advist AG am Start

Branchenspezialisten gründen neue IT-Managementberatung

In der advist AG schließen sich im April 2022 erfolgreiche IT-Manager aus Handel und Industrie sowie etablierter SAP- und Technologieunternehmern zusammen, um die digitale Transformation der Branchen Pharma, Manufacturing, Retail, Fashion und Automotive voranzutreiben. Das Beratungshaus will sich in Würzburg, Hannover und München dem steigenden Beratungsbedarf an Digitalisierungs- und Managementthemen im Markt widmen.

Beschleunigte Geschäftsprozesse, Kostensenkung, Steigerung der Arbeitsproduktivität, Umsatz- und Gewinnmaximierung sowie die Sicherstellung der Qualität sind gängige Unternehmensziele. Die advist AG bündelt die passende Expertise, um Unternehmen bei der Erreichung ihrer Ziele zu begleiten. Der Fokus der advist AG liegt in der SAP-Beratung von der Projektplanung und -steuerung bis zur S/4 Transformation.

Praxiserfahrung aus Handel und IT

Zu den Gründungsmitgliedern zählen aus den Bereichen Fashion und Handel Kirsten Zehnbauer, mit langjähriger Erfahrung in Führungspositionen unter anderem bei s.Oliver und gardeur sowie Christian Rauscher, erfahrener Programm-Manager bei s.Oliver.bAls Prozess-, SAP- und Digitalisierungsexperten, ebenfalls mit einschlägiger Branchenexpertise, schließen sich Dominik Freygang, (SAP-) Consultant mit Schwerpunkt Einkauf, Logistik und Supply Chain, Christian Nass, Pharmaexperte, SAP Solution Architect und Geschäftsführer der NASS GmbH, mit vorherigen leitenden Positionen bei Deloitte Consulting und Salt Solutions, René Ott, Handels-IT-Experte und Geschäftsführer ososoft GmbH sowie Daniel Rösch, SAP- und Digitalisierungsspezialist und Geschäftsführer ososoft GmbH an.

Energie aus der Datenflut schöpfen

„Die Corona-Pandemie ist nicht die Ursache für die digitale Transformation in Handelsunternehmen, aber sie hat zu einer enormen Beschleunigung der Prozesse geführt. Der Handel muss sich seit rund zwei Jahren flexibel auf neue und unerwartete Gegebenheiten einstellen. Nie hat sich das Kaufverhalten so schnell verändert, nie waren die Ansprüche der Konsumenten so hoch. Auf der anderen Seite gab es nie zuvor so viele Daten, aus denen geschöpft und optimiert werden kann. Diesen Schwung werden wir nutzen und den Unternehmen helfen, sich zukunftsorientiert und stark aufzustellen“, so Daniel Rösch über die Retail Branche.

Beitrag zu mehr Agilität

„Wir helfen dabei die organisatorischen und personellen Herausforderungen an validierte Softwareumgebungen im GxP-kritischen Bereich zu meistern, insbesondere mit den aktuellen Trends zu mehr Agilität von Computer Systemen. Die Pandemie hat auch gezeigt, dass die globale Supply Chain immer komplexere Anforderungen an moderne Template Architekturen stellt. Kühlketten müssen eingehalten werden, regulatorische Anforderungen müssen sich im globalen Template wiederfinden und zugleich müssen lokal Anforderungen berücksichtigt werden“, ergänzt Christian Nass für die Pharma-Branche.

Gebündeltes Digitalisierungs-Knowhow

„Mit der advist AG bieten wir geballtes Know-how, dass die Unternehmen auf unterschiedliche Weise nutzen können. Wir begleiten die Unternehmen auf Teilstrecken oder im gesamten Transformationsprozess. Vom Programm- und Interim-Management bis hin zur SAP S/4 Projektleitung und Einführung“, erläutert Kirsten Zehnbauer. Dominik Freygang fügt hinzu: „Aus einschlägigen Positionen und Projekten bündeln wir umfassendes Digitalisierungs-Knowhow in allen Branchen. Wir bieten neuartige und bewährte Lösungen in Kombination und dazu umfassende Services an.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
advist AG am Start

Branchenspezialisten gründen neue IT-Managementberatung

In der advist AG schließen sich im April 2022 erfolgreiche IT-Manager aus Handel und Industrie sowie etablierter SAP- und Technologieunternehmern zusammen, um die digitale Transformation der Branchen Pharma, Manufacturing, Retail, Fashion und Automotive voranzutreiben. Das Beratungshaus will sich in Würzburg, Hannover und München dem steigenden Beratungsbedarf an Digitalisierungs- und Managementthemen im Markt widmen.

Beschleunigte Geschäftsprozesse, Kostensenkung, Steigerung der Arbeitsproduktivität, Umsatz- und Gewinnmaximierung sowie die Sicherstellung der Qualität sind gängige Unternehmensziele. Die advist AG bündelt die passende Expertise, um Unternehmen bei der Erreichung ihrer Ziele zu begleiten. Der Fokus der advist AG liegt in der SAP-Beratung von der Projektplanung und -steuerung bis zur S/4 Transformation.

Praxiserfahrung aus Handel und IT

Zu den Gründungsmitgliedern zählen aus den Bereichen Fashion und Handel Kirsten Zehnbauer, mit langjähriger Erfahrung in Führungspositionen unter anderem bei s.Oliver und gardeur sowie Christian Rauscher, erfahrener Programm-Manager bei s.Oliver.bAls Prozess-, SAP- und Digitalisierungsexperten, ebenfalls mit einschlägiger Branchenexpertise, schließen sich Dominik Freygang, (SAP-) Consultant mit Schwerpunkt Einkauf, Logistik und Supply Chain, Christian Nass, Pharmaexperte, SAP Solution Architect und Geschäftsführer der NASS GmbH, mit vorherigen leitenden Positionen bei Deloitte Consulting und Salt Solutions, René Ott, Handels-IT-Experte und Geschäftsführer ososoft GmbH sowie Daniel Rösch, SAP- und Digitalisierungsspezialist und Geschäftsführer ososoft GmbH an.

Energie aus der Datenflut schöpfen

„Die Corona-Pandemie ist nicht die Ursache für die digitale Transformation in Handelsunternehmen, aber sie hat zu einer enormen Beschleunigung der Prozesse geführt. Der Handel muss sich seit rund zwei Jahren flexibel auf neue und unerwartete Gegebenheiten einstellen. Nie hat sich das Kaufverhalten so schnell verändert, nie waren die Ansprüche der Konsumenten so hoch. Auf der anderen Seite gab es nie zuvor so viele Daten, aus denen geschöpft und optimiert werden kann. Diesen Schwung werden wir nutzen und den Unternehmen helfen, sich zukunftsorientiert und stark aufzustellen“, so Daniel Rösch über die Retail Branche.

Beitrag zu mehr Agilität

„Wir helfen dabei die organisatorischen und personellen Herausforderungen an validierte Softwareumgebungen im GxP-kritischen Bereich zu meistern, insbesondere mit den aktuellen Trends zu mehr Agilität von Computer Systemen. Die Pandemie hat auch gezeigt, dass die globale Supply Chain immer komplexere Anforderungen an moderne Template Architekturen stellt. Kühlketten müssen eingehalten werden, regulatorische Anforderungen müssen sich im globalen Template wiederfinden und zugleich müssen lokal Anforderungen berücksichtigt werden“, ergänzt Christian Nass für die Pharma-Branche.

Gebündeltes Digitalisierungs-Knowhow

„Mit der advist AG bieten wir geballtes Know-how, dass die Unternehmen auf unterschiedliche Weise nutzen können. Wir begleiten die Unternehmen auf Teilstrecken oder im gesamten Transformationsprozess. Vom Programm- und Interim-Management bis hin zur SAP S/4 Projektleitung und Einführung“, erläutert Kirsten Zehnbauer. Dominik Freygang fügt hinzu: „Aus einschlägigen Positionen und Projekten bündeln wir umfassendes Digitalisierungs-Knowhow in allen Branchen. Wir bieten neuartige und bewährte Lösungen in Kombination und dazu umfassende Services an.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben