Clevere Idee

Transportservice macht Schweinfurter Händlern den Kundendienst leichter

Um Händlern vor Ort schnell eine Möglichkeit zu geben, weiter an ihre Kunden aus Schweinfurt und Umgebung zu verkaufen, haben drei regionale Unternehmen einen Kurierdienst ins Leben gerufen.

Viele Einzelhändler im unterfränkischen Schweinfurt mussten aufgrund der aktuellen Beschränkungen in Bayern ihre Geschäfte schließen. Um ihnen nun einen Weg zu bieten, Waren an ihre Kunden in der Stadt oder den umliegenden Landkreis liefern zu können, hat die Schäflein AG einen kostengünstigen Kurierdienst gestartet.

Auslieferung noch am selben Tag

Für Gebühren zwischen 4,50 Euro und 35 Euro liefert der Logistiker Waren bis zu einem Gewicht von 500 Kilogramm noch am selben Tag an. Die Nutzung ist einfach: Auf der Internetseite schaefleincity.de erteilen Händler verbindliche Transportaufträge, geben dafür Abhol- und Zustelladresse ein – und schon geht es los.

Für den neuen Service stellt der Sennfelder Fahrradhersteller WINORA-STAIGER E-Bikes der Marke HAIBIKE inklusive Lastenanhänger kostenlos zur Verfügung. Damit erfolgt ein Großteil der Fahrten schnell und emissionsfrei. Güter bis 150 Kilogramm werden zusätzlich mit Pkw transportiert, für Produkte bis 500 Kilogramm setzt der Logistiker Vans ein.

Mietfreie Servicecentrale, kostenlose IT-Lösung

Den schnellen Start in den Kurierdienst schafft Schäflein durch die Unterstützung zweier Softwareanbieter aus der Region, die dem Dienstleister eine kostenlose IT-Lösung zur Verfügung stellen. Die EIKONA AG und die Fleetboard Logistics GmbH aus Volkach haben dazu eine Kombination aus Webportal und Auftragssteuerung entwickelt. Von EIKONA stammt dabei die Auftragserfassung über das Internet sowie eine Datenschnittstelle zu HABBL. Mit der App von Fleetboard Logistics werden die Kuriere gesteuert. Sie läuft auf jedem Android Smartphone und leitet den einzelnen Fahrer durch den Transportprozess inklusive Navigation zum Empfänger.

Software beweist Tauglichkeit in der Praxis

Darüber hinaus überträgt sie Statusinformationen bis hin zur Zustellung und während des Transports die aktuelle Position der einzelnen Fahrer in das zugehörige Webportal. „Diese Kombination funktioniert so aus dem Stand auch bei jedem anderen Unternehmen. Wir bieten sie allen Logistikern, die Einzelhändler unterstützen wollen, während der Wirtschaftsbeschränkungen kostenlos an“, erklärt Manuel Drescher, Geschäftsführer der Fleetboard Logistics GmbH und Aufsichtsrat der EIKONA AG. Für die Einsatzzentrale des neuen Kurierdiensts hat die Stadt Schweinfurt einen Raum im Gründerzentrum mietfrei bereitgestellt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Clevere Idee

Transportservice macht Schweinfurter Händlern den Kundendienst leichter

Um Händlern vor Ort schnell eine Möglichkeit zu geben, weiter an ihre Kunden aus Schweinfurt und Umgebung zu verkaufen, haben drei regionale Unternehmen einen Kurierdienst ins Leben gerufen.

Viele Einzelhändler im unterfränkischen Schweinfurt mussten aufgrund der aktuellen Beschränkungen in Bayern ihre Geschäfte schließen. Um ihnen nun einen Weg zu bieten, Waren an ihre Kunden in der Stadt oder den umliegenden Landkreis liefern zu können, hat die Schäflein AG einen kostengünstigen Kurierdienst gestartet.

Auslieferung noch am selben Tag

Für Gebühren zwischen 4,50 Euro und 35 Euro liefert der Logistiker Waren bis zu einem Gewicht von 500 Kilogramm noch am selben Tag an. Die Nutzung ist einfach: Auf der Internetseite schaefleincity.de erteilen Händler verbindliche Transportaufträge, geben dafür Abhol- und Zustelladresse ein – und schon geht es los.

Für den neuen Service stellt der Sennfelder Fahrradhersteller WINORA-STAIGER E-Bikes der Marke HAIBIKE inklusive Lastenanhänger kostenlos zur Verfügung. Damit erfolgt ein Großteil der Fahrten schnell und emissionsfrei. Güter bis 150 Kilogramm werden zusätzlich mit Pkw transportiert, für Produkte bis 500 Kilogramm setzt der Logistiker Vans ein.

Mietfreie Servicecentrale, kostenlose IT-Lösung

Den schnellen Start in den Kurierdienst schafft Schäflein durch die Unterstützung zweier Softwareanbieter aus der Region, die dem Dienstleister eine kostenlose IT-Lösung zur Verfügung stellen. Die EIKONA AG und die Fleetboard Logistics GmbH aus Volkach haben dazu eine Kombination aus Webportal und Auftragssteuerung entwickelt. Von EIKONA stammt dabei die Auftragserfassung über das Internet sowie eine Datenschnittstelle zu HABBL. Mit der App von Fleetboard Logistics werden die Kuriere gesteuert. Sie läuft auf jedem Android Smartphone und leitet den einzelnen Fahrer durch den Transportprozess inklusive Navigation zum Empfänger.

Software beweist Tauglichkeit in der Praxis

Darüber hinaus überträgt sie Statusinformationen bis hin zur Zustellung und während des Transports die aktuelle Position der einzelnen Fahrer in das zugehörige Webportal. „Diese Kombination funktioniert so aus dem Stand auch bei jedem anderen Unternehmen. Wir bieten sie allen Logistikern, die Einzelhändler unterstützen wollen, während der Wirtschaftsbeschränkungen kostenlos an“, erklärt Manuel Drescher, Geschäftsführer der Fleetboard Logistics GmbH und Aufsichtsrat der EIKONA AG. Für die Einsatzzentrale des neuen Kurierdiensts hat die Stadt Schweinfurt einen Raum im Gründerzentrum mietfrei bereitgestellt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben