“2. Charity Redner Event“

4000 Euro Spenden für guten Zweck

Peter Buchenau und Gerd Kunert freuen sich überden warmen Geldregen an die Hammelburger Tafel e.V undAssiston e.V.

Der 2. Charity Redner Event am 29. Novemberführte zu einem warmen Geldregen. Insgesamt 4000 Euro sammelten die Organisatoren der Veranstaltungen ein. Der Erlös geht jeweils zu 50 Prozent an die Hammelburger Tafel e.V. und den Assistone.V, der Menschen mit Behinderung unterstützt.

Überraschung kam gut an

Peter Buchenau, gemeinsam mit Gerd Kunert der Organisator des Charity Redner Awards, zieht folgendes Fazit: „Was mir gefallen hat, war die rege Teilnahme der Unternehmen, die überaus hohe Qualität der Redner und Moderation über das Thema „2030 Fit for Future“. Zudem der Überraschungseffekt durch die Gesangeinlage meiner Kollegin Martina Tinz. Das kam sehr gut an“. Insgesamt besuchten 82 Gäste die Veranstaltung in den Residenzgaststätten in Würzburg.

Geht es nach den Gästen, wollen viele nach Aussagen der Organisatoren zur nächsten Veranstaltung 2019 wiederkommen. Der Termin steht noch nicht fest.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
“2. Charity Redner Event“

4000 Euro Spenden für guten Zweck

Peter Buchenau und Gerd Kunert freuen sich überden warmen Geldregen an die Hammelburger Tafel e.V undAssiston e.V.

Der 2. Charity Redner Event am 29. Novemberführte zu einem warmen Geldregen. Insgesamt 4000 Euro sammelten die Organisatoren der Veranstaltungen ein. Der Erlös geht jeweils zu 50 Prozent an die Hammelburger Tafel e.V. und den Assistone.V, der Menschen mit Behinderung unterstützt.

Überraschung kam gut an

Peter Buchenau, gemeinsam mit Gerd Kunert der Organisator des Charity Redner Awards, zieht folgendes Fazit: „Was mir gefallen hat, war die rege Teilnahme der Unternehmen, die überaus hohe Qualität der Redner und Moderation über das Thema „2030 Fit for Future“. Zudem der Überraschungseffekt durch die Gesangeinlage meiner Kollegin Martina Tinz. Das kam sehr gut an“. Insgesamt besuchten 82 Gäste die Veranstaltung in den Residenzgaststätten in Würzburg.

Geht es nach den Gästen, wollen viele nach Aussagen der Organisatoren zur nächsten Veranstaltung 2019 wiederkommen. Der Termin steht noch nicht fest.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben