Knauf

Erfahrungsaustausch beim Zirkel-Training

Erfahrungsaustausch beim Zirkel-Training

Ausbau Manager und Unternehmer treffen sich bei Knauf.

Im Herbst 2017 startete der aktuelle Jahrgang des Ausbau Managers mit zehn jungen Teilnehmern. Das erste Treffen fand Anfang dieses Monats in der Knauf Akademie in Iphofen statt. Gemeinsam nutzen Auszubildende und Chefs der ausbildenden Betrieb die Chance, praktische Erfahrungen zu sammeln und im Netzwerk sich untereinander auszutauschen.

Kombination von Praxis und unternehmerischem Wissen

Mit dem Ausbau Manager eröffnet das deutsche Stuckateurhandwerk jungen Menschen eine einzigartige Karrierechance im Handwerk – und betreibt damit Zukunftssicherung für das Gewerk. Thomas Nothacker, zuständig für den Ausbildungsgang des Ausbau Managers beim Kompetenzzentrum für Ausbau und Fassade in Rutesheim, sieht in der Kombination von praktischer handwerklicher Ausbildung und unternehmerischem Wissen die richtige und notwendige Voraussetzung für die erfolgreiche Qualifikation junger Führungskräfte in den Fachbetrieben.

Der Praxisstudiengang mit einer Dauer von sieben Semestern richtet sich an junge Leute mit Abitur, Fachhochschulreife oder vergleichbarem Schulabschluss mit Begeisterung für handwerkliche Praxis. Neben den Abschlüssen als Stuckateurgeselle und Stuckateurmeister erwerben die Ausbau Manager das nötige Rüstzeug, um Verantwortung in den Betrieben übernehmen zu können – bis hin zum selbständigen Führen eines Unternehmens.

Rationelle Maschinentechnik und leistungsfähige Werkstoffe

Im Herbst 2017 startete der bereits dritte Jahrgang des Ausbau Manager mit zehn Teilnehmern. Nach einigen Wochen im Betrieb kamen die jungen Auszubildenden auf Einladung der Knauf Akademie vor kurzem gemeinsam mit ihren Chefs und überbetrieblichen Ausbildern zum Ausbau Manager Zirkel nach Iphofen. „Bei dem Treffen bekommen die angehenden Ausbau Manager die Möglichkeit erste praktische Erfahrungen mit rationeller Maschinentechnik und leistungsfähigen Werkstoffen zu machen“, erklärt Gerhard Wellert, Vertriebsdirektor Putz- und Fassadensysteme bei Knauf. „Die Knauf Akademie mit ihren erfahrenen Trainern bietet hier die perfekten Voraussetzungen, die jungen Leute an innovative Bauweisen heranzuführen“, ist Wellert überzeugt.

Enger Meinungsaustausch zwischen Fachhandwerk und Baustoffindustrie

Neben einem umfangreichen Praxisteil stand beim Treffen in Iphofen auch das Thema Networking und der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern des aktuellen Jahrgangs wie auch zwischen den Inhabern der ausbildenden Betriebe im Mittelpunkt. Intensiv wurde dabei über aktuelle Themen, Branchentrends und Marktchancen diskutiert. Der enge Meinungsaustausch zwischen Fachhandwerk und Baustoffindustrie eröffnet auch die Möglichkeit sich noch zielgerichteter auf die Bedürfnisse der einzelnen Partner auszurichten.

Weitere Informationen: www.ausbau-manager.de

Bildunterschrift:

Tipps und Tricks aus der Praxis. Michael Schmidt, Trainer der Knauf Akademie, erklärt den angehenden Ausbau Managern die Vorteile hochwertiger Materialien in Verbindung mit rationeller PFT Maschinentechnik (Foto: Knauf).

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben