Freisprechung

Bei MSB Schmittwerke ist man stolz auf gute Ausbildungsergebnisse

Geschäftsführung und Ausbilder sind stolz auf die guten und sehr guten Prüfungsergebnisse ihrer Auszubildenden. Bei einer Freisprechungsfeier wurden fünf junge Facharbeiter des Maschinenbauunternehmens MSB Schmittwerke in Bischofsheim geehrt.

Eine gute Ausbildung zahlt sich aus: Alle fünf Auszubildenden haben ihre Abschlussprüfung erfolgreich bestanden und können nun in eine sichere berufliche Zukunft starten. Voller Stolz auf die guten und sehr guten Prüfungsergebnisse gratulierten die Geschäftsführer Martin Hein und Jürgen Enders den jungen Facharbeitern bei einer entspannten und familiären Freisprechungsfeier. Sie bedankten sich für das offene Miteinander und ihr Engagement während der Ausbildungszeit.

„Gute Mitarbeiter sind unverzichtbar für unser Unternehmen. Dass wir auch in diesem Jahr alle jungen Facharbeiter in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernehmen konnten, freut uns sehr.“, so Jürgen Enders, technischer Geschäftsführer.

Die Ausbildung zum Industriemechaniker haben beendet: Dustin Laudenbach, Janik Hillenbrand und Konstantin Bieber, Lars Zirkelbach zur Fachkraft für Lagerlogistik und Max Häfner zum Industriekaufmann.

Ausbildung spielt eine wichtige Rolle

Max Häfner beendete seine Ausbildung vor der IHK mit einer Abschlussnote von 1,3. Für seinen hervorragenden Abschluss zeichnete ihn die Regierung von Unterfranken mit einer Anerkennungsurkunde aus. Das Team im Bereich IBS Berg- und Tunnelbau freut sich, einen so qualifizierten Kollegen „mit Köpfchen“ an ihrer Seite zu haben. Auch Konstantin Bieber, Industriemechaniker und Lars Zirkelbach, Fachkraft für Lagerlogistik, haben mit Bestnoten ihre Ausbildung abgeschlossen.

Bei MSB Schmittwerke spielt die Ausbildung eine wichtige Rolle. Regelmäßig wird zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres einigen jungen Menschen die Chance auf einen guten Start ins Berufsleben gegeben. Aktuell bildet das Unternehmen 12 Azubis in fünf Berufen aus, im September können weitere fünf Auszubildende begrüßt werden. Einmal im Jahr findet der Tag der Ausbildung statt, bei dem sich die jungen Leute einiges einfallen lassen, um ihre Berufe für Interessierte attraktiv zu machen. In diesem Jahr findet die Veranstaltung am 02. Juni 2019 statt.

Für das Ausbildungsjahr 2019 ist aktuell noch ein Ausbildungsplatz als Konstruktionsmechaniker/in frei. Weitere Informationen zu MSB Schmittwerke und die Ausbildungsmöglichkeiten gibt es unter Tel.09772 9111-0.

Über das Unternehmen

MSB SCHMITTWERKE ist ein kompetenter Zulieferer für die Automobil-, Luftfahrt- und Energie-erzeugungsindustrie sowie für den Berg- und Tunnelbau. Neben der mechanischen Fertigung und dem Schweißbau werden eigene Produkte entwickelt und vertrieben, vor allem Werkstückwechselsysteme für die Verkettung von Großwerkzeugmaschinen, Vortriebsmaschinen für den Bergbau oder Sondermaschinen für verschiedene Industriebereiche. Das Unternehmen wurde im Jahr 1900 gegründet und liefert von Bischofsheim aus in die ganze Welt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Freisprechung

Bei MSB Schmittwerke ist man stolz auf gute Ausbildungsergebnisse

Geschäftsführung und Ausbilder sind stolz auf die guten und sehr guten Prüfungsergebnisse ihrer Auszubildenden. Bei einer Freisprechungsfeier wurden fünf junge Facharbeiter des Maschinenbauunternehmens MSB Schmittwerke in Bischofsheim geehrt.

Eine gute Ausbildung zahlt sich aus: Alle fünf Auszubildenden haben ihre Abschlussprüfung erfolgreich bestanden und können nun in eine sichere berufliche Zukunft starten. Voller Stolz auf die guten und sehr guten Prüfungsergebnisse gratulierten die Geschäftsführer Martin Hein und Jürgen Enders den jungen Facharbeitern bei einer entspannten und familiären Freisprechungsfeier. Sie bedankten sich für das offene Miteinander und ihr Engagement während der Ausbildungszeit.

„Gute Mitarbeiter sind unverzichtbar für unser Unternehmen. Dass wir auch in diesem Jahr alle jungen Facharbeiter in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernehmen konnten, freut uns sehr.“, so Jürgen Enders, technischer Geschäftsführer.

Die Ausbildung zum Industriemechaniker haben beendet: Dustin Laudenbach, Janik Hillenbrand und Konstantin Bieber, Lars Zirkelbach zur Fachkraft für Lagerlogistik und Max Häfner zum Industriekaufmann.

Ausbildung spielt eine wichtige Rolle

Max Häfner beendete seine Ausbildung vor der IHK mit einer Abschlussnote von 1,3. Für seinen hervorragenden Abschluss zeichnete ihn die Regierung von Unterfranken mit einer Anerkennungsurkunde aus. Das Team im Bereich IBS Berg- und Tunnelbau freut sich, einen so qualifizierten Kollegen „mit Köpfchen“ an ihrer Seite zu haben. Auch Konstantin Bieber, Industriemechaniker und Lars Zirkelbach, Fachkraft für Lagerlogistik, haben mit Bestnoten ihre Ausbildung abgeschlossen.

Bei MSB Schmittwerke spielt die Ausbildung eine wichtige Rolle. Regelmäßig wird zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres einigen jungen Menschen die Chance auf einen guten Start ins Berufsleben gegeben. Aktuell bildet das Unternehmen 12 Azubis in fünf Berufen aus, im September können weitere fünf Auszubildende begrüßt werden. Einmal im Jahr findet der Tag der Ausbildung statt, bei dem sich die jungen Leute einiges einfallen lassen, um ihre Berufe für Interessierte attraktiv zu machen. In diesem Jahr findet die Veranstaltung am 02. Juni 2019 statt.

Für das Ausbildungsjahr 2019 ist aktuell noch ein Ausbildungsplatz als Konstruktionsmechaniker/in frei. Weitere Informationen zu MSB Schmittwerke und die Ausbildungsmöglichkeiten gibt es unter Tel.09772 9111-0.

Über das Unternehmen

MSB SCHMITTWERKE ist ein kompetenter Zulieferer für die Automobil-, Luftfahrt- und Energie-erzeugungsindustrie sowie für den Berg- und Tunnelbau. Neben der mechanischen Fertigung und dem Schweißbau werden eigene Produkte entwickelt und vertrieben, vor allem Werkstückwechselsysteme für die Verkettung von Großwerkzeugmaschinen, Vortriebsmaschinen für den Bergbau oder Sondermaschinen für verschiedene Industriebereiche. Das Unternehmen wurde im Jahr 1900 gegründet und liefert von Bischofsheim aus in die ganze Welt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben