Kinder zaubern aus alten Gegenständen neue Kunstwerke

Upcycling-Kurs in der Stadtbibliothek Marktheidenfeld

Marktheidenfeld. Zum Upcycling trafen sich am Mittwoch, den 14. August 2019 vormittags 12 Kinder im Alter von 8 – 12 Jahren in der Stadtbibliothek Marktheidenfeld. Sie gingen beim „Upcycling“ keinem neuen Fitnesstrend nach, sondern wagten sich an große Herausforderungen: Aus scheinbar unbrauchbaren Dingen zauberten sie etwas völlig Neues.

Die Idee „Aus alt mach´ neu“ war schon vor Hunderten von Jahren angesagt. Bereits im 18. Jahrhundert verhalf man in Großbritannien ausgemusterten Büchern zu neuem Glanz.

Die Teilnehmer der Upcycling-Bastelaktion, die im Rahmen des Ferienprogramms der kommunalen Allianz Raum Marktheidenfeld stattfand, setzen diesen Trend in der Stadtbibliothek Marktheidenfeld fort.

Ehrenamtliche Bastelaktionen in der Bibliothek

Aus einem alten Tetrapack falteten und stanzten sie einen praktischen Geldbeutel, der bei einigen Kindern sofort mit Kleingeld gefüllt wurde. Aus leeren Taschentuchverpackungen zauberten sie mit Hilfe von Laminierfolie dekorative Fensterbilder. Und eine leere Flüssigwaschmittelflasche wurde durch ein rosa Näschen, Beine aus Sektkorken und einem Schwänzchen aus Pfeifenputzern zum praktischen Sparschwein. Aus scheinbar langweilig gewordenen Büchern wurden zudem kleine Buchigel gefaltet.

Stolz präsentierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Abholen den Eltern oder Großeltern ihre „alten neuen“ Produkte. Viel gelacht wurde über den „Schweinestall“, der neben einem „Igelparadies“ im kleinen Innenhof der Bibliothek angelegt wurde. Unterstützt wurde das Bibliotheksteam bei diesem Projekt von Barbara Fürchow, die ehrenamtlich Bastelaktionen in der Bibliothek konzipiert und durchführt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Kinder zaubern aus alten Gegenständen neue Kunstwerke

Upcycling-Kurs in der Stadtbibliothek Marktheidenfeld

Marktheidenfeld. Zum Upcycling trafen sich am Mittwoch, den 14. August 2019 vormittags 12 Kinder im Alter von 8 – 12 Jahren in der Stadtbibliothek Marktheidenfeld. Sie gingen beim „Upcycling“ keinem neuen Fitnesstrend nach, sondern wagten sich an große Herausforderungen: Aus scheinbar unbrauchbaren Dingen zauberten sie etwas völlig Neues.

Die Idee „Aus alt mach´ neu“ war schon vor Hunderten von Jahren angesagt. Bereits im 18. Jahrhundert verhalf man in Großbritannien ausgemusterten Büchern zu neuem Glanz.

Die Teilnehmer der Upcycling-Bastelaktion, die im Rahmen des Ferienprogramms der kommunalen Allianz Raum Marktheidenfeld stattfand, setzen diesen Trend in der Stadtbibliothek Marktheidenfeld fort.

Ehrenamtliche Bastelaktionen in der Bibliothek

Aus einem alten Tetrapack falteten und stanzten sie einen praktischen Geldbeutel, der bei einigen Kindern sofort mit Kleingeld gefüllt wurde. Aus leeren Taschentuchverpackungen zauberten sie mit Hilfe von Laminierfolie dekorative Fensterbilder. Und eine leere Flüssigwaschmittelflasche wurde durch ein rosa Näschen, Beine aus Sektkorken und einem Schwänzchen aus Pfeifenputzern zum praktischen Sparschwein. Aus scheinbar langweilig gewordenen Büchern wurden zudem kleine Buchigel gefaltet.

Stolz präsentierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Abholen den Eltern oder Großeltern ihre „alten neuen“ Produkte. Viel gelacht wurde über den „Schweinestall“, der neben einem „Igelparadies“ im kleinen Innenhof der Bibliothek angelegt wurde. Unterstützt wurde das Bibliotheksteam bei diesem Projekt von Barbara Fürchow, die ehrenamtlich Bastelaktionen in der Bibliothek konzipiert und durchführt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben