Wechsel von Büro Rittmannsperger an Hannes-Leger Architekten

Marktheidenfeld: Stabwechsel beim Sanierungs-Sprechtag

Die Förderung der Altstadtsanierung mit Städtebaumitteln gibt es in Marktheidenfeld schon seit über 30 Jahren. Um Eigentümer und Interessenten umfassend zu beraten, wird die Stadtverwaltung von Marktheidenfeld von einem externen Fachbüro unterstützt.

Die Experten des Fachbüros beurteilen die städtebauliche Wirkung des einzelnen Gebäudes nach fachlichen und architektonischen Kriterien. Diese Dienstleistung wird durch die Städtebauförderung zu 60 Prozent refinanziert.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Durchführung privater Fassadengestaltungs- und Sanierungsmaßnahmen

Seit 1988 arbeitet die Stadt bei der Sanierungsberatung mit dem Fachbüro Rittmannsperger Architekten GmbH aus Darmstadt zusammen. Der monatliche „Sanierungs-Sprechtag“ im Rathaus von Marktheidenfeld wurde in den letzten vier Jahren von Ulrike Hesse wahrgenommen. Ab Januar übergibt Ulrike Hesse die Sanierungsberatung und -betreuung nun an Sylvia Haines von Haines-Leger Architekten Stadtplaner aus Würzburg.

Das kommunale Förderprogramm der Altstadt unterstützt die Durchführung privater Fassadengestaltungs- und Sanierungsmaßnahmen im Rahmen der Stadtsanierung mit bis zu 10.225 Euro. Die Richtlinien des kommunalen Förderprogrammes sind auf der städtischen Homepage unter stadt-marktheidenfeld.de/wirtschaft-stadtentwicklung/altstadtsanierung zu finden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Wechsel von Büro Rittmannsperger an Hannes-Leger Architekten

Marktheidenfeld: Stabwechsel beim Sanierungs-Sprechtag

Die Förderung der Altstadtsanierung mit Städtebaumitteln gibt es in Marktheidenfeld schon seit über 30 Jahren. Um Eigentümer und Interessenten umfassend zu beraten, wird die Stadtverwaltung von Marktheidenfeld von einem externen Fachbüro unterstützt.

Die Experten des Fachbüros beurteilen die städtebauliche Wirkung des einzelnen Gebäudes nach fachlichen und architektonischen Kriterien. Diese Dienstleistung wird durch die Städtebauförderung zu 60 Prozent refinanziert.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Durchführung privater Fassadengestaltungs- und Sanierungsmaßnahmen

Seit 1988 arbeitet die Stadt bei der Sanierungsberatung mit dem Fachbüro Rittmannsperger Architekten GmbH aus Darmstadt zusammen. Der monatliche „Sanierungs-Sprechtag“ im Rathaus von Marktheidenfeld wurde in den letzten vier Jahren von Ulrike Hesse wahrgenommen. Ab Januar übergibt Ulrike Hesse die Sanierungsberatung und -betreuung nun an Sylvia Haines von Haines-Leger Architekten Stadtplaner aus Würzburg.

Das kommunale Förderprogramm der Altstadt unterstützt die Durchführung privater Fassadengestaltungs- und Sanierungsmaßnahmen im Rahmen der Stadtsanierung mit bis zu 10.225 Euro. Die Richtlinien des kommunalen Förderprogrammes sind auf der städtischen Homepage unter stadt-marktheidenfeld.de/wirtschaft-stadtentwicklung/altstadtsanierung zu finden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben