Uniklinikum Würzburg

Abschied bei den Patientenfürsprecherinnen

Abschied bei den Patientenfürsprecherinnen

Uniklinikum dankt für das geleistete Ehrenamt.

Margitta Sternkopf, eine der beiden Patientenfürsprecherinnen des Uniklinikums Würzburg (UKW), beendete zum 1. Januar 2018 ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Der Klinikumsvorstand bedankte sich für ihr wichtiges Engagement in den vergangenen sechs Jahren.

„Ein modernes Krankenhaus kann auf unabhängige, wohlinformierte und empathische Problemlöser wie Frau Sternkopf nicht verzichten“, unterstrich Prof. Dr. Georg Ertl bei ihrer Verabschiedung Ende Dezember 2017. Der Ärztliche Direktor des UKW fuhr fort: „Margitta Sternkopf und ihre weiterhin aktive Kollegin Sylvia Opel bauen Brücken zwischen den verschiedenen Bereichen im Krankenhaus. Sie vereinfachen die Kommunikation und klären etwaige Missverständnisse, denn unsere Patienten stehen bei uns am Würzburger Uniklinikum jederzeit im Mittelpunkt.“  

Patientenfürsprecherin im Ehrenamt

Die examinierte Krankenschwester Margitta Sternkopf trat im Oktober 1986 in den Dienst des UKW. Bis zum Frühjahr 2012 war sie als Klinikpflegedienstleiterin der Chirurgischen Klinik und Poliklinik tätig. Mit ihrem dann beginnenden Vorruhestand in der Pflege übernahm sie den ehrenamtlichen Posten als Patientenfürsprecherin bis zu ihrer Verabschiedung.

Ihre Kollegin Frau Sylvia Opel nimmt sich auch weiterhin der Patientenanliegen an und ist unter E-Mail: Patientenfuersprecher@ukw.de zu erreichen.


Bildunterschrift:

Margitta Sternkopf, die scheidende Patientenfürsprecherin des Uniklinikums Würzburg (UKW), bei ihrer Verabschiedung mit Prof. Dr. Georg Ertl, dem Ärztlichen Direktor des UKW (Bild: Robert Wenzl / Uniklinikum Würzburg).

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben