Regierungspreis überreicht

Johanna Bäuerlein und Michael Wolz für Spitzenleistung geehrt

Mit hervorragenden Abschlussnoten beendete die Auszubildende Johanna Bäuerlein ihre Lehrzeit bei der BayWa AG in Gerolzhofen und damit auch die Schulzeit an der Berufsschule Ochsenfurt. Dafür wurde die junge Land- und Baumaschinenmechatronikerin von Landrat Thomas Eberth an der Berufsschule Ochsenfurt mit dem Regierungspreis der Regierung von Unterfranken ausgezeichnet.

Außer Bäuerlein erhielt auch noch Michael Wolz für seine ebenfalls herausragende Leistung den Förderpreis des Fördervereins von Fred Gutjahr, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Fördervereins Berufliche Schulen Kitzingen-Ochsenfurt übereicht. Statt wie üblich mit rund 340 Schülerinnen und Schülern in der Aula, fand die diesjährige Verabschiedung an der Berufsschule in kleinem Kreise statt. Zur Ehrung waren durch Corona bedingt nur die beiden Preisträger*innen, die Schulleitung und die Laudatoren geladen. „Ganz besonders in diesen Zeiten ist es wichtig, jungen Menschen für ihre Leistungen Anerkennung, Respekt und Dank auszusprechen. Deshalb bin ich heute sehr gerne in die Berufsschule Ochsenfurt gekommen, um den beiden persönlich meine und die Glückwünsche des Landkreises Würzburg zu überbringen“, betonte Landrat Thomas Eberth bei der Verabschiedungsfeier. „Es ist beeindruckend, zu sehen, was junge Menschen leisten können und dass sich eine junge Frau in einer bisherigen Männerdomäne durchsetzt, find ich Klasse“, so der Landrat begeistert. 

Ehrenamtlich engagierte Land- und Baumaschinenmechatronikerin gewinnt Regierungspreis

Johanna Bäuerlein wuchs in Michelau im Landkreis Schweinfurt auf. Nach ihrem Abschluss an der Mittelschule Gerolzhofen begann sie 2017 ihre Ausbildung bei der BayWa AG zur Land- und Maschinenbaumechatronikerin. Als eine der wenigen Frauen in ihrer Klasse zeigte sie mit Bravour, dass sie sich ausgezeichnet in dem männerdominierten Beruf zurechtfindet, wobei die hervorragenden Abschlussnoten für sich sprechen. Da sie nicht nur eine fachlich hervorragende Leistung erbracht hat, sondern sich auch noch ehrenamtlich bei der Feuerwehr, der Dorfjugend und der Katholischen Landjugendbewegung engagiert, wurde sie heute mit dem Regierungspreis geehrt.

"Freude an der Verantwortung"

„Jedes Unternehmen kann sich glücklich schätzen, wenn sie so junge und qualifizierte Mitarbeiter haben, die tolle Arbeit leisten. Ich wünsche Ihnen, dass Sie sich die Freude an Ihrem Beruf, die Freude an der Verantwortung und die Freude an dem, was sie zukünftig machen erhalten,“ gratulierte Thomas Eberth der Gewinnerin des Regierungspreises, Johanna Bäuerlein.

Als nächstes wird sie ihren beruflichen Weg in ihrem Ausbildungsbetrieb fortsetzen und sich zur Groß- und Außenhandelsmanagerin fortbilden. Landrat Thomas Eberth wünschte ihr für ihren weiteren beruflichen und persönlichen Lebensweg alles Gute und viel Erfolg.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Regierungspreis überreicht

Johanna Bäuerlein und Michael Wolz für Spitzenleistung geehrt

Mit hervorragenden Abschlussnoten beendete die Auszubildende Johanna Bäuerlein ihre Lehrzeit bei der BayWa AG in Gerolzhofen und damit auch die Schulzeit an der Berufsschule Ochsenfurt. Dafür wurde die junge Land- und Baumaschinenmechatronikerin von Landrat Thomas Eberth an der Berufsschule Ochsenfurt mit dem Regierungspreis der Regierung von Unterfranken ausgezeichnet.

Außer Bäuerlein erhielt auch noch Michael Wolz für seine ebenfalls herausragende Leistung den Förderpreis des Fördervereins von Fred Gutjahr, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Fördervereins Berufliche Schulen Kitzingen-Ochsenfurt übereicht. Statt wie üblich mit rund 340 Schülerinnen und Schülern in der Aula, fand die diesjährige Verabschiedung an der Berufsschule in kleinem Kreise statt. Zur Ehrung waren durch Corona bedingt nur die beiden Preisträger*innen, die Schulleitung und die Laudatoren geladen. „Ganz besonders in diesen Zeiten ist es wichtig, jungen Menschen für ihre Leistungen Anerkennung, Respekt und Dank auszusprechen. Deshalb bin ich heute sehr gerne in die Berufsschule Ochsenfurt gekommen, um den beiden persönlich meine und die Glückwünsche des Landkreises Würzburg zu überbringen“, betonte Landrat Thomas Eberth bei der Verabschiedungsfeier. „Es ist beeindruckend, zu sehen, was junge Menschen leisten können und dass sich eine junge Frau in einer bisherigen Männerdomäne durchsetzt, find ich Klasse“, so der Landrat begeistert. 

Ehrenamtlich engagierte Land- und Baumaschinenmechatronikerin gewinnt Regierungspreis

Johanna Bäuerlein wuchs in Michelau im Landkreis Schweinfurt auf. Nach ihrem Abschluss an der Mittelschule Gerolzhofen begann sie 2017 ihre Ausbildung bei der BayWa AG zur Land- und Maschinenbaumechatronikerin. Als eine der wenigen Frauen in ihrer Klasse zeigte sie mit Bravour, dass sie sich ausgezeichnet in dem männerdominierten Beruf zurechtfindet, wobei die hervorragenden Abschlussnoten für sich sprechen. Da sie nicht nur eine fachlich hervorragende Leistung erbracht hat, sondern sich auch noch ehrenamtlich bei der Feuerwehr, der Dorfjugend und der Katholischen Landjugendbewegung engagiert, wurde sie heute mit dem Regierungspreis geehrt.

"Freude an der Verantwortung"

„Jedes Unternehmen kann sich glücklich schätzen, wenn sie so junge und qualifizierte Mitarbeiter haben, die tolle Arbeit leisten. Ich wünsche Ihnen, dass Sie sich die Freude an Ihrem Beruf, die Freude an der Verantwortung und die Freude an dem, was sie zukünftig machen erhalten,“ gratulierte Thomas Eberth der Gewinnerin des Regierungspreises, Johanna Bäuerlein.

Als nächstes wird sie ihren beruflichen Weg in ihrem Ausbildungsbetrieb fortsetzen und sich zur Groß- und Außenhandelsmanagerin fortbilden. Landrat Thomas Eberth wünschte ihr für ihren weiteren beruflichen und persönlichen Lebensweg alles Gute und viel Erfolg.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben