Vogel Business Media

Der neue WÜRZBURGER ist da!

Foto Der Würzburger

WÜma-Azubis präsentieren die 31. Auflage des kostenlosen Stadtmagazins.

Das Warten hat ein Ende! Nach über einem halben Jahr Texten, Verkaufen, Layouten und Organisieren ist er da – „Der Würzburger 2016“. Das kosten-lose Stadtmagazin wird jährlich von den Auszubildenden der „Würzburger Medienakademie“ (WÜma) aus dem Schwerpunktunternehmen Vogel Business Media und Arvato Vogel Druck eigenverantwortlich erstellt und vermarktet. Unter dem Motto „Deine Stadt, dein Magazin“ umfasst der Würzburger auch in diesem Jahr spannende Themen rund um die schöne Stadt am Main. Das Magazin liegt in und um Würzburg in Einzelhandel und Gastronomie aus.

Job-Special

In den vielen spannenden Rubriken findet sich dieses Mal auch ein besonderes Job-Special! Hier gibt es Tipps und Tricks rund um den Bewerbungsvorgang im kompakten DIN A5 Format zum Herausnehmen. Von der richtigen Bewerbung, über Körpersprachetipps vom Experten Stefan Verra, bis hin zu den „Top Flops“ im Berufsleben. Auch für alle Ausbildungssuchenden werden viele Ausbildungsstellen vorgeschlagen. Wieder mit dabei: der beliebte Weinfestkalender und ein großes Gewinnspiel, bei dem als Hauptpreis ein Motorroller von Peugeot gewonnen werden kann. Und da 2016 die Fußball Europameisterschaft stattfindet, darf ein EM-Planer natürlich auch nicht fehlen.

Schon seit der ersten Ausgabe vor 31 Jahren soll „Der Würzburger“ einen Mehrwert haben – nicht nur für die Erfahrungen der Azubis in den Bereichen Redaktion, Anzeigenverkauf und Layout, sondern auch, weil gemeinnützige Projekte in der Region unterstützt werden sollen. So wird auch in diesem Jahr der Erlös aus dem Anzeigenverkauf an regionale Einrichtungen gespendet. Ein Novum: In diesem Jahr gibt es  erstmals drei Spendenempfänger, den „KIWI e.V.“, „Willkommen mit Musik“ und die „Heuchelhofer Hände“.

Der „KIWI e.V.“ ist eine Interessengemeinschaft mit dem Ziel kleine Patienten und Patientinnen sowie deren Eltern, Freunde und Angehörige auf der Kinderintensivstation und der Früh- und Neugeborenenintensivstation im Mutter-Kind-Zentrum der Universitätsklinik Würzburg bestmöglich zu unterstützen. Zahlreiche Helfer und ein ehrenamtlicher Vorstand engagieren sich tatkräftig, um den Menschen dort durch schwere Lebensabschnitte hindurch zu helfen.

Willkommen mit Musik

Das Projekt „Willkommen mit Musik“ soll Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, die Möglichkeit geben ihre Erlebnisse durch Musik zumindest für eine gewisse Zeit zu vergessen. Das Projekt verfolgt das Ziel den Alltag in den in Erstaufnahmeeinrichtungen für Geflüchtete aufzulockern. Darüber hinaus sollen spielerisch erste Berührungspunkte mit der neuen Umgebung geschaffen werden.

Die „Heuchelhofer Hände“ sind ein Zusammenschluss ehrenamtlicher Helfer, die versuchen den Aufenthalt der Flüchtlinge in der Unterkunft am Heuchelhof schöner zu gestalten. Das Projekt wird durch die Getsemane Kirche am Heuchelhof unterstützt. Die Spende soll größtenteils für Sprachunterrichtsmaterialien und Begegnungsveranstaltungen verwendet werden.

Mehr Informationen über das Projekt „Der Würzburger“, das e-Paper und eine Bestellmöglichkeit für die aktuelle Ausgabe gibt es unter: www.der-wuerzburger.de/

Foto: Geschafft! Große Freude über das Erscheinen des Magazins "Der Würzburger". (Quelle: Der Würzburger)

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Vogel Business Media

Der neue WÜRZBURGER ist da!

Foto Der Würzburger

WÜma-Azubis präsentieren die 31. Auflage des kostenlosen Stadtmagazins.

Das Warten hat ein Ende! Nach über einem halben Jahr Texten, Verkaufen, Layouten und Organisieren ist er da – „Der Würzburger 2016“. Das kosten-lose Stadtmagazin wird jährlich von den Auszubildenden der „Würzburger Medienakademie“ (WÜma) aus dem Schwerpunktunternehmen Vogel Business Media und Arvato Vogel Druck eigenverantwortlich erstellt und vermarktet. Unter dem Motto „Deine Stadt, dein Magazin“ umfasst der Würzburger auch in diesem Jahr spannende Themen rund um die schöne Stadt am Main. Das Magazin liegt in und um Würzburg in Einzelhandel und Gastronomie aus.

Job-Special

In den vielen spannenden Rubriken findet sich dieses Mal auch ein besonderes Job-Special! Hier gibt es Tipps und Tricks rund um den Bewerbungsvorgang im kompakten DIN A5 Format zum Herausnehmen. Von der richtigen Bewerbung, über Körpersprachetipps vom Experten Stefan Verra, bis hin zu den „Top Flops“ im Berufsleben. Auch für alle Ausbildungssuchenden werden viele Ausbildungsstellen vorgeschlagen. Wieder mit dabei: der beliebte Weinfestkalender und ein großes Gewinnspiel, bei dem als Hauptpreis ein Motorroller von Peugeot gewonnen werden kann. Und da 2016 die Fußball Europameisterschaft stattfindet, darf ein EM-Planer natürlich auch nicht fehlen.

Schon seit der ersten Ausgabe vor 31 Jahren soll „Der Würzburger“ einen Mehrwert haben – nicht nur für die Erfahrungen der Azubis in den Bereichen Redaktion, Anzeigenverkauf und Layout, sondern auch, weil gemeinnützige Projekte in der Region unterstützt werden sollen. So wird auch in diesem Jahr der Erlös aus dem Anzeigenverkauf an regionale Einrichtungen gespendet. Ein Novum: In diesem Jahr gibt es  erstmals drei Spendenempfänger, den „KIWI e.V.“, „Willkommen mit Musik“ und die „Heuchelhofer Hände“.

Der „KIWI e.V.“ ist eine Interessengemeinschaft mit dem Ziel kleine Patienten und Patientinnen sowie deren Eltern, Freunde und Angehörige auf der Kinderintensivstation und der Früh- und Neugeborenenintensivstation im Mutter-Kind-Zentrum der Universitätsklinik Würzburg bestmöglich zu unterstützen. Zahlreiche Helfer und ein ehrenamtlicher Vorstand engagieren sich tatkräftig, um den Menschen dort durch schwere Lebensabschnitte hindurch zu helfen.

Willkommen mit Musik

Das Projekt „Willkommen mit Musik“ soll Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, die Möglichkeit geben ihre Erlebnisse durch Musik zumindest für eine gewisse Zeit zu vergessen. Das Projekt verfolgt das Ziel den Alltag in den in Erstaufnahmeeinrichtungen für Geflüchtete aufzulockern. Darüber hinaus sollen spielerisch erste Berührungspunkte mit der neuen Umgebung geschaffen werden.

Die „Heuchelhofer Hände“ sind ein Zusammenschluss ehrenamtlicher Helfer, die versuchen den Aufenthalt der Flüchtlinge in der Unterkunft am Heuchelhof schöner zu gestalten. Das Projekt wird durch die Getsemane Kirche am Heuchelhof unterstützt. Die Spende soll größtenteils für Sprachunterrichtsmaterialien und Begegnungsveranstaltungen verwendet werden.

Mehr Informationen über das Projekt „Der Würzburger“, das e-Paper und eine Bestellmöglichkeit für die aktuelle Ausgabe gibt es unter: www.der-wuerzburger.de/

Foto: Geschafft! Große Freude über das Erscheinen des Magazins "Der Würzburger". (Quelle: Der Würzburger)

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben