Subkutan

Frisches Blut für die Kunst!

Subkutan

Die neu gegründete Künstlerinnengruppe „subkutan“ stellt sich vor: Berit Holzner + Verena Rempel + Jutta Schmitt + Angelika Summa + Georgia Templiner = subkutan.Die Sonderausstellung zur Gründung der Künstlerinnengruppe subkutan wird am 6. Mai im Professorium - Galerie für zeitgenössische Kunst eröffnet.

Subkutan besteht aus fünf Künstlerinnen mit je eigenem und eigenständigen Profil. Sie haben sich zusammengefunden weil sie Berührungspunkte in ihrer künstlerischen Arbeit festgestellt haben, obwohl sie in so unterschiedlichen Bereichen wie Konzeptkunst, Malerei, Bildhauerei, Performance, Druckgrafik und Installation arbeiten.

Was unter die Haut geht 

Die Gemeinsamkeiten der fünf Künstlerinnen werden mit dem Begriff subkutan beschrieben: Unter die Haut geht etwas, was uns erschreckt, traurig macht, was uns rührt, überwältigt, was wir lieben. Subkutan wirken die Arbeiten der fünf Künstlerinnen: Sie gehen unter die Haut. Die Haut trennt das Innen vom Außen und verbindet es zugleich.

Gestaltung von Haut und Hülle

Die Gestaltung von Haut und Hülle und die Auslotung der haptischen Möglichkeiten des Materials ist den Künstlerinnen ein zentrales Anliegen. Ihre Kunst leitet sich vom Menschen ab und seinen ihn prägenden Erfahrungen:

Berit Holzners Plastiken aus Paraffin und Latex erinnern an Organe und noch unbewußtes Leben. Die Computergrafiken von Verena Rempel entwickeln ein vegetabiles Eigenleben. Jutta Schmitt erzählt mit ihren Stoffvernähungen vom Leben und dem Fluß der Zeit. Angelika Summas Drahtgebilde zum Überstülpen verletzen mehr als daß sie schützen. Georgia Templiners Kokons aus Tesafilm geben ihr Inneres nur widerwillig preis.

Subkutane Unterstützer

Zur Vernissage wird das Leporello der Gruppe subkutan präsentiert. Die Sonderausstellung wird durch die Stadt Würzburg Kulturförderung, die Freunde Mainfränkischer Kunst und die Sparkassenstiftung großzügig unterstützt.

Sonderausstellung zur Gründung der Künstlerinnengruppe subkutan:

Vernissage: 6. Mai 17 Uhr,

Einführung: Dr. Eva-Suzanne Bayer, Kunsthistorikerin

Performance

Finissage: 20. Mai 19 Uhr

Performance: „KörperSkulpturen“ von Angelika Summa

Ausstellungsdauer: 6. - 20. Mai 2012

Öffnungszeiten: Do/Fr 18-21h, So 14-18h

Ausstellungsort

Professorium - Galerie für zeitgenössische Kunst im  Malerfürstentum Neu Wredanien

Innere Aumühlstr. 15-17

97076 Würzburg

Tel    0931 413937

www.kunst-subkutan.de

nach oben