Schmittwerke verabschieden Ruheständler

"Eure Erfahrung, Tatkraft und Wissen werden uns fehlen!“

Fertigung, Montage, Lackiererei und Allgemeine Verwaltung: Aus diesen Bereichen kommen die fünf Mitarbeiter, deren Erfahrung und Fachkompetenz bei MSB Schmittwerke zukünftig fehlen werden. Im Rahmen eines Firmenfestes ehrten und verabschiedeten die beiden Geschäftsführer Martin Hein und Jürgen Enders die Mitarbeiter in ihren wohlverdienten Ruhestand und begrüßten gleichzeitig die neuen Auszubildenden.

Konrad Schöppner (Unterweißenbrunn) war mit 41 Jahren Betriebszugehörigkeit dem Unternehmen am Längsten treu, Harald Knipping (Helmershausen) mit 28 Jahren, Reiner Fehringer (Berkach) mit 25 Jahren, Thomas Plha (Bischofsheim) mit 22 Jahren und Volker Friedrich (Bischofsheim) mit 19 Jahren. „Bei dem herrschenden Fachkräftemangel lässt man qualifizierte Mitarbeiter ungerne gehen,“ so Martin Hein. „Auch wenn wir Euch den Ruhestand von Herzen gönnen: Eure Erfahrung, Tatkraft und Wissen werden uns fehlen!“ Für den neuen Lebensabschnitt wünschten beide Geschäftsführer alles Gute, vor allem Gesundheit, und unter Beifall von rund 100 Kolleginnen und Kollegen wurde der Abschied gebührend gefeiert.

Ebenfalls einen neuen Lebensabschnitt beginnen vier neue Auszubildende.

Marvin Husko (Bad Neustadt) erlernt den Beruf des Fachlageristen, Justin Sell (Bischofsheim) wird zum Industriemechaniker und Marvin Benkhardt (Sondheim/Rhön) zum Zerspanungsmechaniker ausgebildet. Sophie Faulstich (Ehrenberg, nicht im Bild)  hat sich nach einem Praktikum für den Beruf der Technischen Produktdesignerin entschieden. Alle Azubis wurden herzlich im Unternehmen aufgenommen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Schmittwerke verabschieden Ruheständler

"Eure Erfahrung, Tatkraft und Wissen werden uns fehlen!“

Fertigung, Montage, Lackiererei und Allgemeine Verwaltung: Aus diesen Bereichen kommen die fünf Mitarbeiter, deren Erfahrung und Fachkompetenz bei MSB Schmittwerke zukünftig fehlen werden. Im Rahmen eines Firmenfestes ehrten und verabschiedeten die beiden Geschäftsführer Martin Hein und Jürgen Enders die Mitarbeiter in ihren wohlverdienten Ruhestand und begrüßten gleichzeitig die neuen Auszubildenden.

Konrad Schöppner (Unterweißenbrunn) war mit 41 Jahren Betriebszugehörigkeit dem Unternehmen am Längsten treu, Harald Knipping (Helmershausen) mit 28 Jahren, Reiner Fehringer (Berkach) mit 25 Jahren, Thomas Plha (Bischofsheim) mit 22 Jahren und Volker Friedrich (Bischofsheim) mit 19 Jahren. „Bei dem herrschenden Fachkräftemangel lässt man qualifizierte Mitarbeiter ungerne gehen,“ so Martin Hein. „Auch wenn wir Euch den Ruhestand von Herzen gönnen: Eure Erfahrung, Tatkraft und Wissen werden uns fehlen!“ Für den neuen Lebensabschnitt wünschten beide Geschäftsführer alles Gute, vor allem Gesundheit, und unter Beifall von rund 100 Kolleginnen und Kollegen wurde der Abschied gebührend gefeiert.

Ebenfalls einen neuen Lebensabschnitt beginnen vier neue Auszubildende.

Marvin Husko (Bad Neustadt) erlernt den Beruf des Fachlageristen, Justin Sell (Bischofsheim) wird zum Industriemechaniker und Marvin Benkhardt (Sondheim/Rhön) zum Zerspanungsmechaniker ausgebildet. Sophie Faulstich (Ehrenberg, nicht im Bild)  hat sich nach einem Praktikum für den Beruf der Technischen Produktdesignerin entschieden. Alle Azubis wurden herzlich im Unternehmen aufgenommen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben