HandyGames

HandyGames Charity Day 2015 - ein voller Erfolg

Foto HandyGames

Getreu dem Motto "Gemeinsam können wir etwas bewegen", sahen es, neben zahlreichen ehrenamtlichen Helfern und nimmermüden Organisatoren, auch die Bundesliga Handballer aus Göppingen und Rimpar als selbstverständlich an, für die gute Sache ihr Können zum Besten zu geben.

Die faire, aber durchaus engagiert geführte Partie, endete 27:32 für den Erstligisten - der wahre Gewinner des Abends ist jedoch die Botschaft: „Krebs geht uns alle an“.

Nachdem Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt mit unterstützenden Worten die Sportgala eröffnet hatte, sorgte ein buntes Programm für Kurzweile in der sich langsam füllenden sOliver Arena. Neben dem äusserst unterhaltsamen Prominenten Spiel, in welchem so mancher Ex-Nationalspieler auftauchte, erwies sich vor allem das Fan-Foto-Shooting als Zuschauermagnet für die jüngsten Wölfe-Fans, die dabei mit ihren Idolen richtig Spaß hatten.

Gutes Spiel – trotz Niederlage

Auch der Hauptprogrammpunkt, das Spiel zwischen den DJK Rimpar Wölfen und dem Altmeister Frisch Auf Göppingen erfüllte die Erwartungen und bot den knapp 2.000 Zuschauern spannenden, hochklassigen Sport. Bis zum 9:10 durch Lars Spieß in der zwanzigsten Spielminute konnte sich keine Mannschaft absetzen und erst zwei vergebene Großchancen der Wölfe gaben dem Bundesligisten Gelegenheit sich so langsam davon zu stehlen. Vor allem über ihre körperlich überlegenen Kreisläufer Manuel Späth und Evgeni Pevnov, sowie dem trickreichen Außenspieler Dragos Oprea, konnten sich die Schwaben nun Vorteile erspielen. Doch die Hausherren kämpften sich zurück und stellten durch einen fulminanten Schlagwurf von Steffen Kaufmann zum 15:16, mit der Pausensirene wieder den Anschluss her.

Jan Winkler sorgte kurz nach Wiederanpfiff für den Ausgleich und weiterhin konnten sich die Wölfe mit dem, ohne fünf WM Teilnehmer angereisten Bundesligafünften, auf Augenhöhe bewegen. Der starke Julian Bötsch glich nach knapp 40 Minuten erneut zum 20:20 aus und fünfzehn Minuten vor Spielende brachten zwei Gegenstoßtreffer von Büttner und Schömig die Heimsieben sogar mit 24:23 in Führung. Bis zum 27:27, fünf Minuten vor dem Abpfiff, hielten die Bürkle-Schützlinge vor mitreisender Atmosphäre den Vergleich auf dem Spielfeld offen, ehe der Franke in Diensten von Göppingen, Felix Lobedank, das Spiel mit drei Treffern in Folge für seine Farben entschied.

Die Gewinner sind …

So richtig traurig war aber trotz der Niederlage der heimischen Handballhelden niemand und spätestens als mit dem Reinerlös von 51.048 € der finanzielle Erfolg der Veranstaltung verkündet wurde, war wieder jedem bewusst worum es an diesem Tag ging und wer die eigentlichen Gewinner sind.

Die Verantwortlichen Gabriele Nelkenstock (Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V.) und Daniel Sauer (Geschäftsführer DJK Rimpar Wölfe) freuen sich entsprechend über einen erfolgreichen Tag: „Die wochenlange ehrenamtliche Arbeit und Vorbereitungen die im Hintergrund gelaufen sind haben sich mehr als gelohnt“, sind sich Nelkenstock und Sauer einig.

Statistik:

Gewinner: Hilfe im Kampf gegen Krebs, DJK Rimpar Jugend, 1850 Zuschauer, Sport in der Region Würzburg.

Danke an: 200 ehrenamtliche Helfer, Gönner und Organisatoren, Daniel Sauer All Stars, TSV Rödelsee, Frisch Auf Göppingen, DJK Rimpar Wölfe, Faschingsgesellschaft Versbach, Einlaufkinder Spielvereinigung Giebelstadt und DJK Rimpar, und alle die durch ihr Kommen einen Beitrag geleistet haben.

Ergebnisse: 51.048€ für die gute Sache            

                      Daniel Sauer All-Stars vs. TSV Rödelsee & Friends 25:25            

                      DJK Rimpar Wölfe vs. Frisch Auf! Göppingen 27:32

Bild: Gemeinsam etwas bewegern - Gruppenfoto in Rimpar.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben