Deutsches Segelflugmuseum mit Modellflug

Alles rund um das Segelfliegen

Alles rund um das Segelfliegen

Deutsches Segelflugmuseum mit Modellflug hat vor 30 Jahren seinen Rundbau in Betrieb genommen.

Einen runden Geburtstag feiert das Deutsche Segelflugmuseum mit Modellflug auf der Wasserkuppe: der markante Rundbau wurde vor 30 Jahren in Betrieb genommen. Das markante Gebäude bildet seither das Herzstück der weltweit größten Ausstellung an Segelflugzeugen.

Nach einjähriger Bauzeit wurde unter Leitung des damaligen Vorstandsvorsitzenden Theo Rack der Rundbau als Heimat des Deutschen Segelflugmuseums eröffnet. In dem beeindruckenden freitragenden Kuppelbau wird die über 100-jährige Geschichte und die technische Entwicklung des Segelflugs anhand zahlreicher Originale und Nachbauten erzählt.

Weltweit größte Ausstellung an Segelflugzeugen auf der Wasserkuppe

Bei einem Gang durch das lichtdurchflutete Rund entdecken Besucher eine Vielzahl von Flugzeug-Legenden aus den 1920er und 1930er Jahren wie z. B. den Lilienthal-Gleiter, die Blaue Maus, den Vampyr und die Flotte der Jacobs-Flugzeuge (z.B. Olympia-Meise, Reiher, Rhönadler, Rhönbussard). Bildtafeln und -monitore erläutern die Meilensteine der Segelflug-Geschichte sowie die unglaublichen Leistungen der leidenschaftlichen Flugpioniere wie z.B. der als waghalsig bekannte und herausragend gute Pilot Günther Groenhoff.

Im Jahr 2006 folgte ein zweistöckiger Erweiterungsbau, der zahlreiche Modellflugzeuge und Flugzeugmotoren präsentiert. Mit insgesamt 4.000 Quadratmetern ist das Deutsche Segelflugmuseum mit Modellflug auf der Wasserkuppe das weltweit größte Museum dieser Art. Das Segelflugmuseum auf der Wasserkuppe trägt sich durch die Einnahmen und den Förderverein komplett selbst und ist damit seit 30 Jahren wirtschaftlich und inhaltlich selbständig.

Das Deutsche Segelflugmuseum mit Modellflug auf der Wasserkuppe hat täglich geöffnet.
Informationen unter www.segelflugmuseum.de

Bildunterschrift:

Vor 30 Jahren wurde der markante Rundbau des Deutschen Segelflugmuseums mit Modellflug auf der Wasserkuppe eingeweiht. Seitdem beherbergt die beeindruckende Konstruktion eine Vielzahl von historischen und modernen Fluggeräten (Foto: Tonya Schulz).

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben