Bilgenwasser-Management

SKF mit neuen Lösungen

Zwei neue Entwicklungen zur Bilgenwasseraufbereitung und deren Kontrolle hat SKF 2018 auf der SMM in Hamburg präsentiert. Diese sollen Reedereien helfen, die Anforderungen aus dem Internationalen Übereinkommen zur Verhütung der Meeresverschmutzung durch Schiffe (MARPOL 73/78) zu erfüllen oder zu übertreffen.

 Turbulo SolidMaster und Turbulo HycaLogger erhöhen die Wirksamkeit bereits installierter Bilgen-Entöler und erlauben eine präzise Protokollierung von Bilgenwasser-Ableitungen entsprechend den gesetzlichen Vorgaben nach MARPOL 73/78.

Das Filtersystem Turbulo SolidMaster wird zwischen einer Ölabscheidevorrichtung wie dem Turbulo Sludge Buoy und einem Entöler wie dem Turbulo Mechanical Phase Breaker von SKF installiert. Es entfernt mechanisch die Schweb- und Feststoffe aus dem Bilgenwasser und verlängert damit die Lebensdauer des Entölers. Durch das Ausfiltern der Schwebstoffe sinkt die Anzahl der Fehlalarme bei vermeintlich zu hohem Ölanteil; diese Fehlalarme verhindern die Ausleitung des vorschriftsgemäß aufbereiteten Bilgenwassers. Darüber hinaus kann der Turbulo SolidMaster in ein integriertes System zur Behandlung von Bilgenwasser (IBTS) eingebunden werden. Dabei handelt es sich um eine Reduzierung der in Maschinenräumen anfallenden Abwässer durch die Trennung und separate Aufbereitung unterschiedlicher Flüssigkeiten wie Öl oder Wasser aus Leckagen.

Für Tablet oder Notebook konzipiert

Turbulo SolidMaster ist eine Tiefenfiltrationseinheit mit wiederverwendbarem Metallzylinder. Die Einheit enthält zwei Einwegfiltersäcke, die bei Komplettsättigung ausgetauscht werden müssen. Der Sättigungsgrad wird als Differenzdruck durch Manometer angezeigt.

Das elektronische Datenaufzeichnungsgerät Turbulo HycaLogger erfasst und speichert Sensormessungen wie Durchflussrate und Ölgehalt und stellt die Einhaltung der Vorgaben nach MARPOL 73/78 sicher. Die Messungen werden mit einem Zeitstempel versehen und mit Standortdaten korreliert, die das Gerät von einem externen GPS-System bezieht. Die Daten werden in einer Datenbank abgelegt und können über eine USB-Schnittstelle im CVS-Format exportiert werden. Der Anwender kann die Informationen dann auf einem Tablet oder Notebook lesen.

Der Turbulo HycaLogger wird direkt auf dem Bilgen-Entöler oder in dessen Nähe montiert. Der 4,3-Zoll-Touchscreen des Geräts zeigt die Messwerte an und erlaubt eine bequeme manuelle Bedienung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Bilgenwasser-Management

SKF mit neuen Lösungen

Zwei neue Entwicklungen zur Bilgenwasseraufbereitung und deren Kontrolle hat SKF 2018 auf der SMM in Hamburg präsentiert. Diese sollen Reedereien helfen, die Anforderungen aus dem Internationalen Übereinkommen zur Verhütung der Meeresverschmutzung durch Schiffe (MARPOL 73/78) zu erfüllen oder zu übertreffen.

 Turbulo SolidMaster und Turbulo HycaLogger erhöhen die Wirksamkeit bereits installierter Bilgen-Entöler und erlauben eine präzise Protokollierung von Bilgenwasser-Ableitungen entsprechend den gesetzlichen Vorgaben nach MARPOL 73/78.

Das Filtersystem Turbulo SolidMaster wird zwischen einer Ölabscheidevorrichtung wie dem Turbulo Sludge Buoy und einem Entöler wie dem Turbulo Mechanical Phase Breaker von SKF installiert. Es entfernt mechanisch die Schweb- und Feststoffe aus dem Bilgenwasser und verlängert damit die Lebensdauer des Entölers. Durch das Ausfiltern der Schwebstoffe sinkt die Anzahl der Fehlalarme bei vermeintlich zu hohem Ölanteil; diese Fehlalarme verhindern die Ausleitung des vorschriftsgemäß aufbereiteten Bilgenwassers. Darüber hinaus kann der Turbulo SolidMaster in ein integriertes System zur Behandlung von Bilgenwasser (IBTS) eingebunden werden. Dabei handelt es sich um eine Reduzierung der in Maschinenräumen anfallenden Abwässer durch die Trennung und separate Aufbereitung unterschiedlicher Flüssigkeiten wie Öl oder Wasser aus Leckagen.

Für Tablet oder Notebook konzipiert

Turbulo SolidMaster ist eine Tiefenfiltrationseinheit mit wiederverwendbarem Metallzylinder. Die Einheit enthält zwei Einwegfiltersäcke, die bei Komplettsättigung ausgetauscht werden müssen. Der Sättigungsgrad wird als Differenzdruck durch Manometer angezeigt.

Das elektronische Datenaufzeichnungsgerät Turbulo HycaLogger erfasst und speichert Sensormessungen wie Durchflussrate und Ölgehalt und stellt die Einhaltung der Vorgaben nach MARPOL 73/78 sicher. Die Messungen werden mit einem Zeitstempel versehen und mit Standortdaten korreliert, die das Gerät von einem externen GPS-System bezieht. Die Daten werden in einer Datenbank abgelegt und können über eine USB-Schnittstelle im CVS-Format exportiert werden. Der Anwender kann die Informationen dann auf einem Tablet oder Notebook lesen.

Der Turbulo HycaLogger wird direkt auf dem Bilgen-Entöler oder in dessen Nähe montiert. Der 4,3-Zoll-Touchscreen des Geräts zeigt die Messwerte an und erlaubt eine bequeme manuelle Bedienung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben