Gründermesse Mainfranken 2021

IHK als Wegbegleiter in die berufliche Selbstständigkeit

Die IHK Würzburg-Schweinfurt lädt im November Gründungswillige, Existenzgründer, Start-ups sowie Unternehmensnachfolger zur Gründermesse Mainfranken ein. Die Messe findet am 18. November in der IHK-Hauptgeschäftsstelle in Würzburg statt.

Beginn ist um 10:00 Uhr. Bis 17:00 Uhr bieten über 20 regionale Institutionen und Organisationen Hilfestellungen rund um die berufliche Selbstständigkeit.

„Mit der Gründermesse bieten wir gemeinsam mit regionalen Institutionen allen Interessierten die Chance, sich vor Ort, an einem Tag und im persönlichen Gespräch alle wichtigen Informationen rund um die berufliche Selbstständigkeit einzuholen“, erklärt der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Sascha Genders.

Zu den Ausstellern in diesem Jahr gehören beispielsweise die Agentur für Arbeit, das Finanzamt, die Handwerkskammer für Unterfranken, die LfA Förderbank Bayern, die Universität Würzburg und die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt sowie die regionalen Gründerzentren wie das TGZ Würzburg, das Starthouse Spessart oder das Zentrum für Digitale Innovationen (ZDI). Erstmals dabei als Aussteller ist in diesem Jahr das Institut für freie Berufe „IFB“.

Die Teilnahme an der Gründermesse Mainfranken ist kostenfrei. Verbindliche Termine mit den Ausstellern können auf Wunsch vorab vereinbart werden. Eine Übersicht aller Aussteller und das Programm ist online verfügbar unter https://events.wuerzburg.ihk.de/gruendermesse2021

Gründungswoche Mainfranken 2021

Die Gründermesse Mainfranken ist Teil der „Gründungswoche Mainfranken 2021“ und der „Gründungswoche Deutschland“ des Bundeswirtschaftsministeriums vom 15. bis zum 21. November 2021. Die IHK bietet im Rahmen der Gründerwoche folgende Events:

15. November 2021: Workshop „Generationenwechsel und Unternehmensnachfolge innerhalb der Familie“, 09:00 Uhr

15. November 2021: Was bin ich? Freiberuflichkeit vs. Gewerbebetrieb, 15 Uhr, online

16. November 2021: Kooperationsveranstaltung gemeinsam mit den WJ Mainfranken, der FHWS, dem ZDI und dem TGZ „Blind-Date für Start-ups und KMUs“, 14 Uhr, Würzburg

16. November 2021: Sprechtag „Marke- und Patent“, Einzelgespräche von 15:00 - 17:00 Uhr

17. November 2021: Sprechtag „Websitegestaltung und Online Shop“, Einzelgespräche von 09:30 – 12:00 Uhr

17. November 2021: BusinessClass – Netzwerk für Unternehmerinnen, „Psychophysiognomik“, 09:00-11:30 Uhr

18. November 2021: Gründermesse Mainfranken,

10:00 – 17:00 Uhr

19. November 2021: Workshop „Wie bringe ich meine Kalkulation aufs Papier?“ 09:00-10:30 Uhr

Des Weiteren bieten die IHK-Kooperationspartner im Rahmen der Gründungswoche folgende Events an:

12. bis 13. November 2021: 3. Campus StartUp Night, FHWS

16. November 2021: Social Entrepreneurship in der Vorlesungsreihe Gründen@FHWS

18. November 2021: Female Founders, FHWS

22. November 2021: Existenzgründerseminar „Erfolgreich Gründen: Analog & Digital“ vom RSG und ZDI, 09:00 – 13:00 Uhr

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Gründermesse Mainfranken 2021

IHK als Wegbegleiter in die berufliche Selbstständigkeit

Die IHK Würzburg-Schweinfurt lädt im November Gründungswillige, Existenzgründer, Start-ups sowie Unternehmensnachfolger zur Gründermesse Mainfranken ein. Die Messe findet am 18. November in der IHK-Hauptgeschäftsstelle in Würzburg statt.

Beginn ist um 10:00 Uhr. Bis 17:00 Uhr bieten über 20 regionale Institutionen und Organisationen Hilfestellungen rund um die berufliche Selbstständigkeit.

„Mit der Gründermesse bieten wir gemeinsam mit regionalen Institutionen allen Interessierten die Chance, sich vor Ort, an einem Tag und im persönlichen Gespräch alle wichtigen Informationen rund um die berufliche Selbstständigkeit einzuholen“, erklärt der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Sascha Genders.

Zu den Ausstellern in diesem Jahr gehören beispielsweise die Agentur für Arbeit, das Finanzamt, die Handwerkskammer für Unterfranken, die LfA Förderbank Bayern, die Universität Würzburg und die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt sowie die regionalen Gründerzentren wie das TGZ Würzburg, das Starthouse Spessart oder das Zentrum für Digitale Innovationen (ZDI). Erstmals dabei als Aussteller ist in diesem Jahr das Institut für freie Berufe „IFB“.

Die Teilnahme an der Gründermesse Mainfranken ist kostenfrei. Verbindliche Termine mit den Ausstellern können auf Wunsch vorab vereinbart werden. Eine Übersicht aller Aussteller und das Programm ist online verfügbar unter https://events.wuerzburg.ihk.de/gruendermesse2021

Gründungswoche Mainfranken 2021

Die Gründermesse Mainfranken ist Teil der „Gründungswoche Mainfranken 2021“ und der „Gründungswoche Deutschland“ des Bundeswirtschaftsministeriums vom 15. bis zum 21. November 2021. Die IHK bietet im Rahmen der Gründerwoche folgende Events:

15. November 2021: Workshop „Generationenwechsel und Unternehmensnachfolge innerhalb der Familie“, 09:00 Uhr

15. November 2021: Was bin ich? Freiberuflichkeit vs. Gewerbebetrieb, 15 Uhr, online

16. November 2021: Kooperationsveranstaltung gemeinsam mit den WJ Mainfranken, der FHWS, dem ZDI und dem TGZ „Blind-Date für Start-ups und KMUs“, 14 Uhr, Würzburg

16. November 2021: Sprechtag „Marke- und Patent“, Einzelgespräche von 15:00 - 17:00 Uhr

17. November 2021: Sprechtag „Websitegestaltung und Online Shop“, Einzelgespräche von 09:30 – 12:00 Uhr

17. November 2021: BusinessClass – Netzwerk für Unternehmerinnen, „Psychophysiognomik“, 09:00-11:30 Uhr

18. November 2021: Gründermesse Mainfranken,

10:00 – 17:00 Uhr

19. November 2021: Workshop „Wie bringe ich meine Kalkulation aufs Papier?“ 09:00-10:30 Uhr

Des Weiteren bieten die IHK-Kooperationspartner im Rahmen der Gründungswoche folgende Events an:

12. bis 13. November 2021: 3. Campus StartUp Night, FHWS

16. November 2021: Social Entrepreneurship in der Vorlesungsreihe Gründen@FHWS

18. November 2021: Female Founders, FHWS

22. November 2021: Existenzgründerseminar „Erfolgreich Gründen: Analog & Digital“ vom RSG und ZDI, 09:00 – 13:00 Uhr

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben