Baumpflanzung zum Abschluss der Baustelle

Grüner Schulweg in Kürnach fertiggestellt

Pünktlich mit dem ersten Schneefall konnte die Baumaßnahme „Grüner Schulweg“, die im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms „Zukunft Stadtgrün“ durchgeführt wird, fertiggestellt werden.

Zum Abschluss der Baumaßnahme wurden jetzt die vorgesehenen Bäume entlang dieses „Grünen Schulwegs“ und an den neu gestalteten Außenanlagen gepflanzt. In der 1,6 Mio. Euro teuren Maßnahme sind sowohl Straßenbaumaßnahmen auf dem Schulweg aber besonders auch ein Spiel- und Sportgelände, enthalten. Die mit 1 Mio. geförderte Maßnahme sieht eine Einbahnstraßenregelung mit Verkehrsberuhigung in Richtung Grundschule mit dem neuen Kindergarten und dem Familienzentrum vor. 

Im Zuge der Maßnahme wurde jede Menge Grün aber auch Bewegungsmöglichkeiten für die Kinder errichtet. „Neben der Sanierung der Gehwege und Straßen wurde auch an die Barrierefreiheit und den Bewegungsdrang der Kinder gedacht“, so Bürgermeister Thomas Eberth. Mit unterschiedlichen Spielgeräten zum Hüpfen, Klettern, Balancieren und Toben sollen die motorischen Fähigkeiten der Kinder gestärkt werden. In Abstimmung mit dem Sportverein Kürnach wurde eine großzügige Beachvolleyball-Anlage mit zwei Spielfeldern errichtet. Außerdem sind sowohl für die neuen Anlaufstationen an der Schule aber auch für die Dorfmitte, jede Menge neue Parkplätze entstanden.

Sicherer und grüner Schulweg

„Auch im Untergrund wurde für die Zukunft vorgesorgt“, erläutert Herr Thomas Achstetter vom Büro arc.grün. Neben Glasfaseranschlüssen für die Schule und die privaten Haushalte wurde weiter in das innerörtliche Trennsystem investiert. Dabei wird die Straßen- und Oberflächenentwässerung bei Regenfällen in ein separates Kanalsystem geleitet und über Retentionsflächen dem natürlichen Wasserkreislauf zugeführt. „Die Baumaßnahme, die zum Teil durch die Firma Burger und die Firma Fleischhacker durchgeführt wurde, macht den Schulweg sicherer und grüner aber auch sportlicher und ökologischer“, freut sich Bürgermeister Thomas Eberth.

Zum Abschluss der Maßnahme wurden 30 neue Bäume gepflanzt und etliche Sträucher, Gräser sowie Blumenzwiebeln in die Pflanzbeete gesetzt. Im Frühjahr wird der „Grüne Schulweg“ dann mit den Kindern offiziell eingeweiht. Die Straße kann aber vor Weihnachten schon befahren werden

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Baumpflanzung zum Abschluss der Baustelle

Grüner Schulweg in Kürnach fertiggestellt

Pünktlich mit dem ersten Schneefall konnte die Baumaßnahme „Grüner Schulweg“, die im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms „Zukunft Stadtgrün“ durchgeführt wird, fertiggestellt werden.

Zum Abschluss der Baumaßnahme wurden jetzt die vorgesehenen Bäume entlang dieses „Grünen Schulwegs“ und an den neu gestalteten Außenanlagen gepflanzt. In der 1,6 Mio. Euro teuren Maßnahme sind sowohl Straßenbaumaßnahmen auf dem Schulweg aber besonders auch ein Spiel- und Sportgelände, enthalten. Die mit 1 Mio. geförderte Maßnahme sieht eine Einbahnstraßenregelung mit Verkehrsberuhigung in Richtung Grundschule mit dem neuen Kindergarten und dem Familienzentrum vor. 

Im Zuge der Maßnahme wurde jede Menge Grün aber auch Bewegungsmöglichkeiten für die Kinder errichtet. „Neben der Sanierung der Gehwege und Straßen wurde auch an die Barrierefreiheit und den Bewegungsdrang der Kinder gedacht“, so Bürgermeister Thomas Eberth. Mit unterschiedlichen Spielgeräten zum Hüpfen, Klettern, Balancieren und Toben sollen die motorischen Fähigkeiten der Kinder gestärkt werden. In Abstimmung mit dem Sportverein Kürnach wurde eine großzügige Beachvolleyball-Anlage mit zwei Spielfeldern errichtet. Außerdem sind sowohl für die neuen Anlaufstationen an der Schule aber auch für die Dorfmitte, jede Menge neue Parkplätze entstanden.

Sicherer und grüner Schulweg

„Auch im Untergrund wurde für die Zukunft vorgesorgt“, erläutert Herr Thomas Achstetter vom Büro arc.grün. Neben Glasfaseranschlüssen für die Schule und die privaten Haushalte wurde weiter in das innerörtliche Trennsystem investiert. Dabei wird die Straßen- und Oberflächenentwässerung bei Regenfällen in ein separates Kanalsystem geleitet und über Retentionsflächen dem natürlichen Wasserkreislauf zugeführt. „Die Baumaßnahme, die zum Teil durch die Firma Burger und die Firma Fleischhacker durchgeführt wurde, macht den Schulweg sicherer und grüner aber auch sportlicher und ökologischer“, freut sich Bürgermeister Thomas Eberth.

Zum Abschluss der Maßnahme wurden 30 neue Bäume gepflanzt und etliche Sträucher, Gräser sowie Blumenzwiebeln in die Pflanzbeete gesetzt. Im Frühjahr wird der „Grüne Schulweg“ dann mit den Kindern offiziell eingeweiht. Die Straße kann aber vor Weihnachten schon befahren werden

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben