5.000 Euro für Bewegung in der Region

Pabst unterstützt den "sportlichen Ausgleich"

Bereits seit Jahren spendet das Logistikunternehmen Pabst Transport aus Gochsheim zu Jahresbeginn für gemeinnützige Zwecke. „Bei der Auswahl der einzelnen zu fördernder Projekte greifen wir auf die Vorschläge aus dem Kreis unserer Mitarbeiter zurück“, erläutert Geschäftsführer Hans Pabst. „Hierfür verzichten wir auf Kundengeschenke im großen Stil“, ergänzt Jochen Oeckler, ebenfalls Geschäftsführer bei Pabst Transport.

Auch für 2022 lieferte die Belegschaft wieder zahlreiche Ideen.  Die Entscheidung fiel dieses Jahr auf zwei Projekte, denen in Summe 5.000 € zu Gute kommen. „Gerade in den schwierigen Zeiten der Pandemie ist Bewegung an der frischen Luft wichtiger denn je geworden – und das für Klein und Groß“, so Hans Pabst.

Daher fiel die Entscheidung zum einen zu Gunsten einer Outdoor-Sportstation. Dieses Gerät steht dann allen Gochsheimer Bürgerinnen und Bürgern zu Trainingszwecken frei zur Verfügung. Geplant ist die Aufstellung im Frühjahr 2022.

Ein weiterer Spendenempfänger ist der TSV Kützberg, dessen Spielplatz in die Jahre gekommen ist. Teils sehr marode und auch gefährlich zu bespielende Geräte müssen ersetzt werden. Eine Grundsanierung ist hier dringend nötig, die der Verein finanziell aber ohne fremde Hilfe nicht stemmen kann.

Auch die Bewegung der Beschäftigten liegt den Geschäftsführern bei Pabst Transport am Herzen. „Wir sehen, wie wichtig ein sportlicher Ausgleich zum Berufsalltag ist und unterstützen hier gerne“, so die Beiden. Daher bietet Pabst neben den zahlreichen Aktivitäten im BGM (Betriebliches Gesundheitsmanagement) seinen Beschäftigten noch weitere Bewegungsangebote. So können Interessierte an einem präventiven Rückentraining teilnehmen. Die moderne Therapie führt zu einem schmerzfreien Rücken. Eine weitere Möglichkeit, sich körperlich zu fordern, bietet den Beschäftigten beispielsweise das E-Bike Leasing. Hier sind auch unmotorisierte Fahrräder im Angebot.

Artikel teilen
5.000 Euro für Bewegung in der Region

Pabst unterstützt den "sportlichen Ausgleich"

Bereits seit Jahren spendet das Logistikunternehmen Pabst Transport aus Gochsheim zu Jahresbeginn für gemeinnützige Zwecke. „Bei der Auswahl der einzelnen zu fördernder Projekte greifen wir auf die Vorschläge aus dem Kreis unserer Mitarbeiter zurück“, erläutert Geschäftsführer Hans Pabst. „Hierfür verzichten wir auf Kundengeschenke im großen Stil“, ergänzt Jochen Oeckler, ebenfalls Geschäftsführer bei Pabst Transport.

Auch für 2022 lieferte die Belegschaft wieder zahlreiche Ideen.  Die Entscheidung fiel dieses Jahr auf zwei Projekte, denen in Summe 5.000 € zu Gute kommen. „Gerade in den schwierigen Zeiten der Pandemie ist Bewegung an der frischen Luft wichtiger denn je geworden – und das für Klein und Groß“, so Hans Pabst.

Daher fiel die Entscheidung zum einen zu Gunsten einer Outdoor-Sportstation. Dieses Gerät steht dann allen Gochsheimer Bürgerinnen und Bürgern zu Trainingszwecken frei zur Verfügung. Geplant ist die Aufstellung im Frühjahr 2022.

Ein weiterer Spendenempfänger ist der TSV Kützberg, dessen Spielplatz in die Jahre gekommen ist. Teils sehr marode und auch gefährlich zu bespielende Geräte müssen ersetzt werden. Eine Grundsanierung ist hier dringend nötig, die der Verein finanziell aber ohne fremde Hilfe nicht stemmen kann.

Auch die Bewegung der Beschäftigten liegt den Geschäftsführern bei Pabst Transport am Herzen. „Wir sehen, wie wichtig ein sportlicher Ausgleich zum Berufsalltag ist und unterstützen hier gerne“, so die Beiden. Daher bietet Pabst neben den zahlreichen Aktivitäten im BGM (Betriebliches Gesundheitsmanagement) seinen Beschäftigten noch weitere Bewegungsangebote. So können Interessierte an einem präventiven Rückentraining teilnehmen. Die moderne Therapie führt zu einem schmerzfreien Rücken. Eine weitere Möglichkeit, sich körperlich zu fordern, bietet den Beschäftigten beispielsweise das E-Bike Leasing. Hier sind auch unmotorisierte Fahrräder im Angebot.

nach oben