniker, eine Industriemechanikerin, ein Industriekaufmann und ein Mechatroniker beginnen ihre berufliche Laufbahn bei dem Maschinenbauunternehmen in der Rhön.

MSB Schmittwerke setzt seit Jahrzehnten auf die fundierte Ausbildung junger Menschen. Man begegnet so dem zukünftigen Fachkräftebedarf im Unternehmen und schafft auf beiden Seiten eine solide Basis für die Zukunft. Zum Start des aktuellen Ausbildungsjahres wurden fünf neue Auszubildende von der Geschäftsführung, ihren Ausbildern und der Personalreferentin herzlich begrüßt. Den Beruf des Industriemechanikers lernen Josef Pyka (Bischofsheim), Wisam Arabie (Oberstreu) und Nina Lenhard (Wegfurt). Leonardo Sahin (Unsleben) führt die Ausbildung als Industriekaufmann im zweiten Lehrjahr weiter und Patrick Hehn (Bischofsheim) startet eine Ausbildung zum Mechatroniker.

Kompetentes Personal als Grundvoraussetzung

“Wir freuen uns sehr, dass sich auch in diesem Jahr junge Leute für eine Ausbildung bei uns entschieden haben. Für die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens ist kompetentes Personal eine Grundvoraussetzung und von einer qualifizierten Ausbildung profitiert das Unternehmen langfristig.“ sagt Personalreferentin Anja Nägler.

MSB Schmittwerke legt großen Wert auf eine praxisnahe Ausbildung. Von Anfang an werden die Auszubildenden integriert und gefördert, um schon früh in die Unternehmensstrukturen hinein zu wachsen und wichtiges Know-how zu erlernen. Alle Auszubildenden und ihre Ausbilder haben bei einem Ausflug in den kommenden Wochen die Möglichkeit sich besser kennenzulernen. Insgesamt bildet das Unternehmen derzeit 15 Auszubildende in sechs Berufsfeldern aus. Wer Interesse an einer Ausbildung oder einem Praktikum hat, findet auf der Homepage des Unternehmens weitere Informationen.

Über das Unternehmen

MSB Schmittwerke ist ein erfahrener Zulieferer für die Automobil- und Flugzeugindustrie, den Sondermaschinenbau sowie für den Berg- und Tunnelbau. Das mittelständische Unternehmen arbeitet erfolgreich in vier Bereichen und liefert seine Produkte von der Rhön aus in die ganze Welt.

Sondermaschinenbau - Verkettungssysteme für Großwerkzeugmaschinen sowie komplexe Sonderlösungen / Auftragsfertigung - Herstellung von Schweißkonstruktionen, Teilefertigung vor allem in großen Dimensionen / IBS Berg- und Tunnelbau - Teilschnittmaschinen, Ersatzteile und Service / Elektrik und Steuerungstechnik - für die eigenen Produkte und als Dienstleister.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Solide Basis für die Zukunft

Fünf neue Auszubildende bei MSB Schmittwerke

Zum Start des neuen Ausbildungsjahres hat das Unternehmen MSB Schmittwerke in Bischofsheim fünf neue Auszubildende begrüßt. Zwei Industriemechaniker, eine Industriemechanikerin, ein Industriekaufmann und ein Mechatroniker beginnen ihre berufliche Laufbahn bei dem Maschinenbauunternehmen in der Rhön.

MSB Schmittwerke setzt seit Jahrzehnten auf die fundierte Ausbildung junger Menschen. Man begegnet so dem zukünftigen Fachkräftebedarf im Unternehmen und schafft auf beiden Seiten eine solide Basis für die Zukunft. Zum Start des aktuellen Ausbildungsjahres wurden fünf neue Auszubildende von der Geschäftsführung, ihren Ausbildern und der Personalreferentin herzlich begrüßt. Den Beruf des Industriemechanikers lernen Josef Pyka (Bischofsheim), Wisam Arabie (Oberstreu) und Nina Lenhard (Wegfurt). Leonardo Sahin (Unsleben) führt die Ausbildung als Industriekaufmann im zweiten Lehrjahr weiter und Patrick Hehn (Bischofsheim) startet eine Ausbildung zum Mechatroniker.

Kompetentes Personal als Grundvoraussetzung

“Wir freuen uns sehr, dass sich auch in diesem Jahr junge Leute für eine Ausbildung bei uns entschieden haben. Für die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens ist kompetentes Personal eine Grundvoraussetzung und von einer qualifizierten Ausbildung profitiert das Unternehmen langfristig.“ sagt Personalreferentin Anja Nägler.

MSB Schmittwerke legt großen Wert auf eine praxisnahe Ausbildung. Von Anfang an werden die Auszubildenden integriert und gefördert, um schon früh in die Unternehmensstrukturen hinein zu wachsen und wichtiges Know-how zu erlernen. Alle Auszubildenden und ihre Ausbilder haben bei einem Ausflug in den kommenden Wochen die Möglichkeit sich besser kennenzulernen. Insgesamt bildet das Unternehmen derzeit 15 Auszubildende in sechs Berufsfeldern aus. Wer Interesse an einer Ausbildung oder einem Praktikum hat, findet auf der Homepage des Unternehmens weitere Informationen.

Über das Unternehmen

MSB Schmittwerke ist ein erfahrener Zulieferer für die Automobil- und Flugzeugindustrie, den Sondermaschinenbau sowie für den Berg- und Tunnelbau. Das mittelständische Unternehmen arbeitet erfolgreich in vier Bereichen und liefert seine Produkte von der Rhön aus in die ganze Welt.

Sondermaschinenbau - Verkettungssysteme für Großwerkzeugmaschinen sowie komplexe Sonderlösungen / Auftragsfertigung - Herstellung von Schweißkonstruktionen, Teilefertigung vor allem in großen Dimensionen / IBS Berg- und Tunnelbau - Teilschnittmaschinen, Ersatzteile und Service / Elektrik und Steuerungstechnik - für die eigenen Produkte und als Dienstleister.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben