Innovation in der Praxis

Hightech-Sensoren machen Messtechnik feinfühliger

Hightech-Messtechnik im Carritas Bildungszenrtum Don Bosco
Präsentation bei angehenden Zerspanungsmechanikern am Schottenanger gewährt Einblick in die Welt der Koordinaten-Messtechnik.

Einen näheren Einblick in die Welt der Koordinaten-Messtechnik mit optischen Sensoren und Multisensorik erhielten angehende Zerspanungsmechaniker des Berufsbildungswerks (BBW) am Würzburger Schottenanger. Die Ausbilder Helmut Baier und Benedikt Wohlfart hatten auf der Messe „Blechexpo“ in Stuttgart enge Kontakte zum Gießener Meßgeräte-Spezialisten Werth geknüpft. Joachim Bohnsack und Klaus Müller kamen eigens in die Ausbildungswerkstätten am Schottenanger, um den jungen Leuten vor Ort ein innovatives Multisensor-Koordinatenmessgerät vorzustellen.

Große Werkstücke auf einen Blick vermessen

In ihrer rund einstündigen Präsentation stellten die Experten die Einsatzbereiche und Vorteile der dimensionellen Messtechnik vor. Insbesondere eignet sie sich für das Messen großvolumiger Werkstücke aus verschiedenen Ansichten. „Wir freuen uns, wenn wir unseren tägliche Ausbildung mit externen Referenten bereichern können und unsere Auszubildende so einen realistischen Einblick in die berufliche Praxis erhalten“, betonen die Ausbilder Helmut Baier und Benedikt Wohlfart.

Ausblick auf die Blechexpo 2021

Die angehenden Zerspanungsmechaniker zeigten sich sehr interessiert an der Präsentation der beiden Gäste. Spätestens im Oktober 2021 gibt es für alle Beteiligten möglicherweise ein Wiedersehen: Dann steht für die Auszubildenden die Exkursion zur 15. internationalen Fachmesse für Blechbarbeitung - der Blechexpo - nach Stuttgart an.

Die gemeinnützige Caritas-Don Bosco GmbH Würzburg ist ein überregionales Bildungszentrum in gemeinsamer Trägerschaft der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos und des Caritasverbandes der Diözese Würzburg.

Artikel teilen
Innovation in der Praxis

Hightech-Sensoren machen Messtechnik feinfühliger

Hightech-Messtechnik im Carritas Bildungszenrtum Don Bosco
Präsentation bei angehenden Zerspanungsmechanikern am Schottenanger gewährt Einblick in die Welt der Koordinaten-Messtechnik.

Einen näheren Einblick in die Welt der Koordinaten-Messtechnik mit optischen Sensoren und Multisensorik erhielten angehende Zerspanungsmechaniker des Berufsbildungswerks (BBW) am Würzburger Schottenanger. Die Ausbilder Helmut Baier und Benedikt Wohlfart hatten auf der Messe „Blechexpo“ in Stuttgart enge Kontakte zum Gießener Meßgeräte-Spezialisten Werth geknüpft. Joachim Bohnsack und Klaus Müller kamen eigens in die Ausbildungswerkstätten am Schottenanger, um den jungen Leuten vor Ort ein innovatives Multisensor-Koordinatenmessgerät vorzustellen.

Große Werkstücke auf einen Blick vermessen

In ihrer rund einstündigen Präsentation stellten die Experten die Einsatzbereiche und Vorteile der dimensionellen Messtechnik vor. Insbesondere eignet sie sich für das Messen großvolumiger Werkstücke aus verschiedenen Ansichten. „Wir freuen uns, wenn wir unseren tägliche Ausbildung mit externen Referenten bereichern können und unsere Auszubildende so einen realistischen Einblick in die berufliche Praxis erhalten“, betonen die Ausbilder Helmut Baier und Benedikt Wohlfart.

Ausblick auf die Blechexpo 2021

Die angehenden Zerspanungsmechaniker zeigten sich sehr interessiert an der Präsentation der beiden Gäste. Spätestens im Oktober 2021 gibt es für alle Beteiligten möglicherweise ein Wiedersehen: Dann steht für die Auszubildenden die Exkursion zur 15. internationalen Fachmesse für Blechbarbeitung - der Blechexpo - nach Stuttgart an.

Die gemeinnützige Caritas-Don Bosco GmbH Würzburg ist ein überregionales Bildungszentrum in gemeinsamer Trägerschaft der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos und des Caritasverbandes der Diözese Würzburg.

nach oben