WJ Schweinfurt

Wirtschaftsjunioren schaffen 1000 Chancen

WJ-Projekt

Der Name ist Programm: Mit „JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen“ wollen die jungen Unternehmer und Führungskräfte der Wirtschaftsjunioren 1000 Chancen für benachteiligte Jugendliche beim Einstieg ins Berufsleben bieten.

Das deutschlandweite Projekt, das die Wirtschaftsjunioren gemeinsam mit dem Bundesfamilienministerium organisieren, verfolgt das Ziel, sozialpädagogische Arbeit und Wirtschaft vor Ort zu verbinden. Junge Menschen mit „Startschwierigkeiten“ sollen so an die Arbeitswelt herangeführt werden. 

Erfolgreiche Projektarbeit

„Dass wir hier in Schweinfurt bereits so erfolgreich waren, ist das Ergebnis der guten Zusammenarbeit mit unseren Partnern“, so Volker Hummel, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Schweinfurt. Gemeinsam mit der GbF und dem Jugendmigrationsdienst haben die Schweinfurter schon diverse Projekte im Rahmen der "1000 Chancen" durchgeführt. Einige der teilnehmenden Jugendlichen haben durch das Projekt sogar einen Praktikumsplatz oder Ausbildungsplatz gefunden.

Ein Tag Azubi

„Der Erfolg dieses Projekts motiviert uns - deshalb peilen wir bereits jetzt die nächsten 1.000 Chancen an“ erklärt Volker Hummel. Daher machen die jungen Unternehmer und Führungskräfte am 30. September 2014 auch beim bundesweiten Aktionstag „Ein Tag Azubi“ der Wirtschaftsjunioren Deutschland mit. Junge Menschen mit Schwierigkeiten beim Übergang von der Schule in den Beruf erhalten dann die Möglichkeit, einen Schnuppertag im Unternehmen zu erleben. Dabei werden Sie von Auszubildenden begleitet, die ihnen praxisnah zeigen, wie eine Ausbildung abläuft. Alle Unternehmen und Einrichtungen, die sich am Aktionstag beteiligen möchten, können sich auf der Homepage www.eintagazubi.de anmelden.

Mehr Informationen auf: www.1000-chancen.de und www.eintagazubi.de 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
WJ Schweinfurt

Wirtschaftsjunioren schaffen 1000 Chancen

WJ-Projekt

Der Name ist Programm: Mit „JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen“ wollen die jungen Unternehmer und Führungskräfte der Wirtschaftsjunioren 1000 Chancen für benachteiligte Jugendliche beim Einstieg ins Berufsleben bieten.

Das deutschlandweite Projekt, das die Wirtschaftsjunioren gemeinsam mit dem Bundesfamilienministerium organisieren, verfolgt das Ziel, sozialpädagogische Arbeit und Wirtschaft vor Ort zu verbinden. Junge Menschen mit „Startschwierigkeiten“ sollen so an die Arbeitswelt herangeführt werden. 

Erfolgreiche Projektarbeit

„Dass wir hier in Schweinfurt bereits so erfolgreich waren, ist das Ergebnis der guten Zusammenarbeit mit unseren Partnern“, so Volker Hummel, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Schweinfurt. Gemeinsam mit der GbF und dem Jugendmigrationsdienst haben die Schweinfurter schon diverse Projekte im Rahmen der "1000 Chancen" durchgeführt. Einige der teilnehmenden Jugendlichen haben durch das Projekt sogar einen Praktikumsplatz oder Ausbildungsplatz gefunden.

Ein Tag Azubi

„Der Erfolg dieses Projekts motiviert uns - deshalb peilen wir bereits jetzt die nächsten 1.000 Chancen an“ erklärt Volker Hummel. Daher machen die jungen Unternehmer und Führungskräfte am 30. September 2014 auch beim bundesweiten Aktionstag „Ein Tag Azubi“ der Wirtschaftsjunioren Deutschland mit. Junge Menschen mit Schwierigkeiten beim Übergang von der Schule in den Beruf erhalten dann die Möglichkeit, einen Schnuppertag im Unternehmen zu erleben. Dabei werden Sie von Auszubildenden begleitet, die ihnen praxisnah zeigen, wie eine Ausbildung abläuft. Alle Unternehmen und Einrichtungen, die sich am Aktionstag beteiligen möchten, können sich auf der Homepage www.eintagazubi.de anmelden.

Mehr Informationen auf: www.1000-chancen.de und www.eintagazubi.de 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben