s.Oliver

Großer Run auf die „Fashion Hero“ Artikel bei s.Oliver

s.Oliver

Heiß begehrt: Das rote Kleid von Richard Kravetz war wenige Stunden nach Ausstrahlung der zweiten Show online ausverkauft.

Die Nachfrage der Zuschauer nach der „Fashion Hero" Designerware ist riesig. Gestern Abend sendete ProSieben die zweite Show: Petra Winter lieferte sich beim Bieten um die neuen Designer-Kreationen mit ihren Einkäufer-Konkurrenten von ASOS und Karstadt ein hartes Rennen. Das rote Stretchkleid von Richard Kravetz sowie die ausgefallenen Herrenoberteile des Nachwuchstalents Tim Labenda werden ab sofort durch s.Oliver verkauft und fanden bereits direkt nach der Show reißenden Absatz.

Ansturm direkt nach dem Abspann

"In unserem E-Shop ging der Ansturm auf die Artikel direkt mit dem Abspann der Sendung los. Innerhalb von nur drei Stunden war das Kleid von Richard Kravetz vergriffen. Auch der Verkauf der Herrenartikel von Tim Labenda läuft sehr gut an. Am ersten Verkaufstag haben wir von einigen Styles bereits schon die Hälfte unseres Bestands verkauft“, bestätigt Vanessa Stützle, Head of E-Commerce s.Oliver.

"Fashion Hero"-Artikel in allen s.Oliver Stores

Auch für den Verkauf im stationären Handel ist man bei s.Oliver sehr positiv gestimmt. "Wir bieten die „Fashion Hero“-Artikel in all unseren eigenen s.Oliver Stores und fast allen s.Oliver Partner-Stores in Deutschland und Österreich an. Nach der ersten Sendung letzte Woche ist der Verkauf dort etwas zeitversetzt angelaufen. Deshalb rechnen wir vor allem wieder für kommenden Freitag und Samstag mit starken Verkaufstagen. Nach der ersten Sendung waren an einigen der über 380 POS Artikel nicht mehr erhältlich“, so Mathias Eckert, s.Oliver Managing Director International Wholesale & Franchise.

Positive Rückmeldungen auf Facebook

Nicht allein durch die Abverkäufe erfährt s.Oliver positives Feedback auf die Sendung. Über die Facebook-Seite und den Kundendienst erreichen das Unternehmen überwiegend positive Rückmeldungen. „Die Kundinnen und Zuschauer bestätigten in ihren Kommentaren meine Einkäuferwahl und finden, dass die Styles zu uns als Marke und Unternehmen gut passen“, freut sich Petra Winter, Creative Director s.Oliver und Einkäuferin bei „Fashion Hero“.

Nächste Sendung

Die nächste Sendung „Fashion Hero“ läuft am Mittwoch, 23.Oktober 2013 um 20.15 Uhr, auf ProSieben. Mehr zur Show unter www.prosieben.de/tv/fashion-hero/ oder http://www.soliver.com/fashion-hero

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
s.Oliver

Großer Run auf die „Fashion Hero“ Artikel bei s.Oliver

s.Oliver

Heiß begehrt: Das rote Kleid von Richard Kravetz war wenige Stunden nach Ausstrahlung der zweiten Show online ausverkauft.

Die Nachfrage der Zuschauer nach der „Fashion Hero" Designerware ist riesig. Gestern Abend sendete ProSieben die zweite Show: Petra Winter lieferte sich beim Bieten um die neuen Designer-Kreationen mit ihren Einkäufer-Konkurrenten von ASOS und Karstadt ein hartes Rennen. Das rote Stretchkleid von Richard Kravetz sowie die ausgefallenen Herrenoberteile des Nachwuchstalents Tim Labenda werden ab sofort durch s.Oliver verkauft und fanden bereits direkt nach der Show reißenden Absatz.

Ansturm direkt nach dem Abspann

"In unserem E-Shop ging der Ansturm auf die Artikel direkt mit dem Abspann der Sendung los. Innerhalb von nur drei Stunden war das Kleid von Richard Kravetz vergriffen. Auch der Verkauf der Herrenartikel von Tim Labenda läuft sehr gut an. Am ersten Verkaufstag haben wir von einigen Styles bereits schon die Hälfte unseres Bestands verkauft“, bestätigt Vanessa Stützle, Head of E-Commerce s.Oliver.

"Fashion Hero"-Artikel in allen s.Oliver Stores

Auch für den Verkauf im stationären Handel ist man bei s.Oliver sehr positiv gestimmt. "Wir bieten die „Fashion Hero“-Artikel in all unseren eigenen s.Oliver Stores und fast allen s.Oliver Partner-Stores in Deutschland und Österreich an. Nach der ersten Sendung letzte Woche ist der Verkauf dort etwas zeitversetzt angelaufen. Deshalb rechnen wir vor allem wieder für kommenden Freitag und Samstag mit starken Verkaufstagen. Nach der ersten Sendung waren an einigen der über 380 POS Artikel nicht mehr erhältlich“, so Mathias Eckert, s.Oliver Managing Director International Wholesale & Franchise.

Positive Rückmeldungen auf Facebook

Nicht allein durch die Abverkäufe erfährt s.Oliver positives Feedback auf die Sendung. Über die Facebook-Seite und den Kundendienst erreichen das Unternehmen überwiegend positive Rückmeldungen. „Die Kundinnen und Zuschauer bestätigten in ihren Kommentaren meine Einkäuferwahl und finden, dass die Styles zu uns als Marke und Unternehmen gut passen“, freut sich Petra Winter, Creative Director s.Oliver und Einkäuferin bei „Fashion Hero“.

Nächste Sendung

Die nächste Sendung „Fashion Hero“ läuft am Mittwoch, 23.Oktober 2013 um 20.15 Uhr, auf ProSieben. Mehr zur Show unter www.prosieben.de/tv/fashion-hero/ oder http://www.soliver.com/fashion-hero

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben