Staatsministerin für Digitales

Judith Gerlach testet ihr Suchmaschinen-Wissen bei eology

Bei der Online Marketing Agentur eology in Volkach hat dieser Tage Judith Gerlach einen Blick auf die Arbeit geworfen, die Bayerische Staatsministerin für Digitales. Begleitet wurde sie von der Abgeordneten des Bayerischen Landtags Barbara Becker, vom Volkacher Bürgermeister Heiko Bäuerlein und Wirtschaftsreferent im Kreistag Marcel Hannweber. Eology gilt als Vorzeigefirma im digitalen Kontext, .

Bei der eology GmbH informierte sich Judith Gerlach darüber, wie das Unternehmen Kunden hilft, im Suchmaschinen-Bereich sichtbar zu werden. Denn egal ob im B2B oder im B2C-Bereich, die erste Anlaufstelle vor dem Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung ist meist eine Google-Suche. Deshalb erarbeitet die Agentur individuelle Strategien, um Kunden möglichst weit oben in den Suchergebnissen zu platzieren. Dafür erstellt das Unternehmen suchmaschinenoptimierte Texte, schaltet Werbung in den verschiedensten Netzwerken, berät bei der technischen Optimierung und betreibt Online-Pressearbeit. Anhand eines Kundenbeispiels erhielten die Anwesenden konkrete Einblicke in die Arbeit der Agentur.

Praktische Übungen mit der Suchmaschine

Zum Ende hin konnten sich alle hautnah von der Expertise der Suchmaschinen Agentur überzeugen. Bei einem Quick-Check wurden die persönlichen Websites der Staatsministerin und der Landtagsabgeordneten näher untersucht. Zum Abschluss waren die Staatsministerin, die Landtagsabgeordnete und der Bürgermeister noch einmal selbst gefordert. In einem interaktiven Workshop erarbeiteten die drei Begriffe, für die sie in den Suchmaschinen gefunden werden möchten. Dabei kamen Keywords wie „Digitales Bayern“, „Pflege und Gesundheit“ oder „Bürger-Bürgermeister“ heraus.

Nähe zur Hochschule als Standortfaktor

Aber es kamen auch Themen abseits der Digitalisierung zur Sprache. So ist Volkach ein Ort, der hauptsächlich vom Tourismus profitiert. Als eine der wenigen Firmen, die in Volkach nicht von diesem Zweig lebt, ist für eology die Infrastruktur besonders wichtig. Dazu zählt nicht nur eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, sondern auch der Ausbau des Glasfasernetzes. Volkach scheint auf den ersten Blick nicht der nächstliegende Standort für eine Online Marketing Agentur zu sein. Doch durch die Nähe zur Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Würzburg mit dem Studiengang E-Commerce gibt es viele Fachkräfte in diesem Bereich. Um diese langfristig an das Unternehmen und damit auch an Volkach zu binden, bietet eology eine Reihe von Mitarbeitervorteilen an. Dazu zählen beispielsweise ein kostenloses vegetarisches/veganes Mittagessen, regelmäßige Mitarbeiterevents, Weiterbildungen und Jobrad Leasing.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Staatsministerin für Digitales

Judith Gerlach testet ihr Suchmaschinen-Wissen bei eology

Bei der Online Marketing Agentur eology in Volkach hat dieser Tage Judith Gerlach einen Blick auf die Arbeit geworfen, die Bayerische Staatsministerin für Digitales. Begleitet wurde sie von der Abgeordneten des Bayerischen Landtags Barbara Becker, vom Volkacher Bürgermeister Heiko Bäuerlein und Wirtschaftsreferent im Kreistag Marcel Hannweber. Eology gilt als Vorzeigefirma im digitalen Kontext, .

Bei der eology GmbH informierte sich Judith Gerlach darüber, wie das Unternehmen Kunden hilft, im Suchmaschinen-Bereich sichtbar zu werden. Denn egal ob im B2B oder im B2C-Bereich, die erste Anlaufstelle vor dem Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung ist meist eine Google-Suche. Deshalb erarbeitet die Agentur individuelle Strategien, um Kunden möglichst weit oben in den Suchergebnissen zu platzieren. Dafür erstellt das Unternehmen suchmaschinenoptimierte Texte, schaltet Werbung in den verschiedensten Netzwerken, berät bei der technischen Optimierung und betreibt Online-Pressearbeit. Anhand eines Kundenbeispiels erhielten die Anwesenden konkrete Einblicke in die Arbeit der Agentur.

Praktische Übungen mit der Suchmaschine

Zum Ende hin konnten sich alle hautnah von der Expertise der Suchmaschinen Agentur überzeugen. Bei einem Quick-Check wurden die persönlichen Websites der Staatsministerin und der Landtagsabgeordneten näher untersucht. Zum Abschluss waren die Staatsministerin, die Landtagsabgeordnete und der Bürgermeister noch einmal selbst gefordert. In einem interaktiven Workshop erarbeiteten die drei Begriffe, für die sie in den Suchmaschinen gefunden werden möchten. Dabei kamen Keywords wie „Digitales Bayern“, „Pflege und Gesundheit“ oder „Bürger-Bürgermeister“ heraus.

Nähe zur Hochschule als Standortfaktor

Aber es kamen auch Themen abseits der Digitalisierung zur Sprache. So ist Volkach ein Ort, der hauptsächlich vom Tourismus profitiert. Als eine der wenigen Firmen, die in Volkach nicht von diesem Zweig lebt, ist für eology die Infrastruktur besonders wichtig. Dazu zählt nicht nur eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, sondern auch der Ausbau des Glasfasernetzes. Volkach scheint auf den ersten Blick nicht der nächstliegende Standort für eine Online Marketing Agentur zu sein. Doch durch die Nähe zur Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Würzburg mit dem Studiengang E-Commerce gibt es viele Fachkräfte in diesem Bereich. Um diese langfristig an das Unternehmen und damit auch an Volkach zu binden, bietet eology eine Reihe von Mitarbeitervorteilen an. Dazu zählen beispielsweise ein kostenloses vegetarisches/veganes Mittagessen, regelmäßige Mitarbeiterevents, Weiterbildungen und Jobrad Leasing.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben