Fakultät Gestaltung ganz vorn im ADC-Ranking

FHWS auf Augenhöhe mit Hamburg und Miami

Platz 1 zusammen mit Hamburg und Miami - die Fakultät Gestaltung an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt teilt sich diese ausgezeichnete Position im Kreativranking des Art Directors Club für Deutschland (ADC) der nationalen Fach- und Hochschulen. Für das Ranking wurden erneut die Hochschulen ermittelt, deren Studierende in den vergangenen drei Jahren am erfolgreichsten am Nachwuchswettbewerb des Kreativclubs teilnahmen.

Der Dekan der Fakultät Gestaltung, Prof. Erich Schöls: „Wir sind im Rahmen dieses wichtigen Vergleichs nun ganz oben angekommen und freuen uns über die Glückwünsche von Kolleginnen und Kollegen anderer Designhochschulen. Diese externe Evaluation bestätigt die Qualität unserer Ausbildung, die wir regelmäßig überprüfen und anpassen. Natürlich aber spiegelt diese Spitzenposition in erster Linie die Begabung und das große Engagement unserer Studierenden wider. Daher gebührt ihnen auch in erster Linie das Lob und die Anerkennung.“

Im Ländervergleich liegt zum wiederholten Mal Hamburg an der Spitze. Der europäische Ableger der Miami Ad School steuerte, wie schon im Vorjahr, 100 Punkte zu den insgesamt 152 Punkten für den Kreativstandort Hamburg bei und teilt sich im Ranking der Fach- und Hochschulen das Podium mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt.

Das sind die bestplatzierten Hochschulen aus dem ADC Kreativranking:

  1. Miami Ad School Europe, Hamburg (100 Punkte) sowie die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (100 Punkte)
  2. HAWK – Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim (89 Punkte)
  3. Duale Hochschule Baden-Württemberg, Ravensburg (86 Punkte)
  4. Hochschule Augsburg (58 Punkte)

Bereits zum achten Mal in Folge liefert der Art Directors Club für Deutschland mit dem Kreativranking für Fach- und Hochschulen eine bundesweite Übersicht anhand der ausgezeichneten Arbeiten im ADC Talent Wettbewerb – dem größten Nachwuchswettbewerb der Branche.

Zur Berechnung des ADC Kreativrankings der Fach- und Hochschulen

Das ADC-Kreativranking der Fach- und Hochschulen wird jährlich auf Grundlage der erfolgreichsten Arbeiten von Studierenden, Juniorinnen und Junioren sowie Absolventinnen und Absolventen berechnet, die in den vorhergehenden drei Jahren am ADC Talent Wettbewerb teilgenommen hatten.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Fakultät Gestaltung ganz vorn im ADC-Ranking

FHWS auf Augenhöhe mit Hamburg und Miami

Platz 1 zusammen mit Hamburg und Miami - die Fakultät Gestaltung an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt teilt sich diese ausgezeichnete Position im Kreativranking des Art Directors Club für Deutschland (ADC) der nationalen Fach- und Hochschulen. Für das Ranking wurden erneut die Hochschulen ermittelt, deren Studierende in den vergangenen drei Jahren am erfolgreichsten am Nachwuchswettbewerb des Kreativclubs teilnahmen.

Der Dekan der Fakultät Gestaltung, Prof. Erich Schöls: „Wir sind im Rahmen dieses wichtigen Vergleichs nun ganz oben angekommen und freuen uns über die Glückwünsche von Kolleginnen und Kollegen anderer Designhochschulen. Diese externe Evaluation bestätigt die Qualität unserer Ausbildung, die wir regelmäßig überprüfen und anpassen. Natürlich aber spiegelt diese Spitzenposition in erster Linie die Begabung und das große Engagement unserer Studierenden wider. Daher gebührt ihnen auch in erster Linie das Lob und die Anerkennung.“

Im Ländervergleich liegt zum wiederholten Mal Hamburg an der Spitze. Der europäische Ableger der Miami Ad School steuerte, wie schon im Vorjahr, 100 Punkte zu den insgesamt 152 Punkten für den Kreativstandort Hamburg bei und teilt sich im Ranking der Fach- und Hochschulen das Podium mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt.

Das sind die bestplatzierten Hochschulen aus dem ADC Kreativranking:

  1. Miami Ad School Europe, Hamburg (100 Punkte) sowie die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (100 Punkte)
  2. HAWK – Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim (89 Punkte)
  3. Duale Hochschule Baden-Württemberg, Ravensburg (86 Punkte)
  4. Hochschule Augsburg (58 Punkte)

Bereits zum achten Mal in Folge liefert der Art Directors Club für Deutschland mit dem Kreativranking für Fach- und Hochschulen eine bundesweite Übersicht anhand der ausgezeichneten Arbeiten im ADC Talent Wettbewerb – dem größten Nachwuchswettbewerb der Branche.

Zur Berechnung des ADC Kreativrankings der Fach- und Hochschulen

Das ADC-Kreativranking der Fach- und Hochschulen wird jährlich auf Grundlage der erfolgreichsten Arbeiten von Studierenden, Juniorinnen und Junioren sowie Absolventinnen und Absolventen berechnet, die in den vorhergehenden drei Jahren am ADC Talent Wettbewerb teilgenommen hatten.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben