Mit der Bahn zur „Unterfrankenschau - ufra 2020“

Mainfrankens Bahnhöfe präsentieren die große Regionalmesse

Vom 26.09. – 04.10.20 präsentieren zahlreiche Aussteller aus den verschiedensten Bereichen auf 30.000 m² die neuesten Innovationen, Produkte und Dienstleistungen. Neben den traditionellen Ausstellungsbereichen erwarten Sie neue Themenbereiche, Sonderschauen und ein abwechslungsreiches Rahmen- und Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt.

Die Bahn ist erneut Mobilitätspartner der Messe: Zahlreiche Aktivitäten bereits im Vorgriff der Messe (gemeinsame Bewerbung der Messe, Medienkooperationen mit Zeitung, Rundfunk und Fernsehen, …etc) haben bereits stattgefunden. Auf der Messe sind Partner der Bahn beim Programm der Bühne in der Halle 1 eingebunden: Aktivitäten im Kultur-, Sport- und sozialen Bereich u.a. mit Artisten, Akrobaten und Sportlern sind nur einige Punkte des attraktiven Programms.

Zur Eröffnung kommt Staatssekretär Eck

Am 26. September eröffnet Staatssekretär Gerhard Eck gemeinsam mit Oberbürgermeister Sebastian Remelé die Unterfrankenschau - „ufra 2020“ auf dem Volksfestplatz in Schweinfurt. Laut Katherina Köhler, Geschäftsführerin des Veranstalters Sandner GmbH, bei weitem keine "Ufra light, sondern eine Messe, wie man sie gewohnt ist." Nichts desto trotz gibt es im Corona-Jahr 2020 eine Menge Ungewohntes für die Besucher, für die der Veranstalter ein ausgefeiltes Hygienekonzept entworfen hat, das nicht nur die Gäste, sondern auch die Aussteller betrifft.

Jahrzehntelange Partnerschaft mit der Bahn

Messechefin Köhler: „Ich freue mich die Deutsche Bahn als Jahrzehnten langen Partner bei der Unterfrankenschau in Schweinfurt begrüßen zu dürfen. Sie gestalten Zukunft und Fortschritt für den öffentlichen Nahverkehr, was für uns gerade in der Messezeit sehr wichtig ist. Sie sind ein innovatives und umweltfreundliches Unternehmen für Jung und Alt“. 

Bahnfahrer erhalten ermäßigten Eintritt: 5,00 Euro statt 7,00 Euro. Die Messe erreichen sie entweder über dem Hauptbahnhof und 10-15 Minuten zu Fuß oder sie fahren bis Mitte oder Stadt und können dann ab Roßmarkt mit dem Bus zur Messe fahren.

"Tradition und Moderne erleben"

Unter diesem Motto läuft bereits eine erfolgreiche Kooperation der Stadt Schweinfurt mit der Deutsche Bahn. Die Kooperation bietet für Kunden der Bahn interessante Vergünstigungen: Sie erhalten gegen Vorlage der Bahnfahrkarte bei den Kooperationspartnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen. Ermäßigungen gibt es unter anderem in den Museen, im Theater sowie im Jugendgästehaus der Stadt Schweinfurt und zahlreichen weiteren Partnern in ganz Bayern.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Mit der Bahn zur „Unterfrankenschau - ufra 2020“

Mainfrankens Bahnhöfe präsentieren die große Regionalmesse

Vom 26.09. – 04.10.20 präsentieren zahlreiche Aussteller aus den verschiedensten Bereichen auf 30.000 m² die neuesten Innovationen, Produkte und Dienstleistungen. Neben den traditionellen Ausstellungsbereichen erwarten Sie neue Themenbereiche, Sonderschauen und ein abwechslungsreiches Rahmen- und Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt.

Die Bahn ist erneut Mobilitätspartner der Messe: Zahlreiche Aktivitäten bereits im Vorgriff der Messe (gemeinsame Bewerbung der Messe, Medienkooperationen mit Zeitung, Rundfunk und Fernsehen, …etc) haben bereits stattgefunden. Auf der Messe sind Partner der Bahn beim Programm der Bühne in der Halle 1 eingebunden: Aktivitäten im Kultur-, Sport- und sozialen Bereich u.a. mit Artisten, Akrobaten und Sportlern sind nur einige Punkte des attraktiven Programms.

Zur Eröffnung kommt Staatssekretär Eck

Am 26. September eröffnet Staatssekretär Gerhard Eck gemeinsam mit Oberbürgermeister Sebastian Remelé die Unterfrankenschau - „ufra 2020“ auf dem Volksfestplatz in Schweinfurt. Laut Katherina Köhler, Geschäftsführerin des Veranstalters Sandner GmbH, bei weitem keine "Ufra light, sondern eine Messe, wie man sie gewohnt ist." Nichts desto trotz gibt es im Corona-Jahr 2020 eine Menge Ungewohntes für die Besucher, für die der Veranstalter ein ausgefeiltes Hygienekonzept entworfen hat, das nicht nur die Gäste, sondern auch die Aussteller betrifft.

Jahrzehntelange Partnerschaft mit der Bahn

Messechefin Köhler: „Ich freue mich die Deutsche Bahn als Jahrzehnten langen Partner bei der Unterfrankenschau in Schweinfurt begrüßen zu dürfen. Sie gestalten Zukunft und Fortschritt für den öffentlichen Nahverkehr, was für uns gerade in der Messezeit sehr wichtig ist. Sie sind ein innovatives und umweltfreundliches Unternehmen für Jung und Alt“. 

Bahnfahrer erhalten ermäßigten Eintritt: 5,00 Euro statt 7,00 Euro. Die Messe erreichen sie entweder über dem Hauptbahnhof und 10-15 Minuten zu Fuß oder sie fahren bis Mitte oder Stadt und können dann ab Roßmarkt mit dem Bus zur Messe fahren.

"Tradition und Moderne erleben"

Unter diesem Motto läuft bereits eine erfolgreiche Kooperation der Stadt Schweinfurt mit der Deutsche Bahn. Die Kooperation bietet für Kunden der Bahn interessante Vergünstigungen: Sie erhalten gegen Vorlage der Bahnfahrkarte bei den Kooperationspartnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen. Ermäßigungen gibt es unter anderem in den Museen, im Theater sowie im Jugendgästehaus der Stadt Schweinfurt und zahlreichen weiteren Partnern in ganz Bayern.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben