Start ins Jubiläumsjahr

Neue Vorzeichen für die vhs Bad Neustadt und Rhön-Saale

Die vhs Bad Neustadt und Rhön-Saale feiert in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bestehen. Zum Start ins Jubiläumsjahr gibt es ein abwechslungsreiches Kursprogramm für Frühjahr und Sommer. Buchungen der über 250 Angebote für Freizeit und Bildung sind ab sofort möglich. Die ersten Kurse beginnen ab dem 22. Februar. Das Semester endet vor den Sommerferien am 24. Juli.

„Unser Jubiläum wollen wir im Herbst feiern, wenn dies die Hygieneschutzmaßnahmen wieder erlauben“, kündigt Dr. Kai Uwe Tapken, Leiter der vhs Bad Neustadt und Rhön-Saale, an. Ein Jubiläumslogo weist auf den Meilenstein in der vhs-Geschichte hin, die am 5. März 1951 mit der Gründung durch Benediktinerpater Dr. Adelhard Kaspar seinen Lauf nahm.

Computer als Geburtstagsgeschenk

Ein Geburtstagsgeschenk sind 13 hochmoderne Laptops für die Bildungsarbeit. Die leistungsstarken Rechner sind pünktlich zum Semesterstart im Bildhäuser Hof gelandet. Das ist wichtig, denn: „Viele Angebote, wie z. B. Sprachkurse oder berufliche Bildung, stellen wir flexibel online um, wenn es die Situation erfordert und das Konzept erlaubt.“, erläutert Dr. Kai Uwe Tapken das Konzept. „Wir bitten unsere Kunden herzlich, dies anzunehmen.“

Rechtzeitig buchen

Das Programm ist mit rund 250 Angeboten so umfangreich wie eh und je. Lediglich die Vorträge und Koronarsportveranstaltungen pausieren wegen Corona. „Unser Hygienekonzept ist perfekt. Alle vhs-Angebote sind an die Infektionsschutzmaßnahmen angepasst.“, so der Bildungsexperte. Frühes Buchen ist besonders wichtig, weil die Zahl der Teilnehmer aufgrund der Hygienemaßnahmen reduziert werden musste.

Plan A und B für Kursprogramm

Tapken plant nun den Kursstart ab 22. Februar, hat jedoch Plan B in der Tasche, wenn die Durchführung der Präsenzkurse nicht möglich sein sollte. „Dann starten wir nach Ostern ab 13. April.“, so der vhs-Manager. Verschieben muss er dann nur wenige Kurse, denn die meisten Angebote hat er vorsichtshalber mit seinen Kursleiterinnen und Kursleitern ohnehin ab Mitte April terminiert.

Ideen für Freizeit und Beruf

Die Themen reichen von Gesellschaft und Kultur über Beruf und Sprachen bis zur Gesundheit. Kinder und Jugendliche finden bei der jungen vhs zahlreiche spannende Programmpunkte; neu ist das Thema Filzen.

  • Die Freizeitgestaltung spielt eine große Rolle: Erstmals bietet die vhs einen Kurs, bei dem man einen Minicamper selbst bauen kann. Weitere Premieren sind Kurse für den Sportbootführerschein oder den Funkschein. Weiterhin stehen neu Inlineskater-Kurse auf dem Programm. Junge Mütter machen sich mit dem Trendsport Kanga fit. Wer das Gitarrespielen lernen möchte, findet neue Einsteigerkurse.  
  • Privat wie beruflich spannend sind die neuen psychologischen Themen wie „Psychologie des Erfolges“ oder „Persönlichkeitspsychologie“. Auch im Bereich Körpersprache und Rhetorik gibt es viele neue Angebote. Sicherlich nützliche Erkenntnisse auch für die Online-Meetings, die bei vielen an der Tagesordnung sind.
  • Weiterhin gibt es als sinnvolles Freizeitangebot zusätzliche Einsteigerkurse für viele Sprachen. Erstmals im Angebot auch das Thema „Mathe mit Spaß verstehen“. Für mehr Bewegung sorgen Salsakurse und ein Kurs „Frängisch danzen“. Wer fit und gesund bleiben will, probiert den neuen Fastenkurs aus.
  • Noch vielfältiger ist das Spektrum für Senioren. Das BayernLab bietet u. a. Games für Senioren. Und es gibt Yoga für Senioren und Yoga auf dem Stuhl.

Ohne Kunst und Kultur wird es still

Besonders am Herzen liegen Dr. Kai Uwe Tapken die Kulturveranstaltungen. Klein, aber fein sind die Events im Bildhäuser Hof, zu der der vhs-Leiter ausdrücklich einlädt. „Wir bitten die Rhöner, durch den Kauf von Karten die Künstler zu unterstützen.“, appelliert er eindringlich. Ohne Kunst und Kultur werde es sehr still in unserem Land.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Start ins Jubiläumsjahr

Neue Vorzeichen für die vhs Bad Neustadt und Rhön-Saale

Die vhs Bad Neustadt und Rhön-Saale feiert in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bestehen. Zum Start ins Jubiläumsjahr gibt es ein abwechslungsreiches Kursprogramm für Frühjahr und Sommer. Buchungen der über 250 Angebote für Freizeit und Bildung sind ab sofort möglich. Die ersten Kurse beginnen ab dem 22. Februar. Das Semester endet vor den Sommerferien am 24. Juli.

„Unser Jubiläum wollen wir im Herbst feiern, wenn dies die Hygieneschutzmaßnahmen wieder erlauben“, kündigt Dr. Kai Uwe Tapken, Leiter der vhs Bad Neustadt und Rhön-Saale, an. Ein Jubiläumslogo weist auf den Meilenstein in der vhs-Geschichte hin, die am 5. März 1951 mit der Gründung durch Benediktinerpater Dr. Adelhard Kaspar seinen Lauf nahm.

Computer als Geburtstagsgeschenk

Ein Geburtstagsgeschenk sind 13 hochmoderne Laptops für die Bildungsarbeit. Die leistungsstarken Rechner sind pünktlich zum Semesterstart im Bildhäuser Hof gelandet. Das ist wichtig, denn: „Viele Angebote, wie z. B. Sprachkurse oder berufliche Bildung, stellen wir flexibel online um, wenn es die Situation erfordert und das Konzept erlaubt.“, erläutert Dr. Kai Uwe Tapken das Konzept. „Wir bitten unsere Kunden herzlich, dies anzunehmen.“

Rechtzeitig buchen

Das Programm ist mit rund 250 Angeboten so umfangreich wie eh und je. Lediglich die Vorträge und Koronarsportveranstaltungen pausieren wegen Corona. „Unser Hygienekonzept ist perfekt. Alle vhs-Angebote sind an die Infektionsschutzmaßnahmen angepasst.“, so der Bildungsexperte. Frühes Buchen ist besonders wichtig, weil die Zahl der Teilnehmer aufgrund der Hygienemaßnahmen reduziert werden musste.

Plan A und B für Kursprogramm

Tapken plant nun den Kursstart ab 22. Februar, hat jedoch Plan B in der Tasche, wenn die Durchführung der Präsenzkurse nicht möglich sein sollte. „Dann starten wir nach Ostern ab 13. April.“, so der vhs-Manager. Verschieben muss er dann nur wenige Kurse, denn die meisten Angebote hat er vorsichtshalber mit seinen Kursleiterinnen und Kursleitern ohnehin ab Mitte April terminiert.

Ideen für Freizeit und Beruf

Die Themen reichen von Gesellschaft und Kultur über Beruf und Sprachen bis zur Gesundheit. Kinder und Jugendliche finden bei der jungen vhs zahlreiche spannende Programmpunkte; neu ist das Thema Filzen.

  • Die Freizeitgestaltung spielt eine große Rolle: Erstmals bietet die vhs einen Kurs, bei dem man einen Minicamper selbst bauen kann. Weitere Premieren sind Kurse für den Sportbootführerschein oder den Funkschein. Weiterhin stehen neu Inlineskater-Kurse auf dem Programm. Junge Mütter machen sich mit dem Trendsport Kanga fit. Wer das Gitarrespielen lernen möchte, findet neue Einsteigerkurse.  
  • Privat wie beruflich spannend sind die neuen psychologischen Themen wie „Psychologie des Erfolges“ oder „Persönlichkeitspsychologie“. Auch im Bereich Körpersprache und Rhetorik gibt es viele neue Angebote. Sicherlich nützliche Erkenntnisse auch für die Online-Meetings, die bei vielen an der Tagesordnung sind.
  • Weiterhin gibt es als sinnvolles Freizeitangebot zusätzliche Einsteigerkurse für viele Sprachen. Erstmals im Angebot auch das Thema „Mathe mit Spaß verstehen“. Für mehr Bewegung sorgen Salsakurse und ein Kurs „Frängisch danzen“. Wer fit und gesund bleiben will, probiert den neuen Fastenkurs aus.
  • Noch vielfältiger ist das Spektrum für Senioren. Das BayernLab bietet u. a. Games für Senioren. Und es gibt Yoga für Senioren und Yoga auf dem Stuhl.

Ohne Kunst und Kultur wird es still

Besonders am Herzen liegen Dr. Kai Uwe Tapken die Kulturveranstaltungen. Klein, aber fein sind die Events im Bildhäuser Hof, zu der der vhs-Leiter ausdrücklich einlädt. „Wir bitten die Rhöner, durch den Kauf von Karten die Künstler zu unterstützen.“, appelliert er eindringlich. Ohne Kunst und Kultur werde es sehr still in unserem Land.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben