Malteser Hilfsdienst e.V.

Malteser Buswallfahrt nach Altötting für Senioren, Kranke und Behinderte

Der Höhepunkt der Malteser Wallfahrt. Foto: Malteser/Hans-Joachim Wagner

In Altötting steht unter anderem ein Pontifikalgottesdienst mit Erzabt Korbinian auf der Agenda.

Auch heuer organisieren die Malteser in Stadt und Landkreis Würzburg am Sonntag, 17. Juli 2016, wieder die traditionelle (Bus-) Wallfahrt nach Altötting, zu der sie besonders ältere und behinderte Menschen einladen. Abfahrt ist um 5.30 Uhr, die Rückkunft gegen 21 Uhr. Anmeldung ist nötig und bis zum 30. Juni 2016 bei den Maltesern Würzburg möglich: 0931/4505-203 oder sandra.weiss(at)malteser.org . Die Teilnahmegebühr beträgt 37 Euro.

Malteser Helferinnen und Helfer übernehmen die Betreuung während der gesamten Fahrt und auch in Altötting. Rollstühle können gerne mitgenommen werden, ein eigenständiges Einsteigen in den Reisebus sollte aber möglich sein. Bereits im Bus ist eine geistliche Leitung dabei. 

Pilger aus allen bayerischen Diözesen

In Altötting feiern die Pilger in der St.-Anna-Basilika einen Pontifikalgottesdienst mit Erzabt Korbinian Birnacher von St. Peter in Salzburg. Nach dem gemeinsamen Mittagessen ist in der Gnadenkapelle noch eine Andacht, bei der die Teilnehmer die Möglichkeit haben, mitgebrachte Andachtsgegenstände segnen zu lassen.

Die jährliche Wallfahrt nach Altötting ist eine gemeinsame Aktion der Malteser in ganz Bayern, an der sich Pilger aus allen bayerischen Diözesen beteiligen.

Bildunterschrift: Höhepunkt der Malteser Wallfahrt ist die Segnung der Pilger mit dem Gnadenbild von der Schwarzen Madonna von Altötting.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Malteser Hilfsdienst e.V.

Malteser Buswallfahrt nach Altötting für Senioren, Kranke und Behinderte

Der Höhepunkt der Malteser Wallfahrt. Foto: Malteser/Hans-Joachim Wagner

In Altötting steht unter anderem ein Pontifikalgottesdienst mit Erzabt Korbinian auf der Agenda.

Auch heuer organisieren die Malteser in Stadt und Landkreis Würzburg am Sonntag, 17. Juli 2016, wieder die traditionelle (Bus-) Wallfahrt nach Altötting, zu der sie besonders ältere und behinderte Menschen einladen. Abfahrt ist um 5.30 Uhr, die Rückkunft gegen 21 Uhr. Anmeldung ist nötig und bis zum 30. Juni 2016 bei den Maltesern Würzburg möglich: 0931/4505-203 oder sandra.weiss(at)malteser.org . Die Teilnahmegebühr beträgt 37 Euro.

Malteser Helferinnen und Helfer übernehmen die Betreuung während der gesamten Fahrt und auch in Altötting. Rollstühle können gerne mitgenommen werden, ein eigenständiges Einsteigen in den Reisebus sollte aber möglich sein. Bereits im Bus ist eine geistliche Leitung dabei. 

Pilger aus allen bayerischen Diözesen

In Altötting feiern die Pilger in der St.-Anna-Basilika einen Pontifikalgottesdienst mit Erzabt Korbinian Birnacher von St. Peter in Salzburg. Nach dem gemeinsamen Mittagessen ist in der Gnadenkapelle noch eine Andacht, bei der die Teilnehmer die Möglichkeit haben, mitgebrachte Andachtsgegenstände segnen zu lassen.

Die jährliche Wallfahrt nach Altötting ist eine gemeinsame Aktion der Malteser in ganz Bayern, an der sich Pilger aus allen bayerischen Diözesen beteiligen.

Bildunterschrift: Höhepunkt der Malteser Wallfahrt ist die Segnung der Pilger mit dem Gnadenbild von der Schwarzen Madonna von Altötting.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben