Am 3. Juli

Cargobike Roadshow macht Station in Schweinfurt

Die Cargobike Roadshow tourt 2021 erstmals durch den Freistaat: Im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. (AGFK Bayern) findet das Test-Event für Elektro-Lastenräder vom 25. Juni bis 4. Juli in zehn AGFK-Mitgliedskommunen statt. Auf den öffentlichen Testparcours können Bürgerinnen und Bürger die zwei- und dreirädrigen Cargobikes kostenlos testen und Beratung in Anspruch nehmen: Radverkehrsförderung vor Ort und zum Ausprobieren.

Cargobikes liegen voll im Trend. Ob bei Kindermitnahme, Transport von Einkäufen oder im gewerblichen Einsatz: Lastenräder fahren emissionsfrei am Stau vorbei direkt ans Ziel. Der E-Antrieb verwandelt dabei das Fahrradfahren in smarte Mobilität: Große Distanzen? Schwere Lasten? Kein Problem. Fahrspaß garantiert! Doch vielerorts ist das Angebot an modernen Lastenrädern begrenzt. Die Cargobike Roadshow schließt diese Lücke mit ihrem mobilen Lastenrad-Testparcours mit unabhängiger, persönlicher Beratung ohne wirtschaftliches Interesse am Verkauf der Räder.

  • Verkehrswendeangebot – Vision für Städte Die Cargobike Roadshow ist damit Beratungsdienstleistung wie Kommunikationsmaßnahme für die Radverkehrsförderung. Sie ergänzt und stärkt bestehende Initiativen und den stationären Handel mit der Mission, Menschen für zukunftsfähige Mobilität zu begeistern.
  • Flotte Familien – Flottes Gewerbe Zu den zwölf eCargobikes des jährlich wechselnden Testparcours zählen neben Klassikern in neuester Ausstattung spannende Marktneuheiten. Familien aufgepasst! Ausgestattet sind alle Testräder am Parcours mit einem E-Antrieb (Pedelec25) und für die private Nutzung - insbesondere Kindermitnahme. Alle Modelle lassen sich für den gewerblichen Einsatz umrüsten. Der Roadshow-Besuch lohnt sich deswegen auch für Gewerbetreibende.
  • Registrieren – Desinfizieren – Ausprobieren Der Testparcours findet open-air auf öffentlichen Plätzen und unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Auflagen statt. 2020 hat sich das eigens erarbeitete Hygienekonzept bereits bewährt: Teilnehmer und Teilnehmerinnen werden gebeten sich vor Ort zu registrieren, Mund- & Nasenschutz sowie Stift und Fahrradhelm mitzubringen. 

Unter den zwölf eCargobikes des Testparcours sind neben bewährten Klassikern in neuester Ausstattung auch spannende Marktneuheiten.

Alle Testräder sind für die private Nutzung (insbesondere Kindertransport) ausgerüstet und haben einen Pedelec25 E-Antrieb, der elektrische Tretunterstützung bis maximal 25 kmh leistet. Auch eine Rikscha für den Seniorentransport ist dabei.

Am 3. Juli

Cargobike Roadshow macht Station in Schweinfurt

Die Cargobike Roadshow tourt 2021 erstmals durch den Freistaat: Im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. (AGFK Bayern) findet das Test-Event für Elektro-Lastenräder vom 25. Juni bis 4. Juli in zehn AGFK-Mitgliedskommunen statt. Auf den öffentlichen Testparcours können Bürgerinnen und Bürger die zwei- und dreirädrigen Cargobikes kostenlos testen und Beratung in Anspruch nehmen: Radverkehrsförderung vor Ort und zum Ausprobieren.

Cargobikes liegen voll im Trend. Ob bei Kindermitnahme, Transport von Einkäufen oder im gewerblichen Einsatz: Lastenräder fahren emissionsfrei am Stau vorbei direkt ans Ziel. Der E-Antrieb verwandelt dabei das Fahrradfahren in smarte Mobilität: Große Distanzen? Schwere Lasten? Kein Problem. Fahrspaß garantiert! Doch vielerorts ist das Angebot an modernen Lastenrädern begrenzt. Die Cargobike Roadshow schließt diese Lücke mit ihrem mobilen Lastenrad-Testparcours mit unabhängiger, persönlicher Beratung ohne wirtschaftliches Interesse am Verkauf der Räder.

  • Verkehrswendeangebot – Vision für Städte Die Cargobike Roadshow ist damit Beratungsdienstleistung wie Kommunikationsmaßnahme für die Radverkehrsförderung. Sie ergänzt und stärkt bestehende Initiativen und den stationären Handel mit der Mission, Menschen für zukunftsfähige Mobilität zu begeistern.
  • Flotte Familien – Flottes Gewerbe Zu den zwölf eCargobikes des jährlich wechselnden Testparcours zählen neben Klassikern in neuester Ausstattung spannende Marktneuheiten. Familien aufgepasst! Ausgestattet sind alle Testräder am Parcours mit einem E-Antrieb (Pedelec25) und für die private Nutzung - insbesondere Kindermitnahme. Alle Modelle lassen sich für den gewerblichen Einsatz umrüsten. Der Roadshow-Besuch lohnt sich deswegen auch für Gewerbetreibende.
  • Registrieren – Desinfizieren – Ausprobieren Der Testparcours findet open-air auf öffentlichen Plätzen und unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Auflagen statt. 2020 hat sich das eigens erarbeitete Hygienekonzept bereits bewährt: Teilnehmer und Teilnehmerinnen werden gebeten sich vor Ort zu registrieren, Mund- & Nasenschutz sowie Stift und Fahrradhelm mitzubringen. 

Unter den zwölf eCargobikes des Testparcours sind neben bewährten Klassikern in neuester Ausstattung auch spannende Marktneuheiten.

Alle Testräder sind für die private Nutzung (insbesondere Kindertransport) ausgerüstet und haben einen Pedelec25 E-Antrieb, der elektrische Tretunterstützung bis maximal 25 kmh leistet. Auch eine Rikscha für den Seniorentransport ist dabei.

nach oben