Mineralbrunnen Rhönsprudel Egon Schindel GmbH

Auf Forschungs- und Erlebnistour mitten im Biosphärenreservat Rhön

Auf Forschungs- und Erlebnistour mitten im Biosphärenreservat Rhön

Abenteuer pur garantiert: 9. Rhön Sprudel Biosphären-Camp.

Wieder hat das Los entschieden, und wieder konnten 36 Mädchen und Jungen aus ganz Deutschland eine einzigartige Naturlandschaft beim 9. RhönSprudel Biosphären-Camp erkunden.

Wie gefragt die Teilnahme am RhönSprudel Biosphären-Camp war, zeigte die Tatsache, dass sich Hunderte Mädchen und Jungen aus ganz Deutschland im Rahmen eines Gewinnspiels beworben haben. Auf 36 von ihnen fiel das Los – auf 17 Mädchen und 19 Jungen im Alter zwischen zehn und zwölf Jahren. Unter dem Motto „Der Natur auf der Spur“ konnten sie nun bei ihren Forschungs- und Erlebnistouren mitten im Biosphärenreservat Rhön die Schätze einer von der Weltkulturorganisation UNESCO ausgezeichneten Landschaft entdecken.

5 Tage Abenteuer pur

Das alles geschah unter der Obhut der beiden erfahrenen Rhön-Ranger Arnold Will und Joachim Walter, deren Arbeitsplatz seit vielen Jahren die Natur im Biosphärenreservat Rhön ist und die so manchen Geheimtipp für die Camp-Teilnehmer parat hielten. Unterstützt wurde das RhönSprudel Biosphären-Camp neben dem Biosphärenreservat Rhön von der Jugendförderung des Landkreises Fulda und dem Team des Ludwig-Wolker-Hauses in Kleinsassen. Hier waren die Mädchen und Jungen untergebracht und wurden mit echten Rhöner Köstlichkeiten versorgt.

Reichhaltiges Programm

Das Programm versprach schon beim Lesen Spaß, Abenteuer und Action. Geplant waren eine Abendwanderung zur Wildbeobachtung am nahe gelegenen Stellberg, eine Erlebniswanderung mit den Rhön-Lamas auf die Milseburg, der Besuch der Wasserkuppe mit ihren weltbekannten Segelflugzeugen und eine hautnahe Begegnung mit den Greifvögeln der Rhön. Hinzu kam eine Nachtwanderung zu den geheimnisvollen „Jägern der Nacht“, den Fledermäusen. In der Erlebnisbäckerei Goldbach backten sie Pizza, Brot und Brötchen, und einen Tag lang drehte sich alles um das Thema Wasser. Dazu gehörten dann die Erforschung einer Rhöner Quelle und eine Besichtigung der Produktionsanlagen des MineralBrunnen RhönSprudel in Weyhers.

Zum Auftakt des 9. RhönSprudel Biosphären-Camps begrüßten RhönSprudel Marketingleiter Jürgen Bühler, die Hausleiterin des Ludwig-Wolker-Hauses Regine Gillmann und Torsten Raab vom Biosphärenreservat Rhön die zum Teil weit angereisten Kinder. Sie alle wünschten ihnen viel Spaß und viel Erfolg beim „Heben“ der zahlreichen verborgenen „Schätze“, die das Biosphärenreservat Rhön zu bieten hat und die es nur hier, in der Heimat von RhönSprudel, gibt.

Bildunterschrift:

36 Kinder aus ganz Deutschland erleben in den kommenden Tagen beim 9. RhönSprudel Biosphären-Camp spannende Natur-Abenteuer im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön (Foto: Freies Journalistenbüro der Rhön / Franz-Josef Enders).

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben