Rhön Park Hotel

Von der Rhön in alle Welt

Von der Rhön in alle Welt

Drei Auszubildende haben im Rhön Park Hotel Aktiv Resort ihre Ausbildung erfolgreich beendet und erhielten 1.500 EURO Prämie als Belohnung und Sprungbrett für eine internationale Karriere.

Fachwissen ist das eine. Freude am Beruf das andere. Das Rhön Park Hotel Aktiv Resort im fränkischen Hausen-Roth legt bei der Ausbildung großen Wert auf beides. Neben fundierter Wissensvermittlung profitieren junge Nachwuchskräfte von vielen Extras und gezielter Förderung. Auch in diesem Jahr dürfen sich drei junge Leute über eine Abschluss-Prämie als Anerkennung für ihre Leistung freuen.

Fachkräfte bleiben dem Haus erhalten

Freudestrahlend nahmen die frisch diplomierte Hotelfachfrau Jasmin Kallenbach (19) aus Urnshausen, Hotelfachmann Steven Manns (20 Jahre) aus Bad Königshofen und der Hotelkaufmann Timon Saalbach (20) aus Ostheim v.d. Rhön die Belohnung für die erfolgreich bestandene Prüfung in Höhe von jeweils 1.500 EURO in Empfang.

Das Rhön Park Hotel Aktiv Resort ist stolz, dass die jungen Fachkräfte dem Hotel treu bleiben. Während Jasmin Kallenbach künftig als Frühstücksköchin ihre Kompetenz unter Beweis stellt, werden Timon Saalbach als IT-Mitarbeiter und Steven Manns als Tagungs- und Bankett-betreuer weiter Berufserfahrungen in einer der größten Ferienanlagen Deutschlands sammeln.

„Wir sind jederzeit offen für junge motivierte Menschen, die Interesse an einer guten Grundausbildung haben und sich gerne weiterbilden.“  betont Marketingleiterin Cornelia Baars. Gemeinsam mit Direktor Ben Baars, Verwaltungsleiterin Daniela Orf und den Ausbildungsleitern der Abteilungen engagiert sich das Rhön Park Aktiv Resort ideenreich um den Nachwuchs.

Umfang- und abwechslungsreiche Ausbildung

„Gerade ein Haus in der Größenordnung und Vielschichtigkeit wie das Rhön Park Hotel ist ein Sprungbrett für den Berufsstart und der perfekte Einstieg für eine internationale Karriere“, unterstreicht Cornelia Baars. Dank der zahlreichen Abteilungen und bis zu 1.000 zu versorgenden Gästen sammeln junge Leute wertvolle Erfahrungen in der Systemgastronomie und im Eventbusiness. Weitere Vorteile sind u.a. die Nutzung der hauseigenen Freizeitangebote, Lehrzeitverkürzung, Schulungen, ein moderner Personal-Aufenthaltsraum sowie Wohnmöglichkeiten.

Flexibel zeigt sich das Rhön Park Hotel Aktiv Resort beim Ausbildungsbeginn. Bewerbungen sind jederzeit möglich. Die Türen stehen auch für Fachkräfte und Quereinsteiger offen. Ebenso bietet das Resort Schnupperpraktika und Probearbeiten. Informationen erteilt Jacqueline Langer, Tel. 09779 91 0 oder fub@rhoen-park-hotel.de, www.rhoen-park-hotel.de.

Bildunterschrift:
 
Gipfelglück: Ausbildungsleiterin Jacqueline Langer (stehend) gratuliert mit einer Prämie von jeweils 1.500 EURO (von links) Hotelfachfrau Jasmin Kallenbach, Hotelkaufmann Timon Saalbach und Hotelfachmann Steven Manns zur bestandenen Abschlussprüfung. Foto Stefanie Damm

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Rhön Park Hotel

Von der Rhön in alle Welt

Von der Rhön in alle Welt

Drei Auszubildende haben im Rhön Park Hotel Aktiv Resort ihre Ausbildung erfolgreich beendet und erhielten 1.500 EURO Prämie als Belohnung und Sprungbrett für eine internationale Karriere.

Fachwissen ist das eine. Freude am Beruf das andere. Das Rhön Park Hotel Aktiv Resort im fränkischen Hausen-Roth legt bei der Ausbildung großen Wert auf beides. Neben fundierter Wissensvermittlung profitieren junge Nachwuchskräfte von vielen Extras und gezielter Förderung. Auch in diesem Jahr dürfen sich drei junge Leute über eine Abschluss-Prämie als Anerkennung für ihre Leistung freuen.

Fachkräfte bleiben dem Haus erhalten

Freudestrahlend nahmen die frisch diplomierte Hotelfachfrau Jasmin Kallenbach (19) aus Urnshausen, Hotelfachmann Steven Manns (20 Jahre) aus Bad Königshofen und der Hotelkaufmann Timon Saalbach (20) aus Ostheim v.d. Rhön die Belohnung für die erfolgreich bestandene Prüfung in Höhe von jeweils 1.500 EURO in Empfang.

Das Rhön Park Hotel Aktiv Resort ist stolz, dass die jungen Fachkräfte dem Hotel treu bleiben. Während Jasmin Kallenbach künftig als Frühstücksköchin ihre Kompetenz unter Beweis stellt, werden Timon Saalbach als IT-Mitarbeiter und Steven Manns als Tagungs- und Bankett-betreuer weiter Berufserfahrungen in einer der größten Ferienanlagen Deutschlands sammeln.

„Wir sind jederzeit offen für junge motivierte Menschen, die Interesse an einer guten Grundausbildung haben und sich gerne weiterbilden.“  betont Marketingleiterin Cornelia Baars. Gemeinsam mit Direktor Ben Baars, Verwaltungsleiterin Daniela Orf und den Ausbildungsleitern der Abteilungen engagiert sich das Rhön Park Aktiv Resort ideenreich um den Nachwuchs.

Umfang- und abwechslungsreiche Ausbildung

„Gerade ein Haus in der Größenordnung und Vielschichtigkeit wie das Rhön Park Hotel ist ein Sprungbrett für den Berufsstart und der perfekte Einstieg für eine internationale Karriere“, unterstreicht Cornelia Baars. Dank der zahlreichen Abteilungen und bis zu 1.000 zu versorgenden Gästen sammeln junge Leute wertvolle Erfahrungen in der Systemgastronomie und im Eventbusiness. Weitere Vorteile sind u.a. die Nutzung der hauseigenen Freizeitangebote, Lehrzeitverkürzung, Schulungen, ein moderner Personal-Aufenthaltsraum sowie Wohnmöglichkeiten.

Flexibel zeigt sich das Rhön Park Hotel Aktiv Resort beim Ausbildungsbeginn. Bewerbungen sind jederzeit möglich. Die Türen stehen auch für Fachkräfte und Quereinsteiger offen. Ebenso bietet das Resort Schnupperpraktika und Probearbeiten. Informationen erteilt Jacqueline Langer, Tel. 09779 91 0 oder fub@rhoen-park-hotel.de, www.rhoen-park-hotel.de.

Bildunterschrift:
 
Gipfelglück: Ausbildungsleiterin Jacqueline Langer (stehend) gratuliert mit einer Prämie von jeweils 1.500 EURO (von links) Hotelfachfrau Jasmin Kallenbach, Hotelkaufmann Timon Saalbach und Hotelfachmann Steven Manns zur bestandenen Abschlussprüfung. Foto Stefanie Damm

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben