Nachwuchs

Neue Auszubildende starten bei MSB Schmittwerke

MSB Schmittwerke in Bischofsheim bildet seit dem 02. September fünf neue Auszubildende aus. Von den jungen Männer lernen vier den Beruf des Industriemechanikers und einer den Beruf des Zerspanungsmechanikers. Aktuell bildet das Maschinenbauunternehmen in der Rhön insgesamt 16 Azubis in fünf Berufen aus.

Dass qualifizierter Nachwuchs und Mitarbeiter das Fundament eines jeden erfolgreichen Unternehmens sind, weiß auch MSB Schmittwerke. Die Berufsneulinge werden von Anfang an integriert und gefördert, um früh in die Unternehmensstrukturen hinein zu wachsen und wichtiges Know-how zu erlernen. Zum Start in das neue Ausbildungsjahr wurden die neuen Auszubildenden von der Geschäftsführung, Ausbilder, Personalreferentin und einem Vertreter des Betriebsrates herzlich begrüßt. Den Beruf des Industriemechanikers lernen Maximilian Sopper (Langenleiten), Thomas Kleinhenz (Bischofsheim), Manuel Voll (Frankenheim) und Patric Hillenbrand (Waldberg). Leon Söder (Hohenroth) startet seine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker. Wer Interesse an einer Ausbildung oder einem Praktikum hat, findet unter schmittwerke.com/ausbildung weitere Informationen.

Über das Unternehmen

MSB Schmittwerke ist Zulieferer für die Automobil- und Flugzeugindustrie, den Sondermaschinenbau sowie für den Berg- und Tunnelbau. Das mittelständische Unternehmen arbeitet erfolgreich in vier Bereichen und liefert seine Produkte von der Rhön aus in die ganze Welt.

Das Unternehmen ist in folgenden Bereichen tätig: Sondermaschinenbau - Verkettungssysteme für Großwerkzeugmaschinen sowie komplexe Sonderlösungen / Auftragsfertigung - Herstellung von Schweißkonstruktionen, Teilefertigung vor allem in großen Dimensionen / IBS Berg- und Tunnelbau - Teilschnittmaschinen, Ersatzteile und Service / Elektrik und Steuerungstechnik - für die eigenen Produkte und als Dienstleister.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Nachwuchs

Neue Auszubildende starten bei MSB Schmittwerke

MSB Schmittwerke in Bischofsheim bildet seit dem 02. September fünf neue Auszubildende aus. Von den jungen Männer lernen vier den Beruf des Industriemechanikers und einer den Beruf des Zerspanungsmechanikers. Aktuell bildet das Maschinenbauunternehmen in der Rhön insgesamt 16 Azubis in fünf Berufen aus.

Dass qualifizierter Nachwuchs und Mitarbeiter das Fundament eines jeden erfolgreichen Unternehmens sind, weiß auch MSB Schmittwerke. Die Berufsneulinge werden von Anfang an integriert und gefördert, um früh in die Unternehmensstrukturen hinein zu wachsen und wichtiges Know-how zu erlernen. Zum Start in das neue Ausbildungsjahr wurden die neuen Auszubildenden von der Geschäftsführung, Ausbilder, Personalreferentin und einem Vertreter des Betriebsrates herzlich begrüßt. Den Beruf des Industriemechanikers lernen Maximilian Sopper (Langenleiten), Thomas Kleinhenz (Bischofsheim), Manuel Voll (Frankenheim) und Patric Hillenbrand (Waldberg). Leon Söder (Hohenroth) startet seine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker. Wer Interesse an einer Ausbildung oder einem Praktikum hat, findet unter schmittwerke.com/ausbildung weitere Informationen.

Über das Unternehmen

MSB Schmittwerke ist Zulieferer für die Automobil- und Flugzeugindustrie, den Sondermaschinenbau sowie für den Berg- und Tunnelbau. Das mittelständische Unternehmen arbeitet erfolgreich in vier Bereichen und liefert seine Produkte von der Rhön aus in die ganze Welt.

Das Unternehmen ist in folgenden Bereichen tätig: Sondermaschinenbau - Verkettungssysteme für Großwerkzeugmaschinen sowie komplexe Sonderlösungen / Auftragsfertigung - Herstellung von Schweißkonstruktionen, Teilefertigung vor allem in großen Dimensionen / IBS Berg- und Tunnelbau - Teilschnittmaschinen, Ersatzteile und Service / Elektrik und Steuerungstechnik - für die eigenen Produkte und als Dienstleister.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben