2020 alleiniger Repräsentant Mainfrankens

eology gehört jetzt zu "Bayerns Best 50"

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat die 50 wachstumsstärksten Mittelständler mit dem Preis "Bayerns Best 50" ausgezeichnet. Die SEO-Spezialisten holen die Auszeichnung nach Mainfranken.

"Der bayerische Mittelstand steht für Innovationsfreudigkeit, unternehmerische Kreativität und zukunftssichere Geschäftsmodelle. Hier sind Stabilität, Fortschritt und Wettbewerbsfähigkeit zu Hause. Mit dem Preis 'Bayerns Best 50' rücken wir die Bedeutung unserer mittelständischen Betriebe stärker ins Licht der Öffentlichkeit,“ so Aiwanger Die Auswirkungen der Coronapandemie stellten die Wirtschaft auf eine harte Probe, so der Minister. "Die Flexibilität, die Widerstandsfähigkeit und die Substanz unserer kleinen und mittleren Unternehmen tragen ganz wesentlich dazu bei, die Krise möglichst schnell zu überwinden."

Erstmals auch Preis explizit für Unternehmerinnen

In diesem Jahr wird im Rahmen von Bayerns Best 50 erstmals auch der Preis "Bayerische Unternehmerin des Jahres" verliehen. Aiwanger: "Mit dem Preis werben wir für mehr Frauen in Toppositionen. Ich gratuliere Petra Reiber und Manuela Kunz, Geschäftsführerinnen von Reico & Partner Vertriebs GmbH, zu dieser Auszeichnung. Sie stehen stellvertretend für die Bedeutung weiblicher Führungskräfte in der Wirtschaft." Ihr Unternehmen weist unter allen Bayerns Best 50-Siegern mit weiblicher Führung das höchste Umsatz- und Mitarbeiterwachstum auf.

Sonderpreis für aktive Ausbildung

Herausragendes Engagement bei der Ausbildung wird wie in den Vorjahren mit einem Sonderpreis gewürdigt. "Der bayerische Mittelstand beweist angesichts des zunehmenden Fachkräftebedarfs unternehmerische Weitsicht und stellt sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung. Das wollen wir auszeichnen", erläutert Aiwanger. Die Zollner Elektronik AG wurde für die höchste absolute Anzahl von Auszubildenden prämiert, die Zweirad Würdinger GmbH für die höchste Quote an Auszubildenden im Verhältnis zur Mitarbeiterzahl.

eology punktet mit Internet-Kompetenz

Einziger Vertreter Mainfrankens unter Bayerns Best 50 ist eology aus Volkach. Das Unternehmen, so heißt es im offziellen Wettbewerbsdokument, "ist eine auf Suchmaschinenmarketing spezialisierte Online Marketing Agentur. Mit den Kernkompetenzen Search Engine Optimization, Paid Advertising, Content Creation und Content Outreach unterstützt das Experten-Team die Kunden dabei sichtbarer im Netz zu werden und deren Webseiten oder Onlineshops sowohl im deutschsprachigen Raum als auch international erfolgreich zu machen."

Auszeichnung für dynamisches Wachstum

Bayerns Best 50 zeichnet die 50 dynamischsten inhabergeführten mittelständischen Unternehmen in Bayern aus und wird in diesem Jahr zum 19. Mal verliehen. Mit dem Preis werden Betriebe geehrt, die in den vergangenen Jahren bei Umsatz und Mitarbeiterzahl überdurchschnittlich gewachsen sind. Die diesjährigen Sieger haben in den vergangenen fünf Jahren die Anzahl ihrer Mitarbeiter um 86 Prozent und ihren Umsatz um 105 Prozent erhöht. Die über alle bayerischen Regierungsbezirke verteilten Preisträger wurden von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft als unabhängigem Juror nach objektiven Kriterien im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums ermittelt. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
2020 alleiniger Repräsentant Mainfrankens

eology gehört jetzt zu "Bayerns Best 50"

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat die 50 wachstumsstärksten Mittelständler mit dem Preis "Bayerns Best 50" ausgezeichnet. Die SEO-Spezialisten holen die Auszeichnung nach Mainfranken.

"Der bayerische Mittelstand steht für Innovationsfreudigkeit, unternehmerische Kreativität und zukunftssichere Geschäftsmodelle. Hier sind Stabilität, Fortschritt und Wettbewerbsfähigkeit zu Hause. Mit dem Preis 'Bayerns Best 50' rücken wir die Bedeutung unserer mittelständischen Betriebe stärker ins Licht der Öffentlichkeit,“ so Aiwanger Die Auswirkungen der Coronapandemie stellten die Wirtschaft auf eine harte Probe, so der Minister. "Die Flexibilität, die Widerstandsfähigkeit und die Substanz unserer kleinen und mittleren Unternehmen tragen ganz wesentlich dazu bei, die Krise möglichst schnell zu überwinden."

Erstmals auch Preis explizit für Unternehmerinnen

In diesem Jahr wird im Rahmen von Bayerns Best 50 erstmals auch der Preis "Bayerische Unternehmerin des Jahres" verliehen. Aiwanger: "Mit dem Preis werben wir für mehr Frauen in Toppositionen. Ich gratuliere Petra Reiber und Manuela Kunz, Geschäftsführerinnen von Reico & Partner Vertriebs GmbH, zu dieser Auszeichnung. Sie stehen stellvertretend für die Bedeutung weiblicher Führungskräfte in der Wirtschaft." Ihr Unternehmen weist unter allen Bayerns Best 50-Siegern mit weiblicher Führung das höchste Umsatz- und Mitarbeiterwachstum auf.

Sonderpreis für aktive Ausbildung

Herausragendes Engagement bei der Ausbildung wird wie in den Vorjahren mit einem Sonderpreis gewürdigt. "Der bayerische Mittelstand beweist angesichts des zunehmenden Fachkräftebedarfs unternehmerische Weitsicht und stellt sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung. Das wollen wir auszeichnen", erläutert Aiwanger. Die Zollner Elektronik AG wurde für die höchste absolute Anzahl von Auszubildenden prämiert, die Zweirad Würdinger GmbH für die höchste Quote an Auszubildenden im Verhältnis zur Mitarbeiterzahl.

eology punktet mit Internet-Kompetenz

Einziger Vertreter Mainfrankens unter Bayerns Best 50 ist eology aus Volkach. Das Unternehmen, so heißt es im offziellen Wettbewerbsdokument, "ist eine auf Suchmaschinenmarketing spezialisierte Online Marketing Agentur. Mit den Kernkompetenzen Search Engine Optimization, Paid Advertising, Content Creation und Content Outreach unterstützt das Experten-Team die Kunden dabei sichtbarer im Netz zu werden und deren Webseiten oder Onlineshops sowohl im deutschsprachigen Raum als auch international erfolgreich zu machen."

Auszeichnung für dynamisches Wachstum

Bayerns Best 50 zeichnet die 50 dynamischsten inhabergeführten mittelständischen Unternehmen in Bayern aus und wird in diesem Jahr zum 19. Mal verliehen. Mit dem Preis werden Betriebe geehrt, die in den vergangenen Jahren bei Umsatz und Mitarbeiterzahl überdurchschnittlich gewachsen sind. Die diesjährigen Sieger haben in den vergangenen fünf Jahren die Anzahl ihrer Mitarbeiter um 86 Prozent und ihren Umsatz um 105 Prozent erhöht. Die über alle bayerischen Regierungsbezirke verteilten Preisträger wurden von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft als unabhängigem Juror nach objektiven Kriterien im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums ermittelt. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben