Große Impfkampagne bei Pabst Transport

"Anfrage seitens unserer Beschäftigten war riesig"

Das Unternehmen Pabst Transport GmbH & Co. KG hat in Kooperation mit der Mainbogenpraxis Sennfeld den ersten großen Impftag gestartet.

„Die Anfrage seitens unserer Beschäftigten war riesig“, so der Geschäftsführer Hans Pabst. Der Logistiker aus Gochsheim stand schon länger im Austausch mit der Sennfelder Praxis und konnte nun Anfang Juni über 100 Corona Impfstoff-Dosen verimpfen.

Intern wurden die Besprechungsräume für die Impfwilligen zu Warte-, Impf- und Ruheräumen umgebaut. „Die Nachfrage nach einer Impfung ist hoch“, so Hans Pabst weiter. „Und so können auch wir als Familienunternehmen einen entscheidenden Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten.“ Die Aktion kam unternehmensintern so gut an, dass bereits die nächsten Impftermine angefragt wurden.

Artikel teilen
Große Impfkampagne bei Pabst Transport

"Anfrage seitens unserer Beschäftigten war riesig"

Das Unternehmen Pabst Transport GmbH & Co. KG hat in Kooperation mit der Mainbogenpraxis Sennfeld den ersten großen Impftag gestartet.

„Die Anfrage seitens unserer Beschäftigten war riesig“, so der Geschäftsführer Hans Pabst. Der Logistiker aus Gochsheim stand schon länger im Austausch mit der Sennfelder Praxis und konnte nun Anfang Juni über 100 Corona Impfstoff-Dosen verimpfen.

Intern wurden die Besprechungsräume für die Impfwilligen zu Warte-, Impf- und Ruheräumen umgebaut. „Die Nachfrage nach einer Impfung ist hoch“, so Hans Pabst weiter. „Und so können auch wir als Familienunternehmen einen entscheidenden Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten.“ Die Aktion kam unternehmensintern so gut an, dass bereits die nächsten Impftermine angefragt wurden.

nach oben